Merck Finck "Wochenausblick": "Wachstumsaussichten für Deutschland könnten sich aufhellen"

Über längere Zeit waren Frühindikatoren wie Auftragseingänge oder Stimmungsindizes rückläufig. Nun jedoch stabilisieren sie sich zusehends, schreibt Robert Greil, Chefstratege bei der Privatbank Merck Finck, in seinem aktuellen „Wochenausblick“. „Ein wichtiger Grund hierfür ist, dass die Anzeichen für einen ersten Handelsdeal zwischen den USA und China noch in diesem Jahr immer konkreter werden“, sagt Greil. Er rechnet „vorerst damit, dass die Tendenz vieler Frühindikatoren weiterhin positiv bleibt. Dafür muss es jedoch auf ein wirklich umfangreiches Abkommen hinauslaufen, das dann auch tatsächlich abgeschlossen wird.“ Greil weiter: „Damit könnten sich die bislang moderaten Wachstumsaussichten gerade für Exportnationen, und damit auch für Deutschland, wieder aufhellen.“

Kommende Woche stehen vielerorts die Zahlen der Bruttoinlandsprodukte für das dritte Quartal an: am 11. November in Großbritannien sowie am 14. November in Deutschland, der Eurozone (zweite Schätzung) und Japan. Hierzulande werden am 12. November auch die ZEW-Konjunkturerwartungen sowie tags darauf die finalen Oktober-Inflationszahlen veröffentlicht, die am 15. November für den gesamten Euroraum folgen. In der Eurozone kommen am 13. November noch die Industrieproduktion und am 15. November die Handelsbilanz – beides für September. Und in Großbritannien stehen ebenfalls die Industrieproduktion sowie Arbeitsmarkt- und Inflationsdaten an.

In Asien sind neben dem japanischen Bruttoinlandsprodukt am 14. November Chinas Oktober-Zahlen zur Industrie und zum Einzelhandel die Highlights. Einiges spricht dafür, dass auch sie ihren zuletzt endlich wieder etwas ermutigenden Trend fortsetzen. (DFPA/JF1)

Quelle: Wochenausblick Merck Finck

Die 1870 gegründete Merck Finck Privatbankiers AG hat ihren Sitz in München. Mit Mitarbeitern an 15 Standorten in ganz Deutschland verwaltet sie rund zehn Milliarden Euro an Kundengeldern. Die Privatbank ist eine Tochter der Privatbankengruppe KBL European Private Bankers (KBL epb) in Luxemburg.

www.merckfinck.de

Zurück

Wirtschaft, Märkte, Studien

Kommende Woche werden zwei Events im Fokus der Börsianer stehen, schreibt ...

Die Europäische Zentralbank (EZB) hat jüngst eine Ausweitung des ...

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.
In dieser Übersicht können Sie, einzelne Cookies einer Kategorie oder ganze Kategorien an- und abwählen. Außerdem erhalten Sie weitere Informationen zu den verfügbaren Cookies.
Gruppe Essenziell
Name Netzhirsch
Technischer Name _netzhirsch_cookie_opt_in
Anbieter
Ablauf in Tagen 30
Datenschutz
Zweck Wird verwendet, um festzustellen, welches Cookie akzeptiert oder abgelehnt wurde.
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name Contao CSRF Token
Technischer Name csrf_contao_csrf_token
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Dient zum Schutz der Website vor Fälschungen von standortübergreifenden Anfragen . Nach dem Schließen des Browsers wird das Cookie wieder gelöscht
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name PHP SESSION ID
Technischer Name PHPSESSID
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Cookie von PHP (Programmiersprache), PHP Daten-Identifikator. Enthält nur einen Verweis auf die aktuelle Sitzung. Im Browser des Nutzers werden keine Informationen gespeichert und dieses Cookie kann nur von der aktuellen Website genutzt werden. Dieses Cookie wird vor allem in Formularen benutzt, um die Benutzerfreundlichkeit zu erhöhen. In Formulare eingegebene Daten werden z. B. kurzzeitig gespeichert, wenn ein Eingabefehler durch den Nutzer vorliegt und dieser eine Fehlermeldung erhält. Ansonsten müssten alle Daten erneut eingegeben werden.
Erlaubt
Gruppe Analyse
Name Google Analytics
Technischer Name _gat,_ga_gid
Anbieter Google
Ablauf in Tagen 1
Datenschutz https://policies.google.com/privacy
Zweck Tracking
Erlaubt