Lupus Alpha: "Short-Vola-Strategien demonstrieren ihr Aufholpotenzial"

Die Volatilitätsrisikoprämie als Renditequelle von Short-Vola-Strategien ist im EuroStoxx50 und S&P500 auf den höchsten Stand seit 2010 gestiegen und liegt derzeit bei über 20 Prozent. Grund dafür ist das gewachsene Bedürfnis vieler Kapitalmarktteilnehmer nach Absicherung gegen Marktschwankungen, wie sie von Short-Vola-Fonds angeboten wird. Dies bietet diesen Produkten ein hohes Aufholpotenzial. Das meint die Asset Management-Gesellschaft Lupus Alpha.

Short-Vola-Strategien haben im Zuge des Corona-Einbruchs Mitte März zunächst erhebliche Einbußen erlitten, einige Produkte wurden vom Markt genommen. Grund war der Anstieg der Volatilitäten mit dem panikartigen Ausverkauf im März. Dieser verlief noch heftiger als während der Finanzkrise 2008. Volatilitäts-Indizes wie der VIX erreichten im Handelsverlauf Rekordwerte von über 90 Prozent, was für Short-Vola-Fonds ungewöhnlich starke Wertverluste mit sich brachte.

Mit Beruhigung der Märkte Anfang April hat die Erholung der Vola-Strategien eingesetzt. Begünstigt wird die Erholung von den nach Krisen typischen erhöhten Volatilitätsrisikoprämien. Denn einerseits ist die Nachfrage nach Absicherung bei den Kapitalmarktteilnehmern hoch. Und auf der anderen Seite ist die Zahl der Anbieter von Volatilität gesunken.

„Die überdurchschnittlich hohen Prämien verteilen sich auf eine jetzt verringerte Zahl von Anbietern“, kommentiert Alexander Raviol, CIO Alternative Solutions und Partner von Lupus Alpha die zwischenzeitliche Marktbereinigung. „Die Attraktivität von Short-Vola-Strategien hat insgesamt wieder zugenommen. Im aktuellen Seitwärtsmarkt und auch in leicht fallenden Aktienmärkten können sie ihre Stärken als Diversifikator besonders gut einbringen“, so Raviol weiter. (DFPA/TH1)

Quelle: Pressemitteilung Lupus Alpha

Die Lupus Alpha Asset Management AG ist eine eigentümergeführte, unabhängige Asset Management-Gesellschaft mit Sitz in Frankfurt am Main. Das Unternehmen verwaltet ein Volumen von über elf Milliarden Euro für institutionelle Anleger und Wholesale-Investoren.

www.lupusalpha.de

Zurück

Wirtschaft, Märkte, Studien

Kommende Woche werden zwei Events im Fokus der Börsianer stehen, schreibt ...

Die Europäische Zentralbank (EZB) hat jüngst eine Ausweitung des ...

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.
In dieser Übersicht können Sie, einzelne Cookies einer Kategorie oder ganze Kategorien an- und abwählen. Außerdem erhalten Sie weitere Informationen zu den verfügbaren Cookies.
Gruppe Essenziell
Name Netzhirsch
Technischer Name _netzhirsch_cookie_opt_in
Anbieter
Ablauf in Tagen 30
Datenschutz
Zweck Wird verwendet, um festzustellen, welches Cookie akzeptiert oder abgelehnt wurde.
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name Contao CSRF Token
Technischer Name csrf_contao_csrf_token
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Dient zum Schutz der Website vor Fälschungen von standortübergreifenden Anfragen . Nach dem Schließen des Browsers wird das Cookie wieder gelöscht
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name PHP SESSION ID
Technischer Name PHPSESSID
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Cookie von PHP (Programmiersprache), PHP Daten-Identifikator. Enthält nur einen Verweis auf die aktuelle Sitzung. Im Browser des Nutzers werden keine Informationen gespeichert und dieses Cookie kann nur von der aktuellen Website genutzt werden. Dieses Cookie wird vor allem in Formularen benutzt, um die Benutzerfreundlichkeit zu erhöhen. In Formulare eingegebene Daten werden z. B. kurzzeitig gespeichert, wenn ein Eingabefehler durch den Nutzer vorliegt und dieser eine Fehlermeldung erhält. Ansonsten müssten alle Daten erneut eingegeben werden.
Erlaubt
Gruppe Analyse
Name Google Analytics
Technischer Name _gat,_ga_gid
Anbieter Google
Ablauf in Tagen 1
Datenschutz https://policies.google.com/privacy
Zweck Tracking
Erlaubt