Asoka Wöhrmann, Co-CIO Deutsche Asset & Wealth Management, über den Wahlausgang in Indien und die Auswirkungen auf die Investmentstrategie.

Modi's Opposition steht für die Mehrheit in Indien
Die Bharatiya Janata Party hat die Parlamentswahl mit 336 von 543 verfügbaren Sitzen
gewonnen (272 Sitze werden für eine Mehrheit benötigt). Das ist das beste Ergebnis für eine
indische Partei in den letzten 30 Jahren. Dies ist wohl auf die Aussagen der BJP
zurückzuführen, dass sie in der Lage wäre, die Wirtschaft von Asiens drittgrößter
Volkswirtschaft wiederzubeleben. Die Kongresspartei muss ihre schlimmste Niederlage
einstecken. Seit Indiens Unabhängigkeit vor 67 Jahren hat sie 2/3 der Zeit regiert.
Blick auf den indischen Aktienmarkt
Wir bleiben bei indischen Aktien übergewichtet. Angesichts des klaren Wahlergebnisses
erwarten wir Unterstützung für den Aktienmarkt.
 Die Bewertungen sind noch nicht ausgereizt. Die Bewertung des MSCI India liegt mit
dem 14,5-fachen der erwarteten Gewinne für 2015 in etwa auf dem langfristigen
Durchschnitt (siehe erster Chart).
 Wir achten bei der Hinzunahme von Indischen Aktien auf
1) positive Gewinnerwartungen und
2) Verbesserung der Makroindikatoren wie z.B. Handelsbilanz, BIP
Wachstum, Inflationsdaten.
 Wir bevorzugen Firmen, die von der Erholung der indischen Wirtschaft profitieren,
sowie Aktien mittlerer und kleiner Unternehmen.
 Wir bleiben bei Informationstechnologie & Gesundheitssektor untergewichtet.
Blick auf den indischen Rentenmarkt/FX
 Wir erwarten in den nächsten drei Monaten weitere Zuflüsse in indischen Anleihen,
da das positive Momentum der Wahlen weiterhin maßgeblichen Einfluss auf die
Mittelbewegungen haben wird.
 Der Mangel an Alternativen in Asien macht indische Anleihen ebenfalls attraktiv.
 Hauptrisiko: Das Umsetzungsrisiko durch die neue Regierung, das nach ein paar
Monaten einsetzen dürfte.


Zurück

Wirtschaft, Märkte, Studien

Steigendes Nettogeldvermögen bei deutschen Privathaushalten

Das Geldvermögen der privaten Haushalte in Deutschland lag zum Ende des ...

Studie: Anleger in Deutschland und Österreich haben aus der Vergangenheit gelernt

Im vierten Quartal 2018 brachen die Kurse an den Finanzmärkten ein. Auf die ...




Mit der Nutzung der DFPA-Seite und Services, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weiterlesen …