HSBC Trinkaus & Burkhardt: Zeichen des Wachstums an Aktienmärkten Asiens

In seinem aktuellen Marktkommentar fasst Chris Adams, Produktspezialist Asien / Aktien Asien-Pazifik bei HSBC, die Lage an den Aktienmärkten der Berichtsregion Asien zusammen: „Nach einer enttäuschenden Phase lässt die Produktionstätigkeit in ganz Asien wieder Zeichen des Wachstums erkennen. In China legt die Wirtschaft wieder zu und stützt damit die Konjunktur in der Berichtsregion. In Indonesien erreichte der Einkaufsmanagerindex ein Rekordhoch und auch in Taiwan gingen die Konjunkturindikatoren nach oben. Die Daten in den USA bleiben auf einem hohen Niveau, wovon die asiatischen Exporteure weiterhin profitieren dürften, wenn auch nicht wie im bisherigen Ausmaß. Die Perspektiven für die Exportwirtschaft der Berichtsregion könnten womöglich durch die schlechtere Entwicklung in der Euro-Zone getrübt werden.“

Zu Indien sagt Adams: „Der indische Aktienmarkt hat nach dem historischen Machtwechsel im Juni weiter stark zugelegt. Die Anleger nahmen Signale der neuen Regierung, Reformen anzugehen, positiv auf. Die ausländischen Großanleger honorierten die Perspektiven erneut mit umfangreichen Wertpapierkäufen.“

Adams zu den asiatischen Teilmärkten:

-           China: „Der chinesische Aktienmarkt hat im Juni weiter zugelegt. Die wirtschaftlichen Indikatoren haben sich stabilisiert, was die Stimmung im Markt deutlich verbessert hat. Die Notenbank scheint auf eine geldpolitische Lockerung umzuschwenken, was die Konjunktur stabilisieren dürfte. Die Rally sollte also weitergehen.“

-          Hongkong: „Der Markt in Hongkong hat im Berichtsmonat nur leicht zulegt. Dieses Bild dürfte sich in der bevorstehenden Sommerpause angesichts dünner Umsätze kaum verändern. Für die Entwicklung im zweiten Halbjahr sind die verbesserten wirtschaftlichen Perspektiven in der Volksrepublik ein Hoffnungswert.“

-          Indien: „Die indischen Aktienmärkte haben ihren Schwung im Juni fortgesetzt. Der treibende Faktor waren die Erwartungen politischer Reformen durch die neue Regierung.“

-          Südkorea: „Der Aktienmarkt in Südkorea hat im ersten Halbjahr 2014 stagniert. Die Unternehmen haben ihre Gewinne in diesem Zeitraum nur leicht steigern können, und die Perspektiven für viele Branchen sind eher schlecht. Die Anleger setzen nun auf eine Kabinettsumbildung und Maßnahmen zur Ankurbelung der Konjunktur.“

-          Thailand: „Der thailändische Aktienmarkt ist im Juni deutlich gestiegen. Investoren versprachen sich von der Militärregierung eine Stabilisierung der politischen Lage. Dies kam vor allem Aktien mit binnenwirtschaftlichem Bezug zugute, besonders Finanzwerten. Auch die Wirtschaftsindikatoren zeigten wieder nach oben.“

Quelle: Pressemitteilung HSBC Trinkaus

HSBC Trinkaus, offiziell HSBC Trinkaus & Burkhardt AG, ist eine international ausgerichtete Geschäftsbank mit Hauptsitz in Düsseldorf und einer Mehrheitsbeteiligung der britischen HSBC Holdings plc. Die Bilanzsumme der Bank lag per Ende 2013 bei 19,8 Milliarden Euro. Die Anzahl der Mitarbeiter beträgt rund 2.500. (mv1)

www.hsbctrinkaus.de

Zurück

Wirtschaft, Märkte, Studien

Das estnische Fintech Estate Guru, ein paneuropäischer Marktplatz für ...

Laut der aktuellen Immobilienmarktanalyse "Spotlight" des Immobilienberaters ...

Datenschutzeinstellungen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.
In dieser Übersicht können Sie, einzelne Cookies einer Kategorie oder ganze Kategorien an- und abwählen. Außerdem erhalten Sie weitere Informationen zu den verfügbaren Cookies.
Gruppe Essenziell
Name Contao CSRF Token
Technischer Name csrf_contao_csrf_token
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Dient zum Schutz der Website vor Fälschungen von standortübergreifenden Anfragen . Nach dem Schließen des Browsers wird das Cookie wieder gelöscht
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name PHP SESSION ID
Technischer Name PHPSESSID
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Cookie von PHP (Programmiersprache), PHP Daten-Identifikator. Enthält nur einen Verweis auf die aktuelle Sitzung. Im Browser des Nutzers werden keine Informationen gespeichert und dieses Cookie kann nur von der aktuellen Website genutzt werden. Dieses Cookie wird vor allem in Formularen benutzt, um die Benutzerfreundlichkeit zu erhöhen. In Formulare eingegebene Daten werden z. B. kurzzeitig gespeichert, wenn ein Eingabefehler durch den Nutzer vorliegt und dieser eine Fehlermeldung erhält. Ansonsten müssten alle Daten erneut eingegeben werden.
Erlaubt
Gruppe Analyse
Name Google Analytics
Technischer Name _gat,_ga_gid
Anbieter Google
Ablauf in Tagen 1
Datenschutz https://policies.google.com/privacy
Zweck Tracking
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name Contao HTTPS CSRF Token
Technischer Name csrf_https-contao_csrf_token
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Dient zum Schutz der verschlüsselten Website (HTTPS) vor Fälschungen von standortübergreifenden Anfragen. Nach dem Schließen des Browsers wird das Cookie wieder gelöscht
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name FE USER AUTH
Technischer Name FE_USER_AUTH
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Speichert Informationen eines Besuchers, sobald er sich im Frontend einloggt.
Erlaubt