Der neue "Immobilienbrief" ist erschienen

Die aktuelle Ausgabe „Der Immobilienbrief Nr. 442“ des Informationsportals „Rohmert-Medien“ ist erschienen. Im Editorial merkt Werner Rohmert an, dass der neue Bulwiengesa-Index immobilienwirtschaftlich an die US-Hauspreisentwicklung kurz vor der Finanzkrise erinnert.

Weitere Themen unter anderem:

  • Immobilienindices steigen progressiv in den Himmel: Seit 43 Jahren legt Bulwiengesa den klassischen Immobilienindex vor
  • Performance 2018 bei Prime Office wieder fast zehn Prozent: Regelmäßig legt der Performance-Index „VICTOR Prime Office Indikator“ von JLL jetzt seit vielen Jahren einen jährlichen Total Return im zweistelligen Bereich vor
  • Deka baute institutionelles Geschäft deutlich aus: Gut gelaunt, präsentierte Deka-Immobilienvorstand und CFO Dr. Matthias Danne auf dem traditionellen „Deka Immobilien Dinner“ in Frankfurt vergangene Woche die aktuellen Zahlen
  • Stimmung der deutschen Immobilienfinanzierer kippt auf Tiefstwert: Das BF.Quartalsbarometer fiel im ersten Quadrtal 2019 auf einen Allzeit-Tiefstwert
  • Globales Private Capital sieht Markt am Scheitelpunkt: Trotz anhaltend starker Nachfrage unter Investoren sehen im Wealthcap-Fazit die Anleger den Markt am Scheitelpunkt und setzen auf Diversifikation
  • DVFA erwartet Peak am deutschen Immobilienmarkt 2020: Renditeziele führen zu höherem Risiko

Weitere Informationen und eine Download-Möglichkeit finden Sie bei „Rohmert-Medien“.

www.rohmert-medien.de

Zurück

Pressedigest

Erhebung von Unternehmensdaten ist Wettbewerbs- und Kostenfaktor

Das Compliance Management und das Berufsbild des Compliance Officers bewegen ...

In Memoriam Dr. Klaus Jung

EXXECNEWS-Herausgeber Dr. Dieter E. Jansen würdigt in Ausgabe15/2019 den ...




Mit der Nutzung der DFPA-Seite und Services, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weiterlesen …