Frankfurt: Wohn- und Hotelprojekt "160 Park View" geht in den Vertrieb

Die Immobilienunternehmen RFR und Hines haben den Vertrieb für das Wohn- und Hotelprojekt „160 Park View“ im Frankfurter Westend gestartet. Am Grüneburgweg revitalisieren die Unternehmen das frühere Hochhaus am Park. In den zwei ehemaligen Bürotürmen entstehen 129 Eigentumswohnungen und ein Hotel mit circa 140 Zimmern. 2020 können die ersten Bewohner und Hotelgäste in die Türm einziehen.

Der Wohnturm des „160 Park View“ ragt 96 Meter in die Höhe. Auf seinen 19.000 Quadratmetern Geschossfläche entstehen Wohnungen mit zwei bis fünf Zimmern zwischen 42 und 445 Quadratmetern Wohnfläche. Ab der fünften Etage erwartet die Bewohner wahlweise der Blick auf die Frankfurter Skyline oder den Taunus. „Die Westend-Lage des Projekts ,160 Park View‘ ist im wahrsten Sinne des Wortes einmalig“, sagt Dr. Alexander Koblischek, Sprecher der RFR. „Man sieht die Skyline wie in einem Schaufenster. Dieser Ausblick ist unverbaubar und einzigartig in Frankfurt.“

In den mit 75 Metern und 13.000 Quadratmetern etwas kleineren Büroturm zieht ein Fünf-Sterne-Hotel ein, dessen Service auch die künftigen Bewohner nutzen können. Im Erdgeschoss erwartet die Nutzer eine öffentlich zugängliche Gastronomie.

RFR und Hines zielen mit dem „160 Park View“ auf eine heterogene Kundschaft ab. Daniel Reichwein, Managing Director von Hines Immobilien, sagt: „Wir erwarten aufgrund der hohen Lagequalität viele lokale Käufer aus der Rhein-Main-Region. Das ,160 Park View‘ ist aufgrund seines umfangreichen Serviceangebots aber auch für internationale Käufer interessant. Es ist uns dabei ein Anliegen, viele Eigennutzer für das Projekt zu gewinnen.“

Quelle: Pressemitteilung Hines

Hines ist ein im Jahr 1957 gegründetes privates und weltweit tätiges Immobilienunternehmen mit Niederlassungen in 18 Städten in 20 Ländern. (mb1)

www.hines.com

Zurück

Sachwertinvestments

Commerz Real kauft für Spezialfonds in Berlin ein

Die Commerz Real Kapitalverwaltungsgesellschaft hat für ihren ...

KGAL-Fonds erweitert Portfolio um schwedischen Windpark

Der Asset- und Investmentmanager KGAL-Gruppe hat einen Vertrag mit dem ...



Mit der Nutzung der DFPA-Seite und Services, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weiterlesen …