Patrizia prognostiziert stabile Wohnimmobilieninvestmentmärkte

Trotz des volatileren geopolitischen und wirtschaftlichen Umfeldes werden Wohnimmobilieninvestments weiterhin stabile Renditen für Investoren bieten. Das ist ein Ergebnis der elften Patrizia Insight-Studie „Europäische Wohnungsmärkte” 2019/2020. Für die nächsten fünf Jahre erwarten die Experten der Immobilien-Investmentgesellschaft Patrizia Gesamtrenditen zwischen fünf Prozent und 6,5 Prozent pro Jahr, von denen 2,5 Prozent bis 3,5 Prozent durch Mieteinnahmen generiert werden.

Dr. Marcus Cieleback, Chief Economist von Patrizia und Autor der Studie: „Der Trend der Urbanisierung hält unvermindert an. Das Bevölkerungswachstum und damit die zukünftige Wohnungsnachfrage sind stärker als Unwägbarkeiten wie makroökonomische oder politische Volatilität. Unsere jüngste europäische Wohnimmobilienstudie zeigt, dass Mehrfamilienhäuser für institutionelle Investoren weiterhin ein attraktives Anlageprodukt sind.“

Viele Städte hätten Probleme mit dem Thema Urbanisierung, auf das einige Behörden mit Obergrenzen für Mietpreise reagierten. Die Geschichte lehre jedoch, dass dies negative Auswirkungen auf die Qualität des Bestands und letztlich auf das Angebot an Mietwohnungen haben kann. Patrizia geht davon aus, dass Wohnungsinvestments, die Cashflow-Stabilität und Diversifikation bieten, weiterhin auf dem Radar institutioneller Investoren bleiben werden.

„Die Liquidität in vielen der großen europäischen Ballungszentren hat seit 2009 nachweislich zugenommen, was den Reifegrad dieser Assetklasse und die Vielzahl der Möglichkeiten für Investoren widerspiegelt. Eine differenzierte demografische Analyse zeigt, dass der Markt für Wohnimmobilien mit 25 Prozent der Fläche der EU von großer Bedeutung ist. Expertise und Erfahrung sind die ausschlaggebenden Erfolgsfaktoren, um in diesem Umfeld Qualitätsprodukte für institutionelle Investoren identifizieren zu können.“ (DFPA/TH1)

Quelle: Pressemitteilung Patrizia

Die Patrizia AG ist ein als Investor und Dienstleister tätiges, börsennotiertes Immobilienunternehmen mit Sitz in Augsburg. Derzeit betreut das 1984 gegründete Unternehmen ein Immobilienvermögen in Höhe von mehr als 41 Milliarden Euro größtenteils als Co-Investor und Investmentmanager für Versicherungen, Altersvorsorgeeinrichtungen, Staatsfonds, Sparkassen und Genossenschaftsbanken.

www.patrizia.ag

Zurück

Wirtschaft, Märkte, Studien

Im Durchschnitt wechselt ein Deutscher im Laufe seines Lebens viermal die ...

Gegen die weit verbreiteten "Doom and Gloom"-Szenarien wendet sich Craig ...