Allianz stellt Kundenservice neu auf und meldet Veränderung im Vorstand

Der Versicherer Allianz Deutschland wird die Führung zentraler Bereiche seines Kundenservice, die bisher im Vorstandsressort „Operations“ gebündelt sind, per 1. Oktober 2020 in die Zuständigkeit der Allianz Sach-, Lebens- und Krankenversicherung geben. Mit den Veränderungen etabliert sich in den Vorständen der Sparten Leben, Kranken und Sach jeweils die neue Ressortverantwortung des Chief Operations Officer (COO). Ziel ist es, Schnittstellen zu reduzieren sowie die Produktverantwortung mit der operativen Serviceverantwortung direkt zu verzahnen. Dies soll den Spartengesellschaften ermöglichen, durchgängige und damit perfekte Kundenerlebnisse zu schaffen.

Die drei Sparten Sach-, Lebens- und Krankenversicherung werden innerhalb der Allianz Deutschland die jeweiligen Betriebseinheiten sowie die produktspezifischen Teile von BIT (Business Process & IT Transformation) verantwortlich führen. Gleichzeitig werden die verbleibenden, übergreifenden Einheiten von Operations, BIT und IT sicherstellen, dass sich die Allianz Deutschland und ihre Vertriebe auf skalierbare, marktnahe, stabile und sichere IT-Anwendungen verlassen können und die Kunden ein einheitliches Auftreten, eine einheitliche Ansprache und überall exzellenten Service erleben.

Jan Malmendier übernimmt die Aufgabe des COO im Vorstand der Allianz Versicherungs-AG. Er ist seit 2008 bei der Allianz, unter anderem als Ressortbereichsleiter Business Process & IT Transformation. Die Personalie steht unter dem Vorbehalt der Zustimmung durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin).

Die Aufgabe des COO im Vorstand der Allianz Lebensversicherungs-AG übernimmt Alf Neumann. Er ist seit 2012 Mitglied des Vorstands der Allianz Lebensversicherung und verantwortet dort den Bereich International und Digitalisierung, der zum gleichen Zeitpunkt in „Operations Leben“ umbenannt wird.

Bei der Allianz Private Krankenversicherung übernimmt Kaan Günay in seiner Funktion als neu berufenes Vorstandsmitglied die Rolle des COO im Ressort Kranken. Günay ist seit 2013 für die Allianz tätig und war zuletzt seit 2018 Head of Global Analytics bei der Allianz Technology in München.

Außerdem wurde Klaus Berge zum 1. August 2020 in den Vorstand der Allianz Private Krankenversicherungs-AG berufen. Er übernimmt das Ressort Finanzen von Katja de la Vin͂a. Berge ist seit 2006 in verschiedenen Funktionen für die Allianz tätig und war zuletzt Chief Financial Officer bei der Allianz SE Reinsurance. (DFPA/JF1)

Quelle: Pressemitteilung Allianz

Die Allianz SE ist ein international tätiger Versicherungskonzern mit Sitz in München. Das 1890 gegründete Unternehmen beschäftigt weltweit über 140.000 Mitarbeiter und verwaltet für mehr als 88 Millionen Kunden in mehr als 70 Ländern Kapitalanlagen im Wert von mehr als 1,4 Billionen Euro.

www.allianz.de

Zurück

Versicherungen

Christian Kussmann (39), Leiter des Geschäftsfeldes Gewerbe beim Versicherer ...

Die Bundesregierung will eine säulenübergreifende, digitale Renteninformation ...

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.
In dieser Übersicht können Sie, einzelne Cookies einer Kategorie oder ganze Kategorien an- und abwählen. Außerdem erhalten Sie weitere Informationen zu den verfügbaren Cookies.
Gruppe Essenziell
Name Netzhirsch
Technischer Name _netzhirsch_cookie_opt_in
Anbieter
Ablauf in Tagen 30
Datenschutz
Zweck Wird verwendet, um festzustellen, welches Cookie akzeptiert oder abgelehnt wurde.
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name Contao CSRF Token
Technischer Name csrf_contao_csrf_token
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Dient zum Schutz der Website vor Fälschungen von standortübergreifenden Anfragen . Nach dem Schließen des Browsers wird das Cookie wieder gelöscht
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name PHP SESSION ID
Technischer Name PHPSESSID
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Cookie von PHP (Programmiersprache), PHP Daten-Identifikator. Enthält nur einen Verweis auf die aktuelle Sitzung. Im Browser des Nutzers werden keine Informationen gespeichert und dieses Cookie kann nur von der aktuellen Website genutzt werden. Dieses Cookie wird vor allem in Formularen benutzt, um die Benutzerfreundlichkeit zu erhöhen. In Formulare eingegebene Daten werden z. B. kurzzeitig gespeichert, wenn ein Eingabefehler durch den Nutzer vorliegt und dieser eine Fehlermeldung erhält. Ansonsten müssten alle Daten erneut eingegeben werden.
Erlaubt
Gruppe Analyse
Name Google Analytics
Technischer Name _gat,_ga_gid
Anbieter Google
Ablauf in Tagen 1
Datenschutz https://policies.google.com/privacy
Zweck Tracking
Erlaubt