„Initiative Unternehmensimmobilien“ veröffentlicht ersten Marktreport

Seit 2013 wurden rund 1,3 Milliarden Euro in Unternehmensimmobilien investiert. Dabei liegt die Bruttoanfangsrendite zwischen neun und zehn Prozent. Bei Unternehmensimmobilien ist ein Vermietungsumsatz von rund 1,5 Millionen Quadratmetern zu verzeichnen, wobei die größte Mietergruppe das verarbeitende Gewerbe darstellt. Dies sind einige Ergebnisse des ersten Marktreports der „Initiative Unternehmensimmobilien“.

„Inzwischen entdecken immer mehr Investoren diese junge Assetklasse für sich“, sagt Andreas Schulten, Vorstand der Bulwiengesa AG. „Insbesondere vor dem Hintergrund sinkender Renditen und zunehmend kürzerer Zyklen bei etablierten Immobilientypen werden Unternehmensimmobilien als Investitionsalternative wichtiger.“

Um die Transparenz in diesem Marktsegment weiter zu erhöhen und Investoren sowie anderen Akteuren den Zugang zu diesem Segment zu erleichtern, wurde die „Initiative Unternehmensimmobilien“ gegründet. Zusammen mit dem Researchhaus Bulwiengesa wurde ein gemeinsamer Marktbericht erstellt. „Die bekannten Marktberichte differenzieren zu wenig zwischen den einzelnen Immobilienarten der Unternehmensimmobilien und fassen häufig alles unter dem Begriff der Logistikimmobilien zusammen“, erklärt Schulten. Der Marktreport Unternehmensimmobilien schließt diese Lücke und informiert künftig halbjährlich über die gängigen Marktkennziffern wie Mieten, Renditen, Flächenumsätze und Transaktionen. Dabei wird nicht auf Sekundärquellen zurückgegriffen, sondern auf Daten, die direkt von den Eigentümern stammen. Diese werden analysiert und mit Daten der RIWIS-Datenbank von Bulwiengesa ergänzt.

Quelle: Pressemitteilung „Initiative Unternehmensimmobilien“

Der „Initiative Unternehmensimmobilien“ gehören derzeit mit Atos, Aurelis, Beos, Hansteen, GSG Berlin, Segro, Sirius und Valad acht Unternehmen an, die auf dem deutschen Markt für Unternehmensimmobilien aktiv sind. Gemeinsames Ziel ist es, die Transparenz in diesem Marktsegment zu verbessern, um den Zugang in die Assetklasse zu erleichtern. (JZ1)

www.unternehmensimmobilien.net

Zurück

Wirtschaft, Märkte, Studien

Steigendes Nettogeldvermögen bei deutschen Privathaushalten

Das Geldvermögen der privaten Haushalte in Deutschland lag zum Ende des ...

Studie: Anleger in Deutschland und Österreich haben aus der Vergangenheit gelernt

Im vierten Quartal 2018 brachen die Kurse an den Finanzmärkten ein. Auf die ...




Mit der Nutzung der DFPA-Seite und Services, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weiterlesen …