Alternativen zur Berufsunfähigkeitsversicherung

Immer mehr Menschen in Deutschland werden vorzeitig berufsunfähig. Dies zeigt das aktuelle Rating zur Berufsunfähigkeit des Analysehauses Morgen & Morgen. Wer jedoch keine Berufsunfähigkeitsversicherung (BU-Versicherung) bekommt, kann Alternativen auf dem Versicherungsmarkt finden.

Die Zahl der Leistungsfälle bei den BU-Versicherungen ist in den vergangenen fünf Jahren deutlich von 34.000 auf 42.000 gestiegen. Dies entspricht einer Steigerung von 20 Prozent. Dabei sind Nervenkrankheiten und psychische Erkrankungen mittlerweile der häufigste Grund und nehmen mit über 28 Prozent bereits Platz eins ein.

Die BU-Versicherung bietet Schutz, das eigentliche Problem ist jedoch, dass rund 25 Prozent der Bundesbürger aus gesundheitlichen oder beruflichen Gründen erst gar keine BU-Versicherung bekämen. Wer sich trotzdem absichern will, kann Alternativen nutzen – sie bieten zwar keinen vollständigen Ersatz, sind aber oft besser, als im Ernstfall mit ganz leeren Händen dazustehen.

Eine mögliche Alternative ist die Erwerbsunfähigkeitsversicherung. Sie zahlt eine monatliche Rente, sofern ein Versicherter in keinem Beruf mehr tätig sein könne, also zu 100 Prozent invalide sei. Die berufliche Qualifikation, bisherige Lebensstellung oder die Arbeitsmarktlage sei hier – im Gegensatz zur BU-Versicherung – ohne Belang. Und solange jemand irgendeine Tätigkeit ausüben könne, fließe auch keine Rente. Dafür sei die Police aber bei vielen Anbietern um bis zu 40 Prozent günstiger als die BU-Versicherung.

Als weitere Alternative gilt die Versicherung gegen schwere Krankheiten (Dread Disease). Sie biete finanziellen Schutz bei bis zu 47 Krankheiten wie etwa Arthritis, Lähmungen, Krebs oder Herzinfarkt und werde von verschiedenen Versicherungen angeboten. Anders als bei der BU-Versicherung zahle die Dread-Disease-Versicherung auch dann, wenn eine der versicherten Krankheiten nicht zur Berufsunfähigkeit führe. Hier genüge es, wenn die Krankheit diagnostiziert werde. Auch gäbe es im Versicherungsfall keine monatliche Rente, sondern einen vertraglich vereinbarten Betrag per Einmalzahlung.

Quelle: http://www.biallo.de

Zurück

Versicherungen

Der Vermögensverwalter Alliance Bernstein (AB) hat sein globales ...

Für das Grundfähigkeitsrating 2022 untersuchte die Ratingagentur Franke und ...

Datenschutzeinstellungen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.
In dieser Übersicht können Sie, einzelne Cookies einer Kategorie oder ganze Kategorien an- und abwählen. Außerdem erhalten Sie weitere Informationen zu den verfügbaren Cookies.
Gruppe Essenziell
Name Contao CSRF Token
Technischer Name csrf_contao_csrf_token
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Dient zum Schutz der Website vor Fälschungen von standortübergreifenden Anfragen . Nach dem Schließen des Browsers wird das Cookie wieder gelöscht
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name PHP SESSION ID
Technischer Name PHPSESSID
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Cookie von PHP (Programmiersprache), PHP Daten-Identifikator. Enthält nur einen Verweis auf die aktuelle Sitzung. Im Browser des Nutzers werden keine Informationen gespeichert und dieses Cookie kann nur von der aktuellen Website genutzt werden. Dieses Cookie wird vor allem in Formularen benutzt, um die Benutzerfreundlichkeit zu erhöhen. In Formulare eingegebene Daten werden z. B. kurzzeitig gespeichert, wenn ein Eingabefehler durch den Nutzer vorliegt und dieser eine Fehlermeldung erhält. Ansonsten müssten alle Daten erneut eingegeben werden.
Erlaubt
Gruppe Analyse
Name Google Analytics
Technischer Name _gat,_ga_gid
Anbieter Google
Ablauf in Tagen 1
Datenschutz https://policies.google.com/privacy
Zweck Tracking
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name Contao HTTPS CSRF Token
Technischer Name csrf_https-contao_csrf_token
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Dient zum Schutz der verschlüsselten Website (HTTPS) vor Fälschungen von standortübergreifenden Anfragen. Nach dem Schließen des Browsers wird das Cookie wieder gelöscht
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name FE USER AUTH
Technischer Name FE_USER_AUTH
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Speichert Informationen eines Besuchers, sobald er sich im Frontend einloggt.
Erlaubt