Sotheby’s International Realty Hamburg: Nachfrage nach Immobilien ungebrochen

Der Hamburger Geschäftsbereich von Sotheby’s International Realty, ein Maklerteam für Premiumimmobilien, hat im vergangenen Jahr Immobilieninvestments mit einem Volumen von etwa 100 Millionen Euro im B2B-Bereich begleitet. Im B2C-Bereich wurden insgesamt 55 Verkaufsmandate mit einem Gesamtvolumen von circa 45 Millionen Euro in Hamburg und Umgebung in Auftrag gegeben. Das teuerste verkaufte Objekt erzielte 2018 zwischen fünf und sechs Millionen Euro.

„Das Interesse an Immobilien ist insbesondere im Großraum Hamburg weiterhin ungebrochen hoch − das zeigen die Verkaufszahlen unserer Bestands- und Neubauimmobilien. Im Geschäftsjahr 2018 konnten wir auch bei den Vermietungsprojekten eine hohe Nachfrage verzeichnen – aktuell betreuen wir insgesamt 230 Mieteinheiten mit einer Gesamtfläche von 12.000 Quadratmetern in Hamburg“, sagt Alexander Stehle, Managing Director von Hamburg Sotheby’s International Realty.

Für das aktuelle Jahr stehen laut Unternehmen auch Projektentwicklungen im Fokus. Hamburg Sotheby’s International Realty wurde beispielsweise für Neubauprojekte in den Stadtteilen St. Pauli, Winterhude, Wellingsbüttel und Blankenese mit der Vermarktung beauftragt, deren Verkauf 2019 sukzessive starten wird.

Quelle: Pressemitteilung Sotheby’s International Realty Hamburg

Sotheby’s International Realty Hamburg ist tätig im Bereich Luxusimmobilien-Vermarktung. Das Immobilienhaus Sotheby’s International Realty wurde 1976 gegründet. (mb1)

https://hamburg-sothebysrealty.de

Zurück

Wirtschaft, Märkte, Studien

In der kommenden Woche wird ein ganzes Bündel von Wirtschaftsdaten auf die ...

Das deutsche Bruttoinlandsprodukt (BIP) ist im zweiten Quartal 2019 um 0,1 ...