Finastra bietet Lösung zur schnellen Umsetzung der EU-Vorschriften für Instant Payments

Finastra, ein globaler Anbieter von Softwarelösungen und Handelsplätzen für die Finanzindustrie, wurde von der LGT Financial Services AG ausgewählt, um Instant Payments-Services in Österreich und Liechtenstein einzuführen.

LGT wird Finastras Payment-Plattform im Rahmen eines Modellbank-Implementierungsansatzes einführen, um ihre Umsetzung der EU-Vorschriften für Instant Payments voranzutreiben. Durch die Entkopplung der Zahlungsverarbeitung von ihrer Kernbankenplattform und die Implementierung der zukunftssicheren Lösung von Finastra wird die Bank nun auch in der Lage sein, das erwartete Wachstum des Instant Payments-Volumens zu bewältigen und gleichzeitig die geforderte Serviceverfügbarkeit rund um die Uhr zu gewährleisten.
„Der Zahlungsverkehr wird immer anspruchsvoller, und es ist wichtig, dass wir uns weiterentwickeln, um die geschäftlichen Bedürfnisse unserer Kunden und die regulatorischen Anforderungen zu erfüllen“, sagt Bernhard Strauch, Head Securities & Payments Services bei der LGT Financial Services AG. „Wir haben uns für die Payment-Plattform von Finastra entschieden, weil sie mehrere Zahlungsarten in einem eigenständigen System unterstützt und gleichzeitig die nahtlose Integration neuer Dienstleistungen ermöglicht, wenn wir diese benötigen. Die Lösung und die Branchenexpertise von Finastra bieten uns die notwendige Flexibilität, um mit den regulatorischen und branchenspezifischen Anforderungen Schritt zu halten.“

Finastras Payment-Plattform bietet Banken ein zukunftssicheres, skalierbares und robustes Zahlungsverarbeitungssystem. Finanzinstitute können aktuelle regulatorische Anforderungen erfüllen, schneller auf zukünftige Veränderungen reagieren und ihren Kunden personalisierte Dienstleistungen anbieten. In Kombination mit einer Best-Practice-Implementierung als Modellbank ermöglicht die Lösung von LGT eine rasche Erfüllung der EU-Vorschriften für Instant Payments. „Viele Institute müssen dringend prüfen, ob ihre derzeitige Zahlungsabwicklungsumgebung dem erwarteten Anstieg des Volumens und der Notwendigkeit, rund um die Uhr zu operieren, gewachsen ist“, sagt Neil Macro, Vice President, Managing Director - EMEA Mid-Markets, Payments bei Finastra. „Dies hat für uns bei Finastra höchste Priorität. Wir wollen sicherstellen, dass die Banken mit unserer hochentwickelten Payment-Plattform für die Zukunft gerüstet sind und gleichzeitig die Möglichkeit haben, zu wachsen“. (DFPA/abg)

inastra ist ein globaler Anbieter von Softwarelösungen und Handelsplätzen für die Finanzindustrie und hat 2017 FusionFabric.cloud, die offene Innovationsplattform, auf den Markt gebracht. Das Unternehmen unterstützt ca. 8.000 Finanzinstitute aller Größenordnungen, darunter 45 der Top 50 Banken weltweit, mit Lösungen und Dienstleistungen, u. a. in den Geschäftsbereichen Kredit, Zahlungsverkehr, Treasury & Capital Markets und Universal Banking (Digital, Retail und Commercial Banking) Aufgrund unserer Vorreiterrolle und unseres Engagements für Open Finance und Zusammenarbeit vertrauen.

finastra.com.

Zurück

Beratung und Vertrieb

Drooms, Anbieter von virtuellen Datenräumen für den europäischen Immobilien-, ...

Immer mehr Finanzdienstleister öffnen sich neuen Technologien und den damit ...

Datenschutzeinstellungen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.
In dieser Übersicht können Sie, einzelne Cookies einer Kategorie oder ganze Kategorien an- und abwählen. Außerdem erhalten Sie weitere Informationen zu den verfügbaren Cookies.
Gruppe Essenziell
Name Contao CSRF Token
Technischer Name csrf_contao_csrf_token
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Dient zum Schutz der Website vor Fälschungen von standortübergreifenden Anfragen . Nach dem Schließen des Browsers wird das Cookie wieder gelöscht
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name PHP SESSION ID
Technischer Name PHPSESSID
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Cookie von PHP (Programmiersprache), PHP Daten-Identifikator. Enthält nur einen Verweis auf die aktuelle Sitzung. Im Browser des Nutzers werden keine Informationen gespeichert und dieses Cookie kann nur von der aktuellen Website genutzt werden. Dieses Cookie wird vor allem in Formularen benutzt, um die Benutzerfreundlichkeit zu erhöhen. In Formulare eingegebene Daten werden z. B. kurzzeitig gespeichert, wenn ein Eingabefehler durch den Nutzer vorliegt und dieser eine Fehlermeldung erhält. Ansonsten müssten alle Daten erneut eingegeben werden.
Erlaubt
Gruppe Analyse
Name Google Analytics
Technischer Name _gat,_ga_gid
Anbieter Google
Ablauf in Tagen 1
Datenschutz https://policies.google.com/privacy
Zweck Tracking
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name Contao HTTPS CSRF Token
Technischer Name csrf_https-contao_csrf_token
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Dient zum Schutz der verschlüsselten Website (HTTPS) vor Fälschungen von standortübergreifenden Anfragen. Nach dem Schließen des Browsers wird das Cookie wieder gelöscht
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name FE USER AUTH
Technischer Name FE_USER_AUTH
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Speichert Informationen eines Besuchers, sobald er sich im Frontend einloggt.
Erlaubt