Universal-Investment treibt Digitalisierung der Fondsbranche voran

Der Vermögensverwalter Lupus alpha Asset Management hat den Frankfurter IT-Dienstleister für Finanzunternehmen Labs an die Universal-Investment-Gruppe mit Sitz in Frankfurt am Main und Luxemburg verkauft. Labs wird als eigenständiges Unternehmen unter dem Namen UI Labs weitergeführt. Universal-Investment sieht in der Übernahme des IT-Datenspezialisten, der auf Front-Office- und Datenlösungen für Finanzunternehmen fokussiert ist, einen weiteren Schritt auf dem Weg zur führenden europäischen Fonds-Service-Plattform für alle Assetklassen.

Labs wurde im Jahr 2009 gegründet und entwickelt Software-Produkte für Asset Manager, Kapitalverwaltungsgesellschaften, Verwahrstellen, Versicherungen, Vermögensverwalter und Family Offices. Dabei konzentriert sich das Team auf die Bereiche Front-Office-Lösungen, Data Management und Reporting. Das Unternehmen bietet den Kunden den gesamten Prozess aus einer Hand – von der Analyse bis zur Umsetzung, insbesondere bei Themen wie Front-Office-Lösungen als Software-as-a-Service-Aufsatz, Data Warehousing and -Analytics, PRIIPs (Packaged Retail and Insurance-based Investment Products) oder dem Investmentsteuerreformgesetz.

Bernd Vorbeck, CEO von Universal-Investment, erläutert: „Gerade die Digitalisierung ist in der Finanzbranche ein wichtiger Wettbewerbsfaktor. Für das Geschäftsmodell von Universal-Investment als Infrastrukturplattform für die Fondsindustrie ist es wohl der entscheidende. Insbesondere die Bereitstellung und Optimierung von Daten-Services ist eines der zentralen Themen, um intelligente, innovative Lösungen für die Vermögensverwaltung zu entwickeln, Prozesse zu verschlanken und die Effizienz zu steigern. Wir freuen uns deshalb sehr, dass Labs nun Teil unserer Wachstumsstrategie werden wird.“

Mit seinen rund 25 Mitarbeitern wird Labs als eigenständiges Unternehmen weiter am Markt und damit auch für andere Anbieter der Finanzindustrie tätig sein. Der Labs-Mitgründer und Geschäftsführer Matthias Biedenkapp wird das Unternehmen weiterführen. Katja Müller, Mitglied der Geschäftsleitung von Universal-Investment und Head of Sales & Relationship Management, wird zusätzlich als weitere Geschäftsführerin bei Labs tätig werden.

Quelle: Pressemitteilung Lupus alpha

Die Lupus alpha Asset Management AG ist ein Asset Manager mit Sitz in Frankfurt am Main. Das Unternehmen verwaltet ein Volumen von rund elf Milliarden Euro für institutionelle Anleger.

www.lupusalpha.de

Die Frankfurter Universal-Investment-Gesellschaft bietet Dienstleistungen für die Fonds- und Wertpapieradministration den Investorengruppen Asset Manager, Banken und unabhängige Vermögensverwalter an. Universal-Investment ist mit rund 409 Milliarden Euro verwaltetem Vermögen, davon 321 Milliarden Euro in eigenen Vehikeln sowie etwa 88 Milliarden Euro u. a. im Insourcing, weit über 1.200 Publikums- und Spezialfondsmandaten und rund 650 Mitarbeitern die größte unabhängige Investmentgesellschaft im deutschsprachigen Raum. (Stand: 30. November 2018) (JF1)

www.universal-investment.com

Zurück

Investmentfonds

Neuer CEO bei Universal-Investment

Die Frankfurter Investmentgesellschaft Universal-Investment baut die Leitung ...

Savills IM beruft Head of Research Europe

Andreas Trumpp ist neuer Head of Research Europe beim internationalen ...




Mit der Nutzung der DFPA-Seite und Services, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weiterlesen …