Umfrage: Knapp die Hälfte der Goldanleger investiert langfristig

Seit dem Beginn der Covid-19 Krise erlebt die Nachfrage nach Gold einen regelrechten Schub. Der Großteil der Anleger plant mit dem Kauf von Gold allerdings keine kurzzeitigen Portfolio-Absicherungen in Krisen-Zeiten, sondern ein langfristiges Investment. Zu diesem Ergebnis kommt eine Umfrage der Edelmetall- Online-Plattform BullionVault.

Fast die Hälfte der Edelmetallanleger (47,2 Prozent) gibt an, langfristig zu investieren. Etwa 15 Prozent der Befragten planen zu verkaufen, wenn der Goldpreis gestiegen ist. Lediglich 2,9 Prozent handeln aktiv mit Gold, indem sie regelmäßig kaufen und verkaufen.

Der Hauptgrund für viele Anleger in Edelmetalle zu investieren ist die Absicherung gegenüber Inflation und Währungsabwertungen (37,9 Prozent). Als größte Bedrohung für die Finanzstabilität im weiteren Verlauf des Jahres sehen die befragten Anleger dabei die wirtschaftlichen Auswirkungen der Covid-19 Pandemie (60,9 Prozent). Weniger als jeder Zehnte (sieben Prozent) der Edelmetallinvestoren ist der Meinung, dass die politische Unsicherheit, das Scheitern bei der Suche nach einem Covid-19-Impfstoff oder soziale Unruhen (jeweils sechs Prozent) die größte Ursache für die Instabilität der Weltwirtschaft sein wird.

Gold ist zudem in vielen Fällen Teil einer breiten Anlagestrategie. 27 Prozent der Befragten geben an in Gold zu investieren, um Risiken zu streuen. Bei über 41 Prozent der Befragten machen Goldinvestments bis zu 20 Prozent ihrer gesamten Anlagen aus. „Durch Investments in Gold konnten Anleger bereits die Inflation in den 1970er Jahren, den Bankencrash 2008 und nun die wirtschaftliche Katastrophe von Covid 19 im Jahr 2020 ausgleichen. Mit einem zehnprozentigen Goldanteil konnten beispielsweise die Verluste von 2008 bei einem einfachen 60:40-Portfolio aus britischen Aktien und Staatsanleihen fast halbiert werden“, erklärt Adrian Ash, Director of Research bei BullionVault.

BullionVault befragt seit 2014 halbjährlich Kunden und Leser seines Weekly Updates nach ihrer Einschätzung zu Investitionen in Edelmetalle. (DFPA/TH1)

Quelle: Pressemitteilung BullionVault

BullionVault ist ein Online-Anbieter für direktes Anlagegold beziehungsweise Edelmetall und ermöglicht Privatanlegern auf der ganzen Welt rund um die Uhr Zugang zum professionellen Edelmetallmarkt. Im Jahr 2008 wurde BullionVault ein vollwertiges Mitglied des professionellen Handelsverbandes der London Bullion Market Association (LBMA).

www.gold.bullionvault.de

Zurück

Wirtschaft, Märkte, Studien

Auch im Juli hat der Immobiliendienstleister Savills den Investmentmarkt für ...

Die Beratungsgesellschaft Empirica hat den „Empirica Blasenindex II/2020“ ...

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.
In dieser Übersicht können Sie, einzelne Cookies einer Kategorie oder ganze Kategorien an- und abwählen. Außerdem erhalten Sie weitere Informationen zu den verfügbaren Cookies.
Gruppe Essenziell
Name Netzhirsch
Technischer Name _netzhirsch_cookie_opt_in
Anbieter
Ablauf in Tagen 30
Datenschutz
Zweck Wird verwendet, um festzustellen, welches Cookie akzeptiert oder abgelehnt wurde.
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name Contao CSRF Token
Technischer Name csrf_contao_csrf_token
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Dient zum Schutz der Website vor Fälschungen von standortübergreifenden Anfragen . Nach dem Schließen des Browsers wird das Cookie wieder gelöscht
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name PHP SESSION ID
Technischer Name PHPSESSID
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Cookie von PHP (Programmiersprache), PHP Daten-Identifikator. Enthält nur einen Verweis auf die aktuelle Sitzung. Im Browser des Nutzers werden keine Informationen gespeichert und dieses Cookie kann nur von der aktuellen Website genutzt werden. Dieses Cookie wird vor allem in Formularen benutzt, um die Benutzerfreundlichkeit zu erhöhen. In Formulare eingegebene Daten werden z. B. kurzzeitig gespeichert, wenn ein Eingabefehler durch den Nutzer vorliegt und dieser eine Fehlermeldung erhält. Ansonsten müssten alle Daten erneut eingegeben werden.
Erlaubt
Gruppe Analyse
Name Google Analytics
Technischer Name _gat,_ga_gid
Anbieter Google
Ablauf in Tagen 1
Datenschutz https://policies.google.com/privacy
Zweck Tracking
Erlaubt