Pflegeimmobilien: Deutschlands Wachstumsmarkt Nummer eins bleibt in Bewegung

Die Immobilienberatung Cushman & Wakefield (C&W) hat den Pflegeimmobilienmarkt in Deutschland analysiert. In dem Report gehen die Autoren Simon Jeschioro, Head of Investment Advisory, und Jan-Bastian Knod, Associate Investment Advisory, auf die Rahmenbedingungen, das soziodemografische Marktumfeld sowie die Trends für Pflegeimmobilien ein. Das Fazit der Experten: eine weiterhin aufstrebende Assetklasse mit großem Potenzial.

Der demografische Wandel und die stark steigende Anzahl von Pflegebedürftigen lenken den Fokus auf das Thema des altersgerechten Wohnens. „Bereits heute gehört jeder vierte Bundesbürger der Generation 60 Plus an. 2017 waren 3,42 Millionen Menschen pflegebedürftig. Bis 2050 soll die Zahl auf 5,36 Millionen steigen“, hält Knod fest. Für die Zukunft heißt das, dass die aktuell existierenden knapp 14.500 Pflegeheime und ungefähr 950.000 Pflegeplätze nicht ausreichen werden.

2018 wurden 52 Prozent der Pflegebedürftigen durch Angehörige, 24 Prozent stationär sowie 24 Prozent ambulant betreut. „Betreutes Wohnen in Kombination mit einer ambulanten Pflege beziehungsweise Tagespflege ist nicht nur für die Bewohner attraktiv, sondern auch für die Betreiber und Immobilieninvestoren. Der Grund: Betreutes Wohnen fällt nicht unter die Heimgesetzgebung. Damit unterliegt es nicht den gleichen strengen regulatorischen Einschränkungen wie Pflegeheime“, weist Jeschioro hin. Zwischen 2013 und 2017 stieg die Anzahl ambulant gepflegter Personen um 35 Prozent. Durch die politische gewollte Ambulantisierung der Pflege sehen die Experten von C&W eine wachsende Nachfrage dieser Versorgungsart in Verbindung mit teilstationärer Betreuung und altersgerechtem Wohnen.

Der Betreibermarkt in Deutschland kennzeichneten sich durch eine stark ausgeprägte Kleinteiligkeit sowie eine zunehmende Konsolidierung aus. „Gemessen an den Pflegebetten machen private Betreiber 40 Prozent des hiesigen Marktes aus. Eine Vielzahl an Übernahmen durch Finanzinvestoren und private Betreibergesellschaften aus dem Ausland sorgen für die Konsolidierung“, analysiert Knod.

Als Fazit halten die Autoren fest: „Regional operierende mittelgroße Unternehmen können aussichtsreiche Investitionsziele sein. Der Aufbau einer profitablen Plattform beziehungsweise Betreiberkette ist in Deutschland noch möglich.“

Zwischen 2013 und 2019 betrug die deutschlandweite Gesamtinvestition in Pflegeimmobilien sowie Seniorenresidenzen knapp 11,0 Milliarden Euro. Im vergangenen Jahr belief sich der Betrag auf ungefähr 1,7 Milliarden Euro. Daneben erreichte die Spitzenrendite 2019 einen Wert von 4,3 Prozent. „Für dringend benötigte Investitionen neuer Betreuungs- und Wohnformen bedarf es dem Abbau regulatorischer Investitionshemmnisse, wie strikte Vorgaben zur Einzelzimmerquote. Nachhaltig orientierte Investoren brauchen außerdem Planungssicherheit, keine einengende Planwirtschaft“, sagt Jeschioro. (DFPA/mb1)

Quelle: Pressemitteilung Cushman & Wakefield

Cushman & Wakefield, Inc. (C&W) ist ein internationales Immobilienberatungsunternehmen mit Sitz in New York. Das 1917 gegründete Unternehmen berät und vertritt seine Kunden in allen Fragen rund um die Nutzung von Gewerbeimmobilien. C&W beschäftigt mehr als 51.000 Mitarbeiter in weltweit über 70 Ländern.

www.cushmanwakefield.de

Zurück

Wirtschaft, Märkte, Studien

Der Edelmetallsektor entwickelte sich im Mai 2020 solide, heißt es im aktuellen ...

Die Corona-Pandemie trifft die deutsche Wirtschaft empfindlich. Wegen einer ...

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.
In dieser Übersicht können Sie, einzelne Cookies einer Kategorie oder ganze Kategorien an- und abwählen. Außerdem erhalten Sie weitere Informationen zu den verfügbaren Cookies.
Gruppe Essenziell
Name Netzhirsch
Technischer Name _netzhirsch_cookie_opt_in
Anbieter
Ablauf in Tagen 30
Datenschutz
Zweck Wird verwendet, um festzustellen, welches Cookie akzeptiert oder abgelehnt wurde.
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name Contao CSRF Token
Technischer Name csrf_contao_csrf_token
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Dient zum Schutz der Website vor Fälschungen von standortübergreifenden Anfragen . Nach dem Schließen des Browsers wird das Cookie wieder gelöscht
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name PHP SESSION ID
Technischer Name PHPSESSID
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Cookie von PHP (Programmiersprache), PHP Daten-Identifikator. Enthält nur einen Verweis auf die aktuelle Sitzung. Im Browser des Nutzers werden keine Informationen gespeichert und dieses Cookie kann nur von der aktuellen Website genutzt werden. Dieses Cookie wird vor allem in Formularen benutzt, um die Benutzerfreundlichkeit zu erhöhen. In Formulare eingegebene Daten werden z. B. kurzzeitig gespeichert, wenn ein Eingabefehler durch den Nutzer vorliegt und dieser eine Fehlermeldung erhält. Ansonsten müssten alle Daten erneut eingegeben werden.
Erlaubt
Gruppe Analyse
Name Google Analytics
Technischer Name _gat,_ga_gid
Anbieter Google
Ablauf in Tagen 1
Datenschutz https://policies.google.com/privacy
Zweck Tracking
Erlaubt