BNP Paribas Real Estate veröffentlicht Logistik-Daten zum ersten Halbjahr 2014

Die insgesamt stabile, auf Wachstumskurs befindliche Konjunktur in Deutschland kommt den Logistikmärkten und der Flächennachfrage laut BNP Paribas Real Estate zu Gute. Diese beläuft sich im ersten Halbjahr 2014 auf 2,58 Millionen Quadratmeter.

Die von Immobilienberater BNP Paribas Real Estate ermittelten Zahlen liegen auf einem vergleichbaren Niveau wie im Vorjahreszeitraum. Der langjährige Durchschnitt konnte mit diesem Ergebnis allerdings um knapp 13 Prozent übertroffen werden. „Da mittlerweile das vierte Mal in Folge die 2-Millionen-Quadratmeter-Schwelle in den ersten sechs Monaten weit übertroffen wurde, scheinen sich die Logistikmärkte auf diesem höheren Level etabliert zu haben. Hierzu tragen wesentlich auch strukturelle Entwicklungen bei, zu denen der Bedeutungszuwachs des E-Commerce genauso gehört wie anhaltende Outsourcing-Prozesse der Industrie. Beides führt zu steigender Flächennachfrage“, erläutert Hans-Jürgen Hoffmann, Head of Industrial Investment & Services der BNP Paribas Real Estate GmbH.

An die Spitze gesetzt haben sich die letztjährigen zweitplatzierten Logistikdienstleister, die 45,5 Prozent zum Gesamtergebnis beitragen. Profitiert haben sie vor allem von einer guten wirtschaftlichen Entwicklung wichtiger Industriezweige, die sich in der Regel relativ zügig in der Vergabe von Aufträgen, insbesondere im Bereich Kontraktlogistik, niederschlägt und die Flächennachfrage entsprechend ankurbelt. Die Position getauscht haben sie mit den Handelsunternehmen, die im letzten Jahr die Rangliste noch angeführt haben.

Die Aussicht für das zweite Halbjahr ist nach Meinung der Immobilienberater von Paribas insgesamt positiv: „Vor dem Hintergrund der grundsätzlich positiven Konjunkturprognosen spricht alles dafür, dass die gesamtwirtschaftliche Belebung auch in der zweiten Jahreshälfte stimulierende Einflüsse auf die Nachfrage nach Logistik- und Lagerflächen haben sollte. Hinzu kommt, dass sich bestimmte Trends wie die Zunahme des E-Commerce oder der Ausbau von Outsourcing-Prozessen in der Industrie fortsetzen dürften, was die Flächennachfrage ebenfalls beflügeln wird. Für das Gesamtjahr besteht demzufolge eine gute Chance, den durchschnittlichen Flächenumsatz der letzten sechs Jahre von rund 4,44 Millionen Quadratmeter erneut klar übertreffen zu können“, resümiert Hans-Jürgen Hoffmann.

Quelle: www.konii.de

Das international tätige Immobilienberatungsunternehmen BNP Paribas Real Estate S.A.S. ist eine Tochtergesellschaft des französischen Bankkonzerns BNP Paribas. Das Unternehmen beschäftigt eigenen Angaben zufolge 3.700 Mitarbeiter und verwaltet ein Immobilienvermögen in Höhe von rund 18 Milliarden Euro. (Stand: Juli 2014)

www.realestate.bnpparibas.de

Zurück

Wirtschaft, Märkte, Studien

Das estnische Fintech Estate Guru, ein paneuropäischer Marktplatz für ...

Laut der aktuellen Immobilienmarktanalyse "Spotlight" des Immobilienberaters ...

Datenschutzeinstellungen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.
In dieser Übersicht können Sie, einzelne Cookies einer Kategorie oder ganze Kategorien an- und abwählen. Außerdem erhalten Sie weitere Informationen zu den verfügbaren Cookies.
Gruppe Essenziell
Name Contao CSRF Token
Technischer Name csrf_contao_csrf_token
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Dient zum Schutz der Website vor Fälschungen von standortübergreifenden Anfragen . Nach dem Schließen des Browsers wird das Cookie wieder gelöscht
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name PHP SESSION ID
Technischer Name PHPSESSID
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Cookie von PHP (Programmiersprache), PHP Daten-Identifikator. Enthält nur einen Verweis auf die aktuelle Sitzung. Im Browser des Nutzers werden keine Informationen gespeichert und dieses Cookie kann nur von der aktuellen Website genutzt werden. Dieses Cookie wird vor allem in Formularen benutzt, um die Benutzerfreundlichkeit zu erhöhen. In Formulare eingegebene Daten werden z. B. kurzzeitig gespeichert, wenn ein Eingabefehler durch den Nutzer vorliegt und dieser eine Fehlermeldung erhält. Ansonsten müssten alle Daten erneut eingegeben werden.
Erlaubt
Gruppe Analyse
Name Google Analytics
Technischer Name _gat,_ga_gid
Anbieter Google
Ablauf in Tagen 1
Datenschutz https://policies.google.com/privacy
Zweck Tracking
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name Contao HTTPS CSRF Token
Technischer Name csrf_https-contao_csrf_token
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Dient zum Schutz der verschlüsselten Website (HTTPS) vor Fälschungen von standortübergreifenden Anfragen. Nach dem Schließen des Browsers wird das Cookie wieder gelöscht
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name FE USER AUTH
Technischer Name FE_USER_AUTH
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Speichert Informationen eines Besuchers, sobald er sich im Frontend einloggt.
Erlaubt