Prisma Life: "Vorsorge muss in Krisenzeiten flexibel sein"

Der Lebensversicherer Prisma Life weist darauf hin, dass er seinen Kunden und Vermittlern auch in Corona-Zeiten den vollen Service und flexible Gestaltungsmöglichkeiten bietet. Dabei solle die langfristige Perspektive der Altersvorsorge weiter erhalten bleiben. „Entscheidungen für die Altersversorgung sind nicht auf zehn oder 20 Wochen, sondern auf 20 Jahre und mehr ausgelegt“, sagt Prisma-Life-CEO Holger Beitz.

„Derzeit sehen wir eine verstärkte Nachfrage zur Nutzung der Gestaltungsmöglichkeiten in unseren Policen. Viele unserer Kunden möchten die niedrigen Kurse für Zuzahlungen oder Einmalbeiträge nutzen“, sagt Beitz. „Aber natürlich gibt es auch den umgekehrten Fall. Selbstständigen, die keine Aufträge bekommen, oder Angestellten, die Kurzarbeitergeld beziehen und deshalb Sparbeiträge möglicherweise reduzieren oder aussetzen müssen, bieten wir Beitragspausen an. Beitragspausen sind im Vergleich zu den Beitragsfreistellungen das flexiblere Instrument: Der Kunde behält seinen Versicherungsschutz und kann die Beitragszahlung ohne Risikoprüfung wieder aufnehmen.“

„Vorsorge muss auch in Krisenzeiten flexibel sein“, sagt Beitz. Die Vertriebspartner der Prisma Life seien jetzt die wichtigsten Ansprechpartner für die Kunden. Annähernd alle Berater hätten auf Videotelefonie umgestellt und sind mit den Kunden im Gespräch, um deren Finanzen zu prüfen und zu ordnen. „Unser Krisenstab hat sehr frühzeitig die technischen Voraussetzungen für das Arbeiten aus dem Homeoffice für alle Mitarbeiter geschaffen. Damit haben wir sichergestellt, dass der normale Geschäftsbetrieb weiterläuft und wir die Wünsche und Aufträge wie gewohnt zügig bearbeiten können“, sagt Beitz. Willenserklärungen seien dabei in der Regel bis auf Weiteres mit digitaler Unterschrift möglich.

Keine Verwerfungen gebe es bei bestimmten Tarifen mit Garantieelementen. Die Kapitalanlagen im Deckungsstock der Prisma Life, der die enthaltenen Garantien absichert, verzeichne durch die aktuelle Entwicklung nur einen sehr geringfügigen Bewertungsrückgang von etwa 1,5 Prozent. (DFPA/mb1)

Quelle: Pressemitteilung Prisma Life

Die Prisma Life AG ist ein liechtensteinischer Lebensversicherer mit Sitz in Ruggell. Das Unternehmen entwickelt Fondspolicen und Vorsorgeprodukte für den deutschen und österreichischen Markt. Prisma Life verwaltet Kundengelder in Höhe von rund 1,3 Milliarden Euro.

www.prismalife.com

Zurück

Versicherungen

Der Lebensversicherer Prisma Life weist darauf hin, dass er seinen Kunden und ...

Dr. Claudius Vievers wird zum 1. Mai 2020 zum CEO und Vorsitzenden der ...