Warburg-HIH Invest verkauft Büroimmobilie in Wien

Die Immobilien-Investmentgesellschaft Warburg-HIH Invest hat im Rahmen eines Share-Deals eine Wiener Büroimmobilie an einen von der luxemburgischen Blue Colibri Capital gemanagten Immobilienfonds verkauft. Das achtgeschossige Bürogebäude wurde im Jahr 2002 errichtet. Es bietet eine Gesamtmietfläche von rund 13.830 Quadratmetern und 147 Tiefgaragenstellplätze. Hauptmieter ist die Republik Österreich mit dem Bundesministerium für Finanzen als Nutzer. Die durchschnittliche Mietvertragslaufzeit beträgt etwa zehn Jahre. Die Veräußerung der von Warburg-HIH Invest im Dezember 2015 erworbenen Immobilie erfolgte in einem limitierten Bieterverfahren.

„Durch aktives Asset Management konnte das Ertragspotenzial des Objektes langfristig gesichert werden. Die überdurchschnittlich lange Restlaufzeit der Mietverträge spiegelt die Nachfrage an funktionellen Büroflächen in diesem Teilmarkt wider“, sagt Jana Wetzel, Real Estate Manager bei Warburg-HIH Invest Austria.

„Wir haben uns Ende des vergangenen Jahres strategisch für den Verkauf entschieden, da wir eine Wertsteigerung gegenüber den Gesamtinvestitionskosten bei Erwerb Ende 2015 erreichen konnten“, ergänzt Matthias Brodeßer, Head of Transaction Management International der Warburg-HIH Invest. „Unabhängig von diesem Verkauf wollen wir unser bestehendes Portfolio in Österreich auch zukünftig um weitere Gewerbeimmobilien akkumulieren.“ (DFPA/JF1)

Quelle: Pressemitteilung Warburg-HIH Invest

Die Warburg-HIH Invest Real Estate (Warburg-HIH Invest) bietet als Immobilien-Investment-Manager das gesamte Spektrum an nationalen und internationalen Immobilien-Investments für institutionelle Investoren.

www.warburg-hih.com

Zurück

Sachwertinvestments

Der Zweitmarkt für geschlossene Fonds startete mit einem guten ersten ...

Die Kapitalverwaltungsgesellschaft Hamburg Asset Management (HAM) ...