Trotz des Coronavirus markierten die Börsen in den vergangenen Tagen neue Höchststände, schreibt Robert Greil, Chefstratege bei der Privatbank Merck Finck, in seinem aktuellen "Wochenausblick". Greil warnt jedoch: "Auch wenn die Neuansteckungsraten sinken, werden Chinas Industriekapazitäten im besten Fall wohl erst bis Mitte März wieder halbwegs normal ausgelastet sein – vorausgesetzt, es gibt keine Rückschläge." Greil befürchtet, dass nach der japanischen auch die deutsche Industrie zunehmend unter fehlenden Zuliefererteilen leiden wird. „Damit droht ein weiterer Faktor zumindest vorübergehend das zarte deutsche Konjunkturpflänzchen zu belasten.“

Der Bestandshalter im Bereich langlebiger Logistik-Assets Aves One baut sein Rail-Portfolio weiter aus. Der Bestand an fixierten Auslieferungen ist in den ersten Wochen des Geschäftsjahres 2020 auf insgesamt rund 110 Millionen Euro angestiegen, wovon 85 Prozent Neubauwagen sind. Von diesen in Auftrag gegebenen Güterwagen soll ein Großteil noch in diesem Jahr ausgeliefert werden. Damit erhöht sich der Asset-Bestand im Segment Rail, inklusive der aktuell fixierten Auslieferungen, auf mehr als 11.100 Güter- und Kesselwagen. Das Gesamtvolumen im Segment Rail steigt dadurch nach heutigem Stand auf rund 750 Millionen Euro.

Der Asset Manager INP-Gruppe hat durch den Erwerb von vier Pflegeeinrichtungen und Pflegewohnanlagen an verschiedenen deutschen Standorten das Immobilienportfolio seiner offenen Spezial-AIF für institutionelle Investoren in den vergangenen sechs Monaten weiter ausgebaut. Das Gesamtinvestitionsvolumen der jüngsten Transaktionen des Fondsinitiators und Asset Managers im Bereich der Sozialimmobilien umfasst rund 44 Millionen Euro.

Der Private Equity Investor Commodus hat in der Düsseldorfer Innenstadt eine Büroimmobilie an

Rund zwei Jahre nach Auflage des "HTB Immo 10" (DFPA berichtete) hat das Bremer Fondshaus HTB nun die Warteliste für den Publikums-AIF eröffnet. Das geht aus einer Vertriebsmitteilung der HTB hervor, die der DFPA Deutsche Finanz Presse Agentur vorliegt. In der Vertriebsmitteilung heißt es weiter, dass sich der Nachfolgefonds „HTB Immo 11“ in der finalen Vorbereitungsphase befinde und den Vertriebspartnern zeitnah zur Verfügung stehe.

Der Gesamtumsatz des Versicherungskonzern Allianz stieg 2019 um 7,6 Prozent auf 142,4 (2018:

Die Mietplattform Housing Anywhere stellt das Tool „RentRadar“ vor. Das durch Künstliche

Die Multi Family Office Attentium mit Sitz in Osnabrück wächst: Jörg Schuhmann verstärkt als

Weitere Nachrichten finden Sie hier
Services
Neue Produkte

Aktuelle Emissionen von AIF und Vermögensanlagen.