Mit "Die Stadtmitte Mülheim" hat die Immobilien-Investmentgesellschaft Patrizia über ihre Kapitalverwaltungsgesellschaft (KVG) Patrizia GrundInvest ihren mittlerweile elften Publikumsfonds aufgelegt. Über den Fonds beteiligen sich Anleger an einem neu errichteten, gemischt genutzten Gebäudeensemble im Zentrum Mülheims. Der Fonds "Die Stadtmitte Mülheim" prognostiziert eine durchschnittliche Auszahlung von 4,5 Prozent pro Jahr vor Steuern, bei einer geplanten Laufzeit von zehn Jahren. Eine Beteiligung ist ab 10.000 Euro möglich.

Am 22. Oktober 2019 um 11:30 Uhr präsentiert das Analysehaus Scope das Team-Rating des Multi-Asset-Income-Teams von J.P. Morgan Asset Management (DFPA berichtete) in einer Telefon- und Webkonferenz. Teilnehmer können nach der Präsentation Fragen zum Rating stellen.

Mit ihrer Bemerkung, die Welt sei in einem „synchronisierten Abschwung“, habe es die neue IWF-Chefin Kristalina Georgieva bereits angedeutet: "Der IWF sieht in 90 Prozent der Welt einen rückläufigen Wachstumstrend. Wir erwarten daher, dass der Währungsfonds in der kommenden Woche zum fünften Mal in Folge seine weltweite Wachstumsprognose reduziert", schreibt Robert Greil, Chefstratege bei der Privatbank Merck Finck, in seinem aktuellen „Wochenausblick“. Greil rechnet „global mit einem etwa dreiprozentigen Wirtschaftswachstum in Richtung 2020“. Das bedeute zwar eine weitere Verlangsamung des Wachstums, aber keinen Einbruch.

ApoAsset, die Fondstochter der Deutschen Apotheker- und Ärztebank (Apobank) und der Deutschen Ärzteversicherung, hat mit dem "apo Emerging Health" einen der ersten globalen Schwellenländer-Fonds mit dem Schwerpunkt Gesundheit aufgelegt. Der Aktienfonds richtet sich an institutionelle Anleger und konzentriert sich auf Gesundheitsunternehmen in den Emerging Markets Asiens, Afrikas, dem Nahen Osten, in Südamerika und Osteuropa.

Nach einem positiven September dürfte die nächste Zeit schwieriger werden, meldet die Fürstlich Castell´sche Bank. Die Märkte seien weit gelaufen und preisen teilweise eine starke Erholung ein.

Der Frankfurter Asset Manager KanAm Grund Group hat in der spanischen Wirtschaftsmetropole Barcelona ein rund 21.000 Quadratmeter umfassendes Portfolio bestehend aus sieben Bürogebäuden für einen institutionellen Investor erworben. Verkäufer ist die AXA Versicherungsgruppe, über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Im dritten Quartal 2019 sind rund zehn Milliarden Dollar Risikokapital (Venture Capital (VC)) in europäische Start-ups flossen. Damit wurde in diesem Jahr bereits zu Ende September mit 28,76 Milliarden Dollar die Summe des gesamten Vorjahres (26,98 Milliarden Dollar) übertroffen. Zu verdanken ist dies vor allem größeren Investments in Deutschland, Großbritannien, Schweden, Israel und Belgien. Das zeigen die Ergebnisse des aktuellen „Venture Pulse“ der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft KPMG, für den die weltweit abgeschlossenen VC-Investitionen der ersten drei Quartale 2019 analysiert wurden.

In den vergangenen zwölf Monaten haben deutsche Sparer 34 Milliarden Euro an Wert auf ihre Ersparnisse verloren. Der Grund sind niedrige Zinsen, die deutlich unter der Inflationsrate liegen. Allein im dritten Quartal dieses Jahres lag der dadurch entstandene Wertverlust bei 7,8 Milliarden Euro – das sind 94 Euro pro Bundesbürger. Zu diesen Ergebnissen kommt der aktuelle Realzins-Radar der Direktbank Comdirect, der quartalsweise ermittelt wird.

Weitere Nachrichten finden Sie hier
Services
Neue Produkte

Aktuelle Emissionen von AIF und Vermögensanlagen.