AMC: Marketing unterstützt Vertrieb

Die Vertriebsunterstützung der Assekuranz wird stark von Trends, Technologien und Regularien beeinflusst. Derzeit haben vor allem Digitalisierung, Customer-Relation-Ship-Management, Produkt-Modularisierung sowie der Verhaltenskodex des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) bedeutende Auswirkungen. Das ergab eine Befragung des Netzwerkes AMC und der Unternehmensberatung Auctor Actor Advisor zu aktuellen Herausforderungen für den Vertrieb in der Assekuranz.

Makler und Mehrfachagenten stehen im Fokus der Marketingaktivitäten aller Befragten. Eine hohe Unterstützungfrequenz – und damit eine intensive Zusammenarbeit – wird derzeit vorrangig durch den Einsatz von Beratungssoftware, die Zurverfügungstellung von Vermittlerhomepages sowie lokales Marketing erreicht. Als fünf wichtigste Ziele im Rahmen der Vertriebsunterstützung, mit denen sich momentan befasst wird, nennt der AMC die Herausforderungen, Produkte verständlicher machen, Produkte zu entwickeln, digitale Angebote zu entwickeln und bereitzustellen, das Image der Gesellschaft zu verbessern und Kampagnen durchzuführen.

Die Befragung zeige zudem, dass die Bedeutung der Ziele nahezu kongruent ist mit der aktuellen Schwerpunktbildung in den Marketingbereichen der teilnehmenden Unternehmen. Ausreißer sei die Verbesserung des Branchenimages: 95 Prozent stufen dieses Ziel mindestens als wichtig ein, allerdings stellen über die Hälfte aller befragten Unternehmen dies momentan nicht in den Fokus ihrer Aktivitäten.

Künftig soll dem Vertrieb vor allem durch Kampagnen, Zielgruppen-Research und Social-Media-Unterstützungen noch stärker unter die Arme gegriffen werden. Denn bisher liege der Schwerpunkt bei der Beratung des Kunden, dem Erstellen von Angeboten sowie der effizienten Erzeugung und Verarbeitung von Anträgen. Die Förderung der vorbereitenden vertrieblichen Maßnahmen zur differenzierten Auswahl und Ansprache der Kunden habe dagegen weniger Bedeutung. Bei einigen Gesellschafen sei darum kurzfristig geplant, den Vertrieb auch bei der Akquisition zu unterstützen.

„Der Vertrieb muss heute und zukünftig Kunden systematisch und hochqualifiziert ansprechen“, so Dr. Frank Kersten, einer der Geschäftsführer des AMC. „Eine gute Kundenkenntnis ist hierbei unabdingbar. Das Marketing unterstützt den Vertrieb. Die vertriebsunterstützenden Aufgaben werden durch die aktuellen Entwicklungen in Richtung Omnichannel, Touchpoint-Management und Customer Journey weiter an Relevanz gewinnen.“

Befragt wurden 21 ACM-Experten aus verschiedenen Versicherungsunternehmen.

Quelle: AMC News

Der AMC ist das Netzwerk der Assekuranz und ihrer Partner. Der AMC bietet seinen über 100 Mitgliedsunternehmen Trends, Best Practices und Erfahrungen für Marketing und Vertrieb. (mb1)

www.amc-forum.de

Zurück

Beratung und Vertrieb

Drooms, Anbieter von virtuellen Datenräumen für den europäischen Immobilien-, ...

Immer mehr Finanzdienstleister öffnen sich neuen Technologien und den damit ...

Datenschutzeinstellungen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.
In dieser Übersicht können Sie, einzelne Cookies einer Kategorie oder ganze Kategorien an- und abwählen. Außerdem erhalten Sie weitere Informationen zu den verfügbaren Cookies.
Gruppe Essenziell
Name Contao CSRF Token
Technischer Name csrf_contao_csrf_token
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Dient zum Schutz der Website vor Fälschungen von standortübergreifenden Anfragen . Nach dem Schließen des Browsers wird das Cookie wieder gelöscht
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name PHP SESSION ID
Technischer Name PHPSESSID
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Cookie von PHP (Programmiersprache), PHP Daten-Identifikator. Enthält nur einen Verweis auf die aktuelle Sitzung. Im Browser des Nutzers werden keine Informationen gespeichert und dieses Cookie kann nur von der aktuellen Website genutzt werden. Dieses Cookie wird vor allem in Formularen benutzt, um die Benutzerfreundlichkeit zu erhöhen. In Formulare eingegebene Daten werden z. B. kurzzeitig gespeichert, wenn ein Eingabefehler durch den Nutzer vorliegt und dieser eine Fehlermeldung erhält. Ansonsten müssten alle Daten erneut eingegeben werden.
Erlaubt
Gruppe Analyse
Name Google Analytics
Technischer Name _gat,_ga_gid
Anbieter Google
Ablauf in Tagen 1
Datenschutz https://policies.google.com/privacy
Zweck Tracking
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name Contao HTTPS CSRF Token
Technischer Name csrf_https-contao_csrf_token
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Dient zum Schutz der verschlüsselten Website (HTTPS) vor Fälschungen von standortübergreifenden Anfragen. Nach dem Schließen des Browsers wird das Cookie wieder gelöscht
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name FE USER AUTH
Technischer Name FE_USER_AUTH
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Speichert Informationen eines Besuchers, sobald er sich im Frontend einloggt.
Erlaubt