Liechtenstein Life startet neue Nettopolice

Die Versicherungsgesellschaft Liechtenstein Life Assurance hat mit „yourlife netto“ eine neue Nettopolice speziell für den deutschen Markt gestartet. Das Produkt ist eine fondsgebundene Rentenversicherung mit der Option bei Fälligkeit eine Rente oder Kapitalleistung zu erhalten oder eine Kombination von beidem. Der Versicherte kann gemeinsam mit seinem Berater aus einer Gesamtauswahl von über 80 Einzel- und Dachfonds bis zu zehn Fonds gleichzeitig besparen – dazu gehören auch ETF und Dimensional Fonds. Ein Wechsel zwischen den Anlagen sei jederzeit während der gesamten Laufzeit möglich. Im Vergleich zu einem Fondssparplan falle hierbei aber keine Abgeltungssteuer an.

Die Beratungsleistung des Vermittlers kann über ein Varianten-Modell erfolgen: entweder durch eine Up-Front-Vergütung in Form einer Vergütungsvereinbarung, die prozentual auf Basis der Bewertungssumme erfolgt (Beitrag x zwölf x Laufzeit - bei maximal 40 Jahren) und/oder über eine laufende Vergütung durch einen zusätzlichen Vertrag auf Basis der Berechnung in Prozent des NAV jährlich, und diese Gebühr wird einmal jährlich dem Vertrag belastet.

Die Nettopolice richte sich auch an junge Zielgruppen, die normalerweise nicht durch Honorarberatung angesprochen werden. Hierzu hat Liechtenstein Life gemeinsam mit cashyou und der Deutschen Handelsbank ein Factoringsystem entwickelt, das es Verbrauchern ermögliche, die Beratervergütung durch eine monatliche Tilgung über 60 Monate zu entrichten.

Damit demokratisiere Lichtenstein Life den Zugang zur Altersvorsorge für eine breite Gesellschaftsschicht. Stephan Bruckner, Head of Sales Germany der Liechtenstein Life Assurance, sagt: „Die Diskussionen um Provisionsdeckel oder gar Provisionsverbot dürfen nicht dazu führen, in Deckung zu gehen und das Feld der Altersvorsorge dem grauen Kapitalmarkt zu überlassen. Gerade junge Berufsanfänger benötigen eine stabile, verlässliche und transparente Altersvorsorge. ,yourlife netto‘ bietet ihnen eine faire Beratung – und den Beratern eine faire Bezahlung.“

Jürgen Ender, CEO von cashyou, sagt: „Die Honorarberatung legt die Beratungsvergütung transparent offen, wie es Verbraucherschützer immer gefordert haben. Gerade das wirkt jedoch oft abschreckend auf junge Verbraucher wie Berufsanfänger und Geringverdiener. Um diese Zielgruppe auch für die Altersvorsorge empfänglich zu machen, bieten wir Verbrauchern die Möglichkeit, die Vergütung über einen längeren Zeitraum finanzieren zu lassen.“

Daniel Kreis, CEO der Deutschen Handelsbank sagt: „Der Versicherungsmarkt befindet sich im Umbruch. Dies ist für junge Unternehmen wie der Prosperity Company, zu der die Liechtenstein Life Assurance AG gehört, eine einzigartige Möglichkeit, mit Innovationen zu überzeugen und so neues Potential zu erschließen. Wir sind davon überzeugt, dass unsere Kooperation mit der cashyou AG den Markt verbraucherfreundlicher und damit für alle Beteiligten attraktiver gestalten wird.“

Quelle: Pressemitteilung Liechtenstein Life Assurance

Liechtenstein Life Assurance AG (LLA) ist eine seit 2008 international operierende und unabhängige Versicherungsgesellschaft mit Hauptsitz in Ruggell (Liechtenstein). Kernmärkte sind die Schweiz/Liechtenstein, Österreich und Deutschland. Die LLA verbindet Produktintelligenz mit Beratungskompetenz, indem hochwertige, fonds- und anteilgebundene Lebensversicherungsprodukte mit ausgewählten Kooperationspartnern im jeweiligen Land den gemeinsamen Kunden angeboten werden. (mb1)

www.lla-group.com

Zurück

Versicherungen

Mehr als jeder dritte Versicherer (35 Prozent) will seine Produktlandschaft ...

Wie auch in den vergangenen Jahren, hat die Institut für ...