"World Investor Week": BaFin nimmt erneut an weltweiter Aktionswoche teil

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) beteiligt sich zum dritten Mal an der World Investor Week (WIW), einer weltweiten Aktionswoche für Anleger. Die WIW findet in diesem Jahr vom 30. September bis zum 4. Oktober statt. Die BaFin wird in dieser Zeit auf www.bafin.de eine neue Broschüre über die Grundregeln der Geldanlage und eine Neuauflage ihres „Kleine(n) ABC(s) der Geldanlage“ in leichter Sprache veröffentlichen.

Außerdem wird sie auf ihrer Homepage ein Video veröffentlichen, das Verbraucher über Regelungen der zweiten europäischen Finanzmarktrichtlinie (Markets in Financial Instruments Directive II – MiFID II) und der PRIIPs-Verordnung informiert. Das Kürzel „PRIIPs“ steht für „Packaged Retail and Insurance-based Investment Products“. Der deutsche Begriff: verpackte Anlageprodukte für Kleinanleger und Versicherungsanlageprodukte, die einem Anlagerisiko unterliegen. Erläutert werden in dem Video die Ex-ante-Kosteninformation, das Basisinformationsblatt und die Geeignetheitserklärung, die Wertpapierdienstleistungsunternehmen ihren Kunden bei der Anlageberatung zur Verfügung stellen müssen, und das Aufzeichnen von Telefonaten (Taping).

Im Nachgang zur Aktionswoche nehmen BaFin­Experten am 17. Oktober ab 10.30 Uhr wieder an einem digitalen Stammtisch des „Digital Kompass“ teil, um insbesondere ältere Verbraucher per Video über das Thema „Digitalisierung im Finanzwesen – Neue Möglichkeiten und Neue Risiken“ zu informieren. Ein Link zur Teilnahme an der Veranstaltung wird ab Anfang Oktober auf der Webseite der BaFin veröffentlicht. Nähere Informationen zur Veranstaltung können der Webseite des „Digital Kompass“ entnommen werden. Der „Digital Kompass“ ist ein gemeinsames Projekt der Bundesarbeitsgemeinschaft für Senioren­Organisationen (BAGSO) und Deutschland sicher im Netz (DsiN), das zur Vernetzung von Angeboten beitragen will, die ältere Menschen bei der Nutzung des Internets begleiten.

Initiatorin der „World Investor Week“ ist die Internationale Organisation der Wertpapieraufsichtsbehörden IOSCO. Die Informationswoche soll dazu beitragen, weltweit auf die Bedeutung von Anlegerschutz, ­aufklärung und ­bildung aufmerksam zu machen. Die einzelnen Aktionen werden von den nationalen Aufsichtsbehörden selbstständig geplant und organisiert. (DFPA/mb1)

Quelle: Pressemitteilung BaFin

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (Bafin) ist eine Anstalt des öffentlichen Rechts mit Sitz in Bonn und Frankfurt am Main. Sie vereinigt die Aufsicht über Banken und Finanzdienstleister, Versicherer und den Wertpapierhandel unter einem Dach. Ihr Hauptziel ist es, ein funktionsfähiges, stabiles und integres deutsches Finanzsystem zu gewährleisten.

www.bafin.de

Zurück

Veranstaltungen

Am 9. Juni 2020 veranstaltet die WM-Gruppe das Webinar "Nachhaltigkeitsbezogene ...

Am 10. Juni 2020 veranstaltet der Fondsinitiator Torendo Capital Solutions in ...

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.
In dieser Übersicht können Sie, einzelne Cookies einer Kategorie oder ganze Kategorien an- und abwählen. Außerdem erhalten Sie weitere Informationen zu den verfügbaren Cookies.
Gruppe Essenziell
Name Netzhirsch
Technischer Name _netzhirsch_cookie_opt_in
Anbieter
Ablauf in Tagen 30
Datenschutz
Zweck Wird verwendet, um festzustellen, welches Cookie akzeptiert oder abgelehnt wurde.
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name Contao CSRF Token
Technischer Name csrf_contao_csrf_token
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Dient zum Schutz der Website vor Fälschungen von standortübergreifenden Anfragen . Nach dem Schließen des Browsers wird das Cookie wieder gelöscht
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name PHP SESSION ID
Technischer Name PHPSESSID
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Cookie von PHP (Programmiersprache), PHP Daten-Identifikator. Enthält nur einen Verweis auf die aktuelle Sitzung. Im Browser des Nutzers werden keine Informationen gespeichert und dieses Cookie kann nur von der aktuellen Website genutzt werden. Dieses Cookie wird vor allem in Formularen benutzt, um die Benutzerfreundlichkeit zu erhöhen. In Formulare eingegebene Daten werden z. B. kurzzeitig gespeichert, wenn ein Eingabefehler durch den Nutzer vorliegt und dieser eine Fehlermeldung erhält. Ansonsten müssten alle Daten erneut eingegeben werden.
Erlaubt
Gruppe Analyse
Name Google Analytics
Technischer Name _gat,_ga_gid
Anbieter Google
Ablauf in Tagen 1
Datenschutz https://policies.google.com/privacy
Zweck Tracking
Erlaubt