Allianz: Vorstandsmandate von Hunt und Thallinger verlängert

Der Aufsichtsrat des Versicherungskonzerns Allianz hat entschieden, die Vorstandsmandate von Jacqueline Hunt – ihrem Wunsch entsprechend – um drei Jahre bis Ende 2022 und von Günther Thallinger um fünf Jahre bis Ende 2024 zu verlängern.

Hunt zeichnet weiterhin verantwortlich für das Asset Management sowie die Lebensversicherung in den USA. Thallinger bleibt verantwortlich für Investment Management, Global Life and Health sowie für ESG (ESG steht für die Integration von Umwelt-, Sozial- und Governance-Faktoren).

Quelle: Pressemitteilung Allianz

Die Allianz-Gruppe betreut mehr als 92 Millionen Privat- und Unternehmenskunden. Die Allianz ist einer der weltweit größten Investoren und betreut im Auftrag ihrer Versicherungskunden ein Investmentportfolio von rund 729 Milliarden Euro. Zudem verwalten die konzerneigenen Asset Manager Pimco und Allianz Global Investors mehr als 1,5 Billionen Euro für Dritte. 2018 erwirtschafteten über 142.000 Mitarbeiter in mehr als 80 Ländern für die Gruppe einen Umsatz von 132 Milliarden Euro und erzielten ein operatives Ergebnis von 11,5 Milliarden Euro.

www.allianz.com

Zurück

Versicherungen

Die Ideal Lebensversicherung wird die aktuell höchste Überschussbeteiligung ...

Im dritten Quartal erzielte die Versicherungsgesellschaft Munich Re trotz ...