Versicherungskammer bringt modulare Berufsunfähigkeitsversicherung an den Start

Der Konzern Versicherungskammer stellt die Absicherung der Arbeitskraft in den Fokus seines Lebensversicherungs-Geschäfts 2021. So hat der Konzern seine Berufsunfähigkeitsversicherung vollständig überarbeitet und nunmehr modular aufgestellt. Zugleich startet der Vertrieb von Produkten des Versorgungswerks MetallRente im Bereich der Arbeitskraftsicherung.

In der neuen Berufsunfähigkeitsversicherung wurden bereits bestehende Leistungsmerkmale angepasst sowie neue, weiterführende Leistungsmerkmale aufgenommen. Die neue Produktfamilie wird von allen drei Lebensversicherern im Konzern - der Bayern-Versicherung Lebensversicherung, der Öffentlichen Lebensversicherung Berlin Brandenburg und der Saarland Lebensversicherung - angeboten.

Der Grundbaustein enthält bereits alle Leistungsmerkmale einer vollwertigen Berufsunfähigkeitsversicherung, wie zum Beispiel eine monatliche Rente im Falle von Berufsunfähigkeit bei 50 Prozent Beeinträchtigung. Ebenso bietet der Grundbaustein eine überarbeitetet Ausbauoption, wonach eine Erhöhung der versicherten Rente ohne erneute Gesundheitsprüfung unabhängig von definierten Ereignissen möglich ist. In den ersten fünf Versicherungsjahren kann so der Versicherungsumfang (unter Einhaltung bestimmter Grenzen) ausgebaut werden.

Weitere Bausteine bieten zusätzliche Leistungen bei Krankschreibung, bei einer schweren Erkrankung eines Kindes oder auch eine Kapitalzahlung als Hilfe zur Rückkehr ins Berufsleben. Beamte und Beamtenanwärter können mit einem weiteren Baustein für den Fall der Dienstunfähigkeit (DU) vorsorgen. Dank der bereits im Grundbaustein enthaltenen DU-Option kann dieser wichtige Baustein auch nachträglich ohne erneute Gesundheitsprüfung eingeschlossen werden.

Auch bei Gesetzesänderungen bietet der Konzern Versicherungskammer künftig mehr Flexibilität. Bei Anhebung der Regelaltersgrenze in der gesetzlichen Rentenversicherung oder in berufsständischen Versorgungswerken können Versicherungs- und Leistungsdauer ohne erneute Gesundheitsprüfung angepasst werden.

Zu Jahresbeginn 2021 startet der Konzern Versicherungskammer mit seinem Multikanalvertrieb zugleich der Vertrieb von Produkten des Versorgungswerks MetallRente im Bereich der Arbeitskraftsicherung. Der größte öffentliche Versicherer war dem Konsortium MetallRente-Arbeitskraftsicherung (AKS) zum 1. Juli 2020 beigetreten. Damit erhält das Konsortium erstmals einen Partner aus dem Sparkassen-Finanzverbund. Mit dem Beitritt erweitert die Versicherungskammer ihr Beratungsportfolio und kann neben der eigenen Berufsunfähigkeitsversicherung nunmehr auch weitere Produkte zur Absicherung der Arbeitskraft für die Branchen der MetallRente anbieten. (DFPA/JF1)

Quelle: Pressemitteilung Konzern Versicherungskammer

Der Konzern Versicherungskammer ist bundesweit der größte öffentliche Versicherer und unter den Top Ten der Erstversicherer. Mit seinen regional tätigen Gesellschaften ist das Unternehmen in Bayern, der Pfalz, im Saarland sowie in Berlin und Brandenburg tätig.

www.vkb.de

Zurück

Versicherungen

Der Berliner Digitalversicherer Friday verstärkt sein Führungsteam. Nate ...

Fynn Monshausen wird zum 1. April 2021 die Leitung des Strategie-Projekts ...

Datenschutzeinstellungen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.
In dieser Übersicht können Sie, einzelne Cookies einer Kategorie oder ganze Kategorien an- und abwählen. Außerdem erhalten Sie weitere Informationen zu den verfügbaren Cookies.
Gruppe Essenziell
Name Contao CSRF Token
Technischer Name csrf_contao_csrf_token
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Dient zum Schutz der Website vor Fälschungen von standortübergreifenden Anfragen . Nach dem Schließen des Browsers wird das Cookie wieder gelöscht
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name PHP SESSION ID
Technischer Name PHPSESSID
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Cookie von PHP (Programmiersprache), PHP Daten-Identifikator. Enthält nur einen Verweis auf die aktuelle Sitzung. Im Browser des Nutzers werden keine Informationen gespeichert und dieses Cookie kann nur von der aktuellen Website genutzt werden. Dieses Cookie wird vor allem in Formularen benutzt, um die Benutzerfreundlichkeit zu erhöhen. In Formulare eingegebene Daten werden z. B. kurzzeitig gespeichert, wenn ein Eingabefehler durch den Nutzer vorliegt und dieser eine Fehlermeldung erhält. Ansonsten müssten alle Daten erneut eingegeben werden.
Erlaubt
Gruppe Analyse
Name Google Analytics
Technischer Name _gat,_ga_gid
Anbieter Google
Ablauf in Tagen 1
Datenschutz https://policies.google.com/privacy
Zweck Tracking
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name Contao HTTPS CSRF Token
Technischer Name csrf_https-contao_csrf_token
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Dient zum Schutz der verschlüsselten Website (HTTPS) vor Fälschungen von standortübergreifenden Anfragen. Nach dem Schließen des Browsers wird das Cookie wieder gelöscht
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name FE USER AUTH
Technischer Name FE_USER_AUTH
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Speichert Informationen eines Besuchers, sobald er sich im Frontend einloggt.
Erlaubt