BU-Unternehmensrating: AachenMünchener erhält Höchstnote

Zum 16. Mal stellt sich die AachenMünchener Lebensversicherung dem Unternehmensrating der Berufsunfähigkeitsversicherungen (BU) der Ratingagentur Franke und Bornberg. Im aktuellen Ratingdurchgang kann sie das Vorjahresergebnis weiter steigern und erreicht 80 von 100 möglichen Punkten.

Für ihre Kundenorientierung in der Angebots- und Antragsphase erhält die AachenMünchener 77 von 100 möglichen Punkten. Die Höhe der versicherten Leistungen und das Endalter steigen im Neugeschäft der vergangenen Jahre. „Beides spricht für Bedarfsorientierung“, erläutert Christian Monke, fachlicher Leiter Analyse von Franke und Bornberg und verantwortlich für das BU-Unternehmensrating. „Dies zeigt sich auch in ganzheitlichen Absicherungskonzepten für einzelne Zielgruppen.“ Diese umfassten – als Alternative zur BU – oft eine Grundfähigkeitsversicherung. Das korrespondiere mit dem vergleichsweise hohen Anteil von Versicherten in Risikoberufen wie Handwerkern oder Pflegekräfte.

Einen Wermutstropfen mache der Analyst beim Thema vorvertragliche Anzeigepflichtverletzung aus: Zwar informiere die AachenMünchener ihre Antragsteller ausführlich über mögliche Rechtsfolgen. Sie selbst aber nutze die Instrumente zur Erkennung von potenziellen Verstößen noch nicht konsequent genug, bemängelt Monke. Uneingeschränkt positiv hingegen bewertet er die Qualität der Antragsbearbeitung: „Die AachenMünchener prüft Anträge zügig und schnell. Mit einer Annahmequote von 98 Prozent kann das Unternehmen ebenfalls überzeugen.“

Die ausgeprägte Kundenorientierung der AachenMünchener beweise sich in einer kurzen Regulierungsdauer. Diese liegt bei Anerkennungen mit 131 Tagen unter dem Vergleichswert von 168 Tagen. Die Nettoregulierungsdauer, also die Zeit zwischen Eingang des vollständigen Kundenfragebogens und der Leistungsentscheidung, liegt mit rund 100 Tagen 30 Prozent unter dem Marktdurchschnitt.

Zeitliche Befristungen und Individualvereinbarungen liegen bei der AachenMünchener laut Rating auf vergleichsweise hohem Niveau. Kunden erhielten Leistungen zügig, aber bis zur dauerhaften Anerkennung werden unter Umständen weitere Prüfungen erforderlich. Für ihre Kundenorientierung in der Leistungsregulierung erhält die AachenMünchener 82 von 100 möglichen Punkten und damit das Qualitätsurteil „hervorragend“.

Stabilität ist gerade im BU-Geschäft eine der wichtigsten Voraussetzungen für dauerhafte Leistungen. Für die Bewertung analysiert Franke und Bornberg die Bereiche Bestand, Risikoprüfung, Leistungsprüfung und Controlling. Auch dort erzielt das Unternehmen 81 Punkte. (DFPA/mb1)

Quelle: Pressemitteilung Franke und Bornberg

Die Franke und Bornberg GmbH in Hannover analysiert und bewertet seit 1994 Versicherungsprodukte und -unternehmen.

www.franke-bornberg.de

Zurück

Versicherungen

Der Versicherungskonzern Gothaer engagiert sich zukünftig noch stärker im ...

Mit der Gründung der Apato GmbH hat der Versicherungskonzern Provinzial ...

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.
In dieser Übersicht können Sie, einzelne Cookies einer Kategorie oder ganze Kategorien an- und abwählen. Außerdem erhalten Sie weitere Informationen zu den verfügbaren Cookies.
Gruppe Essenziell
Name Netzhirsch
Technischer Name _netzhirsch_cookie_opt_in
Anbieter
Ablauf in Tagen 30
Datenschutz
Zweck Wird verwendet, um festzustellen, welches Cookie akzeptiert oder abgelehnt wurde.
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name Contao CSRF Token
Technischer Name csrf_contao_csrf_token
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Dient zum Schutz der Website vor Fälschungen von standortübergreifenden Anfragen . Nach dem Schließen des Browsers wird das Cookie wieder gelöscht
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name PHP SESSION ID
Technischer Name PHPSESSID
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Cookie von PHP (Programmiersprache), PHP Daten-Identifikator. Enthält nur einen Verweis auf die aktuelle Sitzung. Im Browser des Nutzers werden keine Informationen gespeichert und dieses Cookie kann nur von der aktuellen Website genutzt werden. Dieses Cookie wird vor allem in Formularen benutzt, um die Benutzerfreundlichkeit zu erhöhen. In Formulare eingegebene Daten werden z. B. kurzzeitig gespeichert, wenn ein Eingabefehler durch den Nutzer vorliegt und dieser eine Fehlermeldung erhält. Ansonsten müssten alle Daten erneut eingegeben werden.
Erlaubt
Gruppe Analyse
Name Google Analytics
Technischer Name _gat,_ga_gid
Anbieter Google
Ablauf in Tagen 1
Datenschutz https://policies.google.com/privacy
Zweck Tracking
Erlaubt