S&P verbessert den Ausblick der Ratings von Helvetia

Die Ratingagentur S&P Global Ratings (S&P) hat den Ausblick der Ratings der Helvetia Versicherungsgruppe am 30. Oktober 2019 von „stabil“ auf „positiv“ verbessert.

S&P würdigt unter anderem den Fokus von Helvetia auf die Umsetzung der Eckpfeiler ihrer Geschäftsstrategie bei gleichzeitiger Beibehaltung einer nachhaltigen Profitabilität und Helvetias sehr starker Kapitalisierung. Das verbesserte Risikoprofil trug ebenso zur Verbesserung des Ausblicks bei.

Paul Norton, CFO der Helvetia Gruppe: „Der positive Ausblick reflektiert unsere Strategie einer nachhaltigen Profitabilität, die fortschreitende Diversifizierung von Ertragsströmen bei gleichzeitigem Fokus auf eine solide Kapitalisierung und ein umsichtiges Risikomanagement.“

Von der Verbesserung des Ausblicks profitieren die Finanzstärke-Ratings (Long-Term Issuer Credit and Financial Strength Ratings) der Helvetia Schweizerische Versicherungsgesellschaft AG, der Helvetia Schweizerische Lebensversicherungsgesellschaft AG, der Helvetia Assurances S.A. und der Helvetia Schweizerische Versicherungsgesellschaft in Liechtenstein AG. Die Ratings der Kern- und garantierten Gesellschaften wurden mit „A“ bestätigt, die von Helvetia Schweizerische Versicherungsgesellschaft in Liechtenstein AG mit „A-“. (DFPA/TH1)

Quelle: Pressemitteilung Helvetia

Die Helvetia-Gruppe ist in 160 Jahren aus verschiedenen schweizerischen und ausländischen Versicherungsunternehmen zu einer internationalen Versicherungsgruppe gewachsen. Die Gesellschaft erbringt mit rund 6.600 Mitarbeitern Dienstleistungen für mehr als fünf Millionen Kunden.

www.helvetia.com

Zurück

Versicherungen

Dr. Wolfgang Breuer ist neuer Präsident des Verbands öffentlicher ...

Bei 30 von 84 Lebensversicherern reichen die 2018 (2017: 39) erwirtschafteten ...