„gut beraten“ mit weiter steigenden Quartalsergebnissen

Die freiwillige Brancheninitiative „gut beraten“ bilanziert für das dritte Quartal 2015 weiter steigende Teilnehmerzahlen und Weiterbildungspunkte. Auf exakt 110.735 belief sich die Summe der Versicherungsvermittler, die Ende September ein Weiterbildungskonto in der „gut beraten“-Weiterbildungsdatenbank führten. Seit Jahresbeginn sei damit ihre Zahl um 25 Prozent gestiegen.

„Für eine freiwillige Initiative ist das, was wir bis heute erreicht haben, eine überwältigende Resonanz“, erklärte Dr. Katharina Höhn, geschäftsführendes Vorstandsmitglied des Berufsbildungswerks der Deutschen Versicherungswirtschaft (BWV), heute in München anlässlich der Vorlage der aktuellen Quartalszahlen.

6.090.909 Weiterbildungspunkte, die die Versicherungsvermittler bisher erarbeitet haben, sind bis zum Ende des dritten Quartals 2015 erfasst und dokumentiert. „Das bedeutet“, so Höhn, „dass das beim Start der Initiative formulierte Ziel von jährlich 40 Weiterbildungspunkten pro teilnehmendem Vermittler bis Ende 2015 erreichbar ist und gleichzeitig das enorme Engagement der Versicherungsvermittler in ihre Weiterbildung dokumentiert.“

Zum Stand Ende September errechnen sich für die ersten neun Monate 2015 pro Vermittler durchschnittlich rund 32 erarbeitete Weiterbildungspunkte sowie ein Zeitaufwand von 23,75 Stunden. „Pro Quartal haben somit die Versicherungsvermittler etwa einen Arbeitstag in ihre Weiterbildung investiert“, erläuterte Höhn.

Beim Blick auf die Vermittlerprofile zeige sich, dass die Beteiligung der aktiven Vermittler konstant den realen Vermittlerprofilen entspreche. Danach beteiligen sich aktuell 50.799 Ausschließlichkeitsvermittler und weitere 30.244 Vermittler im angestellten Außendienst. Diese beiden Gruppen machen damit 73 Prozent aller Teilnehmer aus. Makler und Mehrfachagenten beteiligen sich mit einem Anteil von 19 Prozent (20.510 Teilnehmer). In der Gruppe der Mitarbeiter von Versicherungsvermittlern – hier sind Mitarbeiter in Agenturen und Maklerbetrieben in der Datenbank geführt – haben 6.600 Vermittler (sechs Prozent) ein Weiterbildungskonto bei „gut beraten“.

Wie bei den Teilnehmerprofilen zeige sich auch in anderen wichtigen Strukturdaten der Initiative eine sehr kontinuierliche Entwicklung, erläuterte Höhn. Das gelte beispielsweise bei der Geschlechter- und Altersverteilung und den ausgewählten Lernformen. Die Anzahl der akkreditierten Partner, die die Initiative unterstützen, sei mit heute 282 Bildungsdienstleistern und 406 Trusted Partnern nochmals weiter gestiegen.

Quelle: Pressemitteilung Geschäftsstelle „gut beraten“

Die Initiative „gut beraten – Weiterbildung der Versicherungsvermittler“ wird von Verbänden der Versicherungswirtschaft getragen. Ziel dieser freiwilligen Initiative ist die weitere Professionalisierung des Berufsstands der Versicherungsvermittler. (mb1)

www.gutberaten.de

Zurück

Beratung und Vertrieb

Daniel Jessop (31) ist seit 1. Februar 2023 Head of Workthere Germany und wird ...

Das Wertpapierhaus der Sparkassen, die Deka Bank, hat die Krypto-Verwahrlizenz ...

Datenschutzeinstellungen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.
In dieser Übersicht können Sie, einzelne Cookies einer Kategorie oder ganze Kategorien an- und abwählen. Außerdem erhalten Sie weitere Informationen zu den verfügbaren Cookies.
Gruppe Essenziell
Name Contao CSRF Token
Technischer Name csrf_contao_csrf_token
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Dient zum Schutz der Website vor Fälschungen von standortübergreifenden Anfragen . Nach dem Schließen des Browsers wird das Cookie wieder gelöscht
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name PHP SESSION ID
Technischer Name PHPSESSID
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Cookie von PHP (Programmiersprache), PHP Daten-Identifikator. Enthält nur einen Verweis auf die aktuelle Sitzung. Im Browser des Nutzers werden keine Informationen gespeichert und dieses Cookie kann nur von der aktuellen Website genutzt werden. Dieses Cookie wird vor allem in Formularen benutzt, um die Benutzerfreundlichkeit zu erhöhen. In Formulare eingegebene Daten werden z. B. kurzzeitig gespeichert, wenn ein Eingabefehler durch den Nutzer vorliegt und dieser eine Fehlermeldung erhält. Ansonsten müssten alle Daten erneut eingegeben werden.
Erlaubt
Gruppe Analyse
Name Google Analytics
Technischer Name _gat,_ga_gid
Anbieter Google
Ablauf in Tagen 1
Datenschutz https://policies.google.com/privacy
Zweck Tracking
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name Contao HTTPS CSRF Token
Technischer Name csrf_https-contao_csrf_token
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Dient zum Schutz der verschlüsselten Website (HTTPS) vor Fälschungen von standortübergreifenden Anfragen. Nach dem Schließen des Browsers wird das Cookie wieder gelöscht
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name FE USER AUTH
Technischer Name FE_USER_AUTH
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Speichert Informationen eines Besuchers, sobald er sich im Frontend einloggt.
Erlaubt