Merck Finck "Wochenausblick": "Neue Dax-Rekorde trotz durchwachsener Stimmungsdaten"

Der DAX raste in den vergangenen Tagen von Rekord zu Rekord. Doch kann das so weiter gehen? Diese Frage stellt Robert Greil, Chefstratege bei der Privatbank Merck Finck, in seinem aktuellen „Wochenausblick“. Auch wenn die anhaltenden Liquiditätswellen der Notenbanken sowie weiterhin fehlende Alternativen grundsätzlich noch weitere Höchststände ermöglichten, sollte die Diskrepanz der verhaltenen Stimmung auf Unternehmensseite zur Hochstimmung an den Börsen nicht außer Acht werden. „Um die Kursgewinne zu untermauern, sollten sich Daten wie die Einkaufsmanagerstimmung dringend verbessern“, so Greil.

In Europa und den USA werden die entsprechenden vorläufigen Indizes des Londoner Markit - Instituts für Februar am 21. Februar veröffentlicht. Für die Verbraucherseite werden am 20. Februar das deutsche GfK-Konsumklima sowie das Verbrauchervertrauen der Eurozone Aufschluss darüber geben, wie sehr der auf dieser Seite noch vorherrschende Optimismus aktuell wirklich ausgeprägt ist.

Während die ZEW-Konjunkturerwartungen am 18. Februar darüber hinaus auch Aufschluss über das Sentiment der Finanzexperten für Deutschland und den Euroraum insgesamt geben werden, stehen für die Eurozone am 21. Februar auch noch die finalen Inflationszahlen für Januar auf der Agenda.

Außer den Einkaufsmanagerindizes stehen in Großbritannien der Arbeitsmarktbericht für Dezember sowie Einzelhandelszahlen im Fokus, und in den USA dominieren daneben das Protokoll zur jüngsten Fed-Sitzung sowie eine Reihe von über die Woche verteilten Immobilienmarktdaten die Makro-Veröffentlichungen.

Quelle: „Wochenausblick“ Merck Finck

Die 1870 gegründete Merck Finck Privatbankiers AG hat ihren Sitz in München. Mit Mitarbeitern an 15 Standorten in ganz Deutschland verwaltet sie rund zehn Milliarden Euro an Kundengeldern. Die Privatbank ist eine Tochter der Privatbankengruppe Quintet Private Bank (Europe) S.A. (vormals KBL European Private Bankers) in Luxemburg.

www.merckfinck.de

Zurück

Wirtschaft, Märkte, Studien

Das Coronavirus ist keine kurzfristige Episode und wird an den Finanzmärkten ...

Der Containerumschlag-Index des RWI und des Instituts für ...