Aberdeen-Fonds erwirbt zweite Immobilie in Deutschland

Die Investmentgesellschaft Aberdeen Standard Investments hat für 33,3 Millionen Euro eine Logistikimmobilie in Erlensee-Langendiebach bei Frankfurt am Main erworben. Dabei handelt es sich um das zweite Investment in Deutschland für den im Jahr 2017 aufgelegten börsennotierten Immobilienfonds „Aberdeen Standard European Logistics Income“ („ASELI“). Verkäufer ist der in Aschaffenburg ansässige Projektentwickler Ferdinand Fäth. Das Gesamtinvestitionsvolumen des Fonds steigt damit auf etwa 210 Millionen Euro.

Das im September 2018 fertig gestellte Objekt umfasst zwei Gebäudekörper mit zusammen 26.395 Quadratmetern Nutzfläche. Das Gewerbegebiet Erlensee entstand auf einer früheren US-Luftwaffenbasis zwischen den Autobahnen A3, A5 und A66 und entwickelt sich laut Unternehmensangaben zu einem gefragten Logistikstandort. Unternehmen wie DS Smith und Dachser Logistics haben sich dort angesiedelt.

„Das Objekt passt hervorragend zu unserer Strategie“, so Fondsmanager Evert Castelein. „Wir sind überzeugt, dass dieses neu errichtete Multi-Tenant-Logistikgebäude das europäische Immobilienportfolio von ,ASELI‘ hervorragend ergänzen wird. Die wachsende Nachfrage nach Logistikflächen in einer der wirtschaftsstärksten Metropolregionen Deutschlands sowie die diversifizierten Einkommensströme machen dies zu einem sehr attraktiven Investment.“ Im März 2018 hat der Fondsmanager für „ASELI“ bereits für 20,1 Millionen Euro ein Gebäude im Logistikpark Flörsheim, ebenfalls nahe Frankfurt, erworben.

Insgesamt betreut Aberdeen Standard Investments weltweit ein Immobilienvermögen von rund 50 Milliarden Euro. Die Aberdeen Standard Investments Deutschland AG betreut für institutionelle Investoren eine Vielzahl von Immobilien-Spezialfonds, Luxemburger Immobilienfonds und Immobilienportfolio-Mandate sowie eine geschlossene Immobilien-Investment-KG. Derzeit werden von den Asset Managern in Frankfurt am Main Immobilien für circa sechs Milliarden Euro verwaltet, bis 2020 sollen daraus sieben bis acht Milliarden werden.

Quelle: Pressemitteilung Aberdeen Standard Investment

Aberdeen Standard Investments ist eine börsennotierte Vermögensverwaltung mit Sitz in Aberdeen. Das 1983 gegründete Unternehmen bietet aktiv verwaltete Aktien-, Renten- und Immobilienfonds sowie alternative Anlagen für Privatanleger und institutionelle Anleger wie Versicherungen, Unternehmen, Stiftungen, Kirchen und Dachfonds an. Das Unternehmen verwaltet ein Vermögen von rund 630 Millionen Euro für Anleger aus 80 Ländern. (JF1)

www.aberdeenstandard.de

Zurück

Sachwertinvestments

Hahn-Gruppe erwirbt Handelsimmobilien-Portfolio

Der Asset Manager Hahn-Gruppe hat für den institutionellen Immobilienfonds ...

Warburg-HIH Invest kauft "White House" in Budapest

Der Immobilien-Investment-Manager Warburg-HIH Invest Real Estate (Warburg-HIH ...



Mit der Nutzung der DFPA-Seite und Services, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weiterlesen …