Mehr als 80 Prozent der Privatanleger in Deutschland sehen aufgrund ihres langfristigen Anlagehorizonts im Nachgang des Corona-bedingten Börsencrashs entweder keinen Grund aktiv zu werden oder nutzen die sich bietenden Gelegenheiten zum Nachkaufen. Weitere zehn Prozent der Teilnehmer der Trend-Umfrage des Deutschen Derivate Verbands (DDV) denken zumindest über Umschichtungen beziehungsweise Käufe zur Allokation ihrer Portfolios nach. Lediglich neun Prozent gaben an, sich nach dem Crash im März von ihren Finanzprodukten getrennt zu haben.

Das Transaktionsvolumen für Gesundheitsimmobilien lag im ersten Halbjahr 2020 bei 888 Millionen Euro - ein Plus von sechs Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Damit konnten in den ersten sechs Monaten bereits über 70 Prozent des zehnjährigen Durchschnitts des Transaktionsvolumens für das Gesamtjahr in Höhe von 1,24 Milliarden Euro erreicht werden. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Analyse des globalen Immobiliendienstleisters CBRE.

Der Finanzdienstleistungskonzern Hypoport verzeichnete im ersten Halbjahr 2020 in den Segmente Kreditplattform, Privatkunden sowie Immobilienplattform einen Anstieg der operativen Kennziffern von jeweils über 30 Prozent. Hypoport sieht darin die Robustheit der digitalen Plattformgeschäftsmodelle trotz der allgemeinen konjunkturellen Lage in Deutschland im Zuge der Corona-Krise bestätigt.

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) hat Anhaltspunkte dafür, dass die Hartmann & Benz GmbH in Deutschland zwei Vermögensanlagen in Form von "sonstigen Anlagen, die eine Verzinsung und Rückzahlung oder einen vermögenswerten Barausgleich im Austausch für die zeitweise Überlassung von Geld gewähren oder in Aussicht stellen" nach § 1 Absatz 2 Nr. 7 Vermögensanlagengesetz (VermAnlG) im Internet öffentlich anbietet. Entgegen § 6 VermAnlG wurde hierfür jeweils kein Verkaufsprospekt veröffentlicht.

Pictet Alternative Advisors (PAA), die auf alternative Investments spezialisierte Geschäftseinheit des Vermögensverwalters Pictet-Gruppe, konnte den „Monte Rosa V“ – den fünften Fonds in einer Reihe diversifizierter Multi-Manager-Private-Equity-Fonds – bei 1,164 Milliarden US-Dollar schließen.

Laut Bundesbank verzeichneten offene Immobilien-Publikumsfonds auch in der Corona-Krise positive Nettomittelzuflüsse. So flossen diesen Fonds in den besonders von der Krise geprägten Monaten März bis Mai 2020 insgesamt 1,35 Milliarden Euro zu. Zum Vergleich: Im Januar und Februar 2020 waren es 1,9 Milliarden Euro beziehungsweise 1,3 Milliarden Euro. Die Zahlen zeigen: Das Mittelaufkommen ist in der Krise zwar zurückgegangen, aber dennoch sehr deutlich positiv, meldet die Service-Kapitalverwaltungsgesellschaft (Service-KVG) Intreal. Auch das Nettofondsvermögen der Branche entwickelt sich positiv. Mitten in der Krise – im Monat April 2020 knackten die Fonds die Marke von 110 Milliarden Euro.

Die Kapitalverwaltungsgesellschaft Catella Real Estate hat für ihren offenen Publikumsfonds „KCD Catella Nachhaltigkeit Immobilien Deutschland“ ein gemischt-genutztes Areal in Augsburg erworben. Mit dem Investment verfügt das Anfang 2017 aufgelegte Sondervermögen, dessen Zielvolumen bei 300 Millionen Euro liegt, nun über acht Liegenschaften und rund 180 Millionen Euro Assets under Management.

Der Aufsichtsrat der Deutschen Hypothekenbank (Deutsche Hypo) hat Christian Veit in den Vorstand der Bank berufen. Er rückt damit als gleichberechtigtes Vorstandsmitglied an die Seite von Andreas Rehfus. Veit tritt die Position zum 1. September 2020 an und folgt auf Sabine Barthauer, die die Deutsche Hypo nach vier Jahren im Vorstand verlassen wird (DFPA berichtete). Er übernimmt die Zuständigkeit für die Marktfolgebereiche der Bank. Die Verantwortung für das Marktressort der Deutschen Hypo wird zukünftig bei Rehfus liegen.

Weitere Nachrichten finden Sie hier
Services
Neue Produkte

Aktuelle Emissionen von AIF und Vermögensanlagen.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.
In dieser Übersicht können Sie, einzelne Cookies einer Kategorie oder ganze Kategorien an- und abwählen. Außerdem erhalten Sie weitere Informationen zu den verfügbaren Cookies.
Gruppe Essenziell
Name Netzhirsch
Technischer Name _netzhirsch_cookie_opt_in
Anbieter
Ablauf in Tagen 30
Datenschutz
Zweck Wird verwendet, um festzustellen, welches Cookie akzeptiert oder abgelehnt wurde.
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name Contao CSRF Token
Technischer Name csrf_contao_csrf_token
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Dient zum Schutz der Website vor Fälschungen von standortübergreifenden Anfragen . Nach dem Schließen des Browsers wird das Cookie wieder gelöscht
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name PHP SESSION ID
Technischer Name PHPSESSID
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Cookie von PHP (Programmiersprache), PHP Daten-Identifikator. Enthält nur einen Verweis auf die aktuelle Sitzung. Im Browser des Nutzers werden keine Informationen gespeichert und dieses Cookie kann nur von der aktuellen Website genutzt werden. Dieses Cookie wird vor allem in Formularen benutzt, um die Benutzerfreundlichkeit zu erhöhen. In Formulare eingegebene Daten werden z. B. kurzzeitig gespeichert, wenn ein Eingabefehler durch den Nutzer vorliegt und dieser eine Fehlermeldung erhält. Ansonsten müssten alle Daten erneut eingegeben werden.
Erlaubt
Gruppe Analyse
Name Google Analytics
Technischer Name _gat,_ga_gid
Anbieter Google
Ablauf in Tagen 1
Datenschutz https://policies.google.com/privacy
Zweck Tracking
Erlaubt