Crosslend setzt weiter auf internationales Wachstum und erhält KWG-Erlaubnis

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) hat dem Kreditmarktplatz Crosslend die Erlaubnis zur Anlagevermittlung nach § 32 Kreditwesengesetz (KWG) erhalten. Die Beantragung bei der BaFin war der nächste logische Schritt für Crosslend, um das Vertrauen am Markt weiter zu stärken und das internationale Wachstum zu forcieren.

Die Erlaubnis zur Anlagevermittlung wird nun auf den gesamten Europäischen Wirtschaftsraum (EWR) übertragen (sogenanntes „Passporting“). Dies sei ein wichtiger Meilenstein für die nachhaltige Ausweitung der Geschäftstätigkeit. Crosslends digitaler Marktplatz für Kredite soll damit für weitere institutionelle Kreditgeber und institutionelle Investoren im EWR-Raum nutzbar werden.

Zu den bereits bestehenden Standorten in Berlin, London und Luxemburg, hat Crosslend Anfang dieses Jahres Büros in Frankfurt am Main und Wien bezogen. (DFPA/JF1)

Quelle: Pressemitteilung Crosslend

Crosslend betreibt einen digitalen Kreditmarktplatz mit dem Ziel, das weltweite Kredit- und Finanzsystem effizienter zu gestalten. Der Unternehmenssitz befindet sich in Berlin.

www.crosslend.com

Zurück

Beratung und Vertrieb

Der Maklerpool Fonds Finanz arbeitet ab sofort mit Hansekuranz Kontor ...

Die Finanzsoft GmbH hat die im vergangenen Jahr gestartete Brancheninitiative ...