Swiss Life vergünstigt BU-Angebot für 800 Berufe

Der Versicherungs- und Vorsorgekonzern Swiss Life Deutschland hat im Rahmen des aktuellen Tarif-Updates seine Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) für über 800 Berufe preislich günstiger gestaltet. Besonders für akademische Berufe, Studierende und Berufe aus der Human- und Zahnmedizin sowie gewerbliche und handwerkliche Berufe gibt es Vergünstigungen. Damit profitieren auch viele Berufe, die den Branchenversorgungen MetallRente, KlinikRente und ChemieRente zugeordnet werden können, von diesen Konditionen.

Zudem gibt es laut Konzern qualitative Optimierungen im Rahmen des BU-Updates: Dazu zählen Erweiterungen bei der Nachversicherungsgarantie (NVG), eine verbesserte Verlängerungsgarantie und der nachträgliche Einschluss der care-Option und AU-Rente ohne erneute Gesundheitsprüfung im Rahmen der NVG. Zukünftig können zudem die Wiedereingliederungs- und die Umschulungshilfe mehrfach in Anspruch genommen werden. Die Prämien für viele Berufe wurden um mehr als zehn Prozent gesenkt. Für dieses Ziel wurde die bisherige Berufsklassen-Struktur teilweise neu geordnet. „Bei insgesamt über 800 Berufen können wir die Prämien bei gewohnt hoher Produkt- und Servicequalität attraktiver gestalten und so im Wettbewerb erneut ein deutliches Zeichen setzen“, sagt Stefan Holzer, Leiter Versicherungsproduktion und Mitglied der Geschäftsleitung von Swiss Life Deutschland. „Gerade in Zeiten der Inflation ist es wichtig, die notwendige Absicherung der Arbeitskraft nicht zu vernachlässigen. Mit unserem Produkt-Update leisten wir einen unmittelbaren Beitrag zur finanziellen Selbstbestimmung und Sicherheit unserer Kundschaft.“

Insbesondere profitierten akademische Berufe aus den Bereichen Wirtschaftsingenieurswesen, Informatik sowie Diplom-Betriebswirte von diesen Maßnahmen. Aber auch für viele handwerkliche Berufe und solche mit einem hohen Anteil an körperlichen Tätigkeiten, wie zum Beispiel bei Mitarbeitern in der Produktion, der Pflege oder im Lager, werden die Tarife günstiger. „Mit diesem Schritt wird Swiss Life ihrer Position als eine der ältesten BU-Anbieterinnen am deutschen Versicherungsmarkt gerecht und unterstreicht zudem ihre federführende Position als Konsortialführerin in den Branchenlösungen, die allein für über 17 Millionen Erwerbstätige und deren Familienangehörige direkt Angebote unterbreiten“, betont Holzer. „Schließlich ist es unser Anspruch, den existenziell wichtigen Schutz vor den finanziellen Risiken einer Berufsunfähigkeit für noch mehr Menschen in unterschiedlichen Berufen und Branchen bezahlbarer und dadurch überhaupt erst möglich zu machen.“ (DFPA/mb1)

Die Swiss Life Holding AG ist ein Lebensversicherungskonzern mit Sitz in Zürich und deutscher Niederlassung in München.

www.swisslife.de

Zurück

Versicherungen

Der Versicherer Alte Leipziger Lebensversicherung hält die ...

Der Verband der Privaten Krankenversicherung (PKV) hat mit Wirkung zum 1. Januar ...

Datenschutzeinstellungen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.
In dieser Übersicht können Sie, einzelne Cookies einer Kategorie oder ganze Kategorien an- und abwählen. Außerdem erhalten Sie weitere Informationen zu den verfügbaren Cookies.
Gruppe Essenziell
Name Contao CSRF Token
Technischer Name csrf_contao_csrf_token
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Dient zum Schutz der Website vor Fälschungen von standortübergreifenden Anfragen . Nach dem Schließen des Browsers wird das Cookie wieder gelöscht
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name PHP SESSION ID
Technischer Name PHPSESSID
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Cookie von PHP (Programmiersprache), PHP Daten-Identifikator. Enthält nur einen Verweis auf die aktuelle Sitzung. Im Browser des Nutzers werden keine Informationen gespeichert und dieses Cookie kann nur von der aktuellen Website genutzt werden. Dieses Cookie wird vor allem in Formularen benutzt, um die Benutzerfreundlichkeit zu erhöhen. In Formulare eingegebene Daten werden z. B. kurzzeitig gespeichert, wenn ein Eingabefehler durch den Nutzer vorliegt und dieser eine Fehlermeldung erhält. Ansonsten müssten alle Daten erneut eingegeben werden.
Erlaubt
Gruppe Analyse
Name Google Analytics
Technischer Name _gat,_ga_gid
Anbieter Google
Ablauf in Tagen 1
Datenschutz https://policies.google.com/privacy
Zweck Tracking
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name Contao HTTPS CSRF Token
Technischer Name csrf_https-contao_csrf_token
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Dient zum Schutz der verschlüsselten Website (HTTPS) vor Fälschungen von standortübergreifenden Anfragen. Nach dem Schließen des Browsers wird das Cookie wieder gelöscht
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name FE USER AUTH
Technischer Name FE_USER_AUTH
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Speichert Informationen eines Besuchers, sobald er sich im Frontend einloggt.
Erlaubt