Finexity startet Plattform für Tippgeber

Das Hamburger Fintech Finexity, eine Blockchain-basierte Anlage-Plattform, startet ab sofort mit seinem Partnerprogramm für Vermittler und Berater. Als Tippgeber informieren sie ihre Kunden - ohne Beratungs-, Informations- und Dokumentationspflichten - über die Investitionsplattform mittels der zur Verfügung gestellten Werbemittel und profitieren somit von Provisionen. Die Provisionssätze als auch der Bestandsschutz werden individuell mit den Vertriebspartnern vertraglich vereinbart. „Vom Finexity Partnerprogramm profitieren die Tippgeber bereits nach der ersten Investition ihrer Kunden. Innerhalb eines vereinbarten Zeitraums erhalten diese durch weitere Investments ihrer Kunden passiv generierte Provisionen“, sagt Paul Hülsmann, CEO von Finexity.

Zeitgleich zum Start des Partnerprogramms bringt Finexity eine neue Tippgeber-Plattform für seine Partner an den Markt. Hierüber können sich Tippgeber jederzeit einen Überblick über ihre Provisionen verschaffen und auf detaillierte Werbemittel und E-Mail-Vorlagen zugreifen. Besonders hervorzuheben ist in diesem Zusammenhang der neu geschaffene Onboardingprozess, den Tippgeber in nur wenigen Schritten online über die Plattform durchführen können. Nach erfolgreicher Anbindung steht jedem Partner zudem ein persönlicher Ansprechpartner zur Verfügung, der bei jeglichen Themen und Fragen individuelle Unterstützung anbietet.

Finexity revolutioniert mit seinem Konzept traditionelle Normen und Standards von Alternativen Anlagen. Die Blockchain-basierte Investitionsplattform vereinfacht und beschleunigt die Kapitalanlage in Sachwerte und reduziert den bürokratischen Aufwand und die Kosten für seine Anleger. Diese können zu 100 Prozent digital und direkt in einzelne Immobilien investieren ohne zum Beispiel einen Makler aufzusuchen.

Ebenso werden Verwahrstellen und weitere Intermediäre wie Banken und Notare überflüssig. Im Unterschied zum Fondsmantel benötigt die Blockchain-Technologie keine Globalurkunde und damit kein kostspieliges Depot. Die Verwaltung der gekauften digitalen Anteile (sog. Security-Token) erfolgt über sogenannte Wallets (virtuelle Schließfächer). (DFPA/JF1)

Quelle: Pressemitteilung Finexity

Die Finexity AG ist ein Fintech-Unternehmen mit Sitz in Hamburg. Gegründet im Jahr 2018, bietet es als eines der ersten Unternehmen weltweit tokenisierte Investitionsmöglichkeiten in Immobilien an.

www.finexity.de

Zurück

Beratung und Vertrieb

Der Finanzinvestor Advent International (Advent) hat eine Minderheitsbeteiligung ...

Der Finanzdienstleistungskonzern Wüstenrot & Württembergische-Gruppe (W&W) ...

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.
In dieser Übersicht können Sie, einzelne Cookies einer Kategorie oder ganze Kategorien an- und abwählen. Außerdem erhalten Sie weitere Informationen zu den verfügbaren Cookies.
Gruppe Essenziell
Name Netzhirsch
Technischer Name _netzhirsch_cookie_opt_in
Anbieter
Ablauf in Tagen 30
Datenschutz
Zweck Wird verwendet, um festzustellen, welches Cookie akzeptiert oder abgelehnt wurde.
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name Contao CSRF Token
Technischer Name csrf_contao_csrf_token
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Dient zum Schutz der Website vor Fälschungen von standortübergreifenden Anfragen . Nach dem Schließen des Browsers wird das Cookie wieder gelöscht
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name PHP SESSION ID
Technischer Name PHPSESSID
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Cookie von PHP (Programmiersprache), PHP Daten-Identifikator. Enthält nur einen Verweis auf die aktuelle Sitzung. Im Browser des Nutzers werden keine Informationen gespeichert und dieses Cookie kann nur von der aktuellen Website genutzt werden. Dieses Cookie wird vor allem in Formularen benutzt, um die Benutzerfreundlichkeit zu erhöhen. In Formulare eingegebene Daten werden z. B. kurzzeitig gespeichert, wenn ein Eingabefehler durch den Nutzer vorliegt und dieser eine Fehlermeldung erhält. Ansonsten müssten alle Daten erneut eingegeben werden.
Erlaubt
Gruppe Analyse
Name Google Analytics
Technischer Name _gat,_ga_gid
Anbieter Google
Ablauf in Tagen 1
Datenschutz https://policies.google.com/privacy
Zweck Tracking
Erlaubt