Deutsches Bruttoinlandsprodukt: Rezession im Schnelldurchlauf

Jetzt ist es amtlich: Deutschland stürzte im zweiten Quartal in die tiefste Rezession der Nachkriegsgeschichte: Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) sank um 10,1 Prozent gegenüber dem Vorquartal. Das lässt auch den bisherigen Rekord aus der Finanzkrise von minus 4,7 Prozent im ersten Quartal 2009 verblassen. Das schreibt Martin Moryson, Chefvolkswirt Europa des Vermögensverwalters DWS, in einem aktuellen „Standpunkt“.

Auch wenn noch keine Details veröffentlicht wurden, so schrumpfte die Wertschöpfung offenbar in allen Sektoren der Wirtschaft; abgesehen vom Staat, der seine Aktivitäten während der Krise ausweitete, um die restliche Wirtschaft vor dem Totalzusammenbruch zu bewahren. Alles in allem scheine dies gut geklappt zu haben, denn alle Indikatoren deuteten darauf hin, dass bereits im laufenden dritten Quartal die Wirtschaft wieder deutlich anziehen sollte. Damit wäre das nicht nur Deutschlands tiefste, sondern auch schnellste Rezession. Gleichwohl, die Tiefe des Einbruchs zeige auch, dass vor Deutschland noch ein sehr weiter Weg liege, bis alles wieder beim Alten ist. Moryson geht unverändert davon aus, dass die deutsche Wirtschaft in diesem Jahr um rund sechs Prozent gegenüber dem Vorjahr schrumpfen wird. (DFPA/mb1)

Quelle: Pressemitteilung DWS

Die DWS Group GmbH & Co. KGaA (DWS) ist ein weltweit tätiger Asset Manager mit Sitz in Frankfurt am Main. Die börsennotierte Tochtergesellschaft der Deutschen Bank AG beschäftigt rund 3.500 Mitarbeiter und verwaltetet ein Vermögen in Höhe von 700 Milliarden Euro (Stand: 31. März 2020).

www.dws.com

Zurück

Wirtschaft, Märkte, Studien

Die anhaltende Niedrigzinsphase hat den Immobilienmarkt und das Verhalten von ...

Die meisten Deutschen vermeiden es, sich mit Finanzfragen zu beschäftigen. ...

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.
In dieser Übersicht können Sie, einzelne Cookies einer Kategorie oder ganze Kategorien an- und abwählen. Außerdem erhalten Sie weitere Informationen zu den verfügbaren Cookies.
Gruppe Essenziell
Name Netzhirsch
Technischer Name _netzhirsch_cookie_opt_in
Anbieter
Ablauf in Tagen 30
Datenschutz
Zweck Wird verwendet, um festzustellen, welches Cookie akzeptiert oder abgelehnt wurde.
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name Contao CSRF Token
Technischer Name csrf_contao_csrf_token
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Dient zum Schutz der Website vor Fälschungen von standortübergreifenden Anfragen . Nach dem Schließen des Browsers wird das Cookie wieder gelöscht
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name PHP SESSION ID
Technischer Name PHPSESSID
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Cookie von PHP (Programmiersprache), PHP Daten-Identifikator. Enthält nur einen Verweis auf die aktuelle Sitzung. Im Browser des Nutzers werden keine Informationen gespeichert und dieses Cookie kann nur von der aktuellen Website genutzt werden. Dieses Cookie wird vor allem in Formularen benutzt, um die Benutzerfreundlichkeit zu erhöhen. In Formulare eingegebene Daten werden z. B. kurzzeitig gespeichert, wenn ein Eingabefehler durch den Nutzer vorliegt und dieser eine Fehlermeldung erhält. Ansonsten müssten alle Daten erneut eingegeben werden.
Erlaubt
Gruppe Analyse
Name Google Analytics
Technischer Name _gat,_ga_gid
Anbieter Google
Ablauf in Tagen 1
Datenschutz https://policies.google.com/privacy
Zweck Tracking
Erlaubt