Lebensversicherer erfüllen angeblich selten die Rückabwicklungspflicht

Die Versicherungsgesellschaften kommen der Forderung nach kompletter Rückabwicklung von Lebensversicherungsverträgen selten nach. Von dieser Erfahrung berichtet zumindest die proConcept AG – und bezeichnet die aktuellen Methoden der Versicherer als Skandal.

Der Forderung nach der kompletten Rückabwicklung von Lebensversicherungsverträgen wird nach Meinung der proConcept AG trotz gesetzlicher Verpflichtung oft nicht nachgekommen. Stattdessen wandeln die Gesellschaften die Gesuche in vielen Fällen ungefragt in eine Kündigung um. Darüber hinaus würden Versicherungsgesellschaften gern vorgeben, von der aktuellen Rückabwicklungspflicht nicht betroffen zu sein. "Das häufigste Argument, wenn nicht sogar das Argument, mit dem die Assekuranzen versuchen, die Rückabwicklungsbemühungen der Kunden im Keime zu ersticken, ist das der "Unbetroffenheit", erklärt Jens Heidenreich, Pressesprecher bei der proConcept AG.

Dabei hätten nach höchstrichterlichen Entscheidungen von EuGH und BGH auch fehlerhaft oder unzureichend aufgeklärte Kunden mit Verträgen aus den Jahren 1994 bis 2007 das Recht, ihre Policen vollständig rückabzuwickeln. Das heißt, sie hätten Anspruch auf die Herausgabe sämtlicher einbezahlter Prämien nebst Zinsen. Wann konkret ein Rücktritt vom Vertrag möglich ist, müsse allerdings im Einzelfall geklärt werden.

Quelle: www.lifepr.de

Die proConcept AG erwirbt im Rahmen ihres LV-Doktor-Programms Lebens- und Rentenversicherungsverträgen. Das Unternehmen ist nach eigenen Angaben mit über 80.000 Verträgen (Stand: Juli 2014) der größte Versicherungsnehmer Deutschlands.

www.proconcept.ag

 

Zurück

Versicherungen

Die Kölner DEVK Versicherungen verjüngen zum 1. Juni ihre Führungsmannschaft. ...

Der Continentale Versicherungsverbund auf Gegenseitigkeit erzielte 2021 ein ...

Datenschutzeinstellungen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.
In dieser Übersicht können Sie, einzelne Cookies einer Kategorie oder ganze Kategorien an- und abwählen. Außerdem erhalten Sie weitere Informationen zu den verfügbaren Cookies.
Gruppe Essenziell
Name Contao CSRF Token
Technischer Name csrf_contao_csrf_token
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Dient zum Schutz der Website vor Fälschungen von standortübergreifenden Anfragen . Nach dem Schließen des Browsers wird das Cookie wieder gelöscht
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name PHP SESSION ID
Technischer Name PHPSESSID
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Cookie von PHP (Programmiersprache), PHP Daten-Identifikator. Enthält nur einen Verweis auf die aktuelle Sitzung. Im Browser des Nutzers werden keine Informationen gespeichert und dieses Cookie kann nur von der aktuellen Website genutzt werden. Dieses Cookie wird vor allem in Formularen benutzt, um die Benutzerfreundlichkeit zu erhöhen. In Formulare eingegebene Daten werden z. B. kurzzeitig gespeichert, wenn ein Eingabefehler durch den Nutzer vorliegt und dieser eine Fehlermeldung erhält. Ansonsten müssten alle Daten erneut eingegeben werden.
Erlaubt
Gruppe Analyse
Name Google Analytics
Technischer Name _gat,_ga_gid
Anbieter Google
Ablauf in Tagen 1
Datenschutz https://policies.google.com/privacy
Zweck Tracking
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name Contao HTTPS CSRF Token
Technischer Name csrf_https-contao_csrf_token
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Dient zum Schutz der verschlüsselten Website (HTTPS) vor Fälschungen von standortübergreifenden Anfragen. Nach dem Schließen des Browsers wird das Cookie wieder gelöscht
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name FE USER AUTH
Technischer Name FE_USER_AUTH
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Speichert Informationen eines Besuchers, sobald er sich im Frontend einloggt.
Erlaubt