Ob der gute Jahresauftakt an den Finanzmärkten anhält, hängt nächste Woche primär von zwei Faktoren ab, schreibt Robert Greil, Chefstratege bei der Privatbank Merck Finck, in seinem aktuellen Wochenausblick.

Dr. Christian Popp (60), Mitglied der Geschäftsführung der Helaba Invest, wird zum 31. Dezember 2020 aus der Geschäftsführung ausscheiden. Ihm folgt Dr. Jürgen Wiedmann (50) nach, der bei der Helaba seit 2012 die Leitung des Bereichs Handelsabwicklung und Depotservice sowie seit 2018 die Leitung des Bereichs Informationstechnologie innehatte und im Rahmen dieser Funktionen bereits inhaltliche wie operative Schnittstellen zur Helaba Invest verantwortete. In seiner neuen Rolle wird die Bereiche Fondsbuchhaltung, Client Service, Risk & Reporting, IT & Technical Operations verantworten.

Der Vermögensverwalter Blackrock lädt am 23. Januar 2020 ab 15:00 Uhr zu dem Webinar "Jahresausblick 2020: Grenzen testen" ein.

Das Bundeskabinett hat sich im vergangenen Herbst im Rahmen des Klimaschutzprogramms 2030 auf einen verstärkten Ausbau Erneuerbarer Energien und eine Abschaffung des 52-Gigawatt-Solardachdeckels im Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) verständigt. Trotz erheblicher Dringlichkeit und entgegen der erfolgten Beschlussfassung sei dieses Vorhaben 2019 nicht mehr gesetzlich umgesetzt worden, bemängelt der Spitzenverband der Wohnungswirtschaft GdW.

Das Vermögen der in der Statistik von Swiss Fund Data und Morningstar erfassten Investmentfonds erreichte im Dezember 2019 1.240,4 Milliarden Schweizer Franken (1.154,6 Milliarden Euro). Im Vergleich zum Vorjahr entspricht dies einem Anstieg von 179,4 Milliarden Schweizer Franken oder 14,5 Prozent.

Anlässlich der ersten Beratung zum Mietdeckelgesetz im Berliner Abgeordnetenhaus warnt Jürgen Michael Schick, Präsident des Immobilienverbands IVD: "Die aktuellen Baugenehmigungszahlen sprechen eine deutliche Sprache. Einen direkteren Beweis dafür, dass der Mietendeckel Neubau verhindert, gibt es nicht. Ich appelliere an das Abgeordnetenhaus, das Vorhaben zum Wohle der Stadt und ihrer zukünftigen Entwicklung zu stoppen."

Die Investmentgesellschaft Franklin Templeton hat die Ernennung von Stefan Bauer zum neuen Country Head für das Deutschlandgeschäft mit Wirkung zum 1. Februar 2020 bekannt gegeben. In dieser Funktion wird er von Frankfurt am Main das Wachstum von Franklin Templeton in den Vertriebskanälen Retail und Institutional verantworten. Bauer folgt auf Reinhard Berben, der zum 31. März 2020 in den Ruhestand geht.

Deutschland könnte mit günstigeren regulatorischen Rahmenbedingungen erhebliche zusätzliche Wachstumskräfte freisetzen. Das zeigt eine aktuelle Studie des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV). Demnach hätte das Bruttoinlandsprodukt (BIP) im Untersuchungszeitraum 2000 bis 2016 um 4,4 Prozent höher gelegen, wenn Deutschland zu den fünf OECD-Ländern mit dem besten Regulierungsumfeld zählen würde. Dies entspricht bezogen auf 2016 einem zusätzlichen BIP von rund 165 Milliarden Dollar.

Weitere Nachrichten finden Sie hier
Services
Neue Produkte

Aktuelle Emissionen von AIF und Vermögensanlagen.