Neues Angebot von Quirion gestartet

Quirion, die digitale Geldanlage der Quirin Privatbank, hat einen Kindersparplan auf den Markt gebracht. „Eltern und Großeltern haben oft den Wunsch, für die Zukunft ihrer Kinder und Enkel finanziell vorzusorgen“, sagt Martin Daut, CEO von Quirion. „Leider mangelt es bisherigen Angeboten wie Spar- oder Tagesgeldkonten, Schutzbriefen und Juniordepots entweder an der notwendigen Flexibilität oder einer angemessenen Ertragskraft, oder sie sind schlichtweg viel zu teuer. Das haben wir mit dem Quirion-Kindersparplan geändert.“

Mit einer monatlichen Sparrate ab 30 Euro und ohne Mindestanlagesumme könne mit dem Kindersparplan Vermögen für den Nachwuchs aufgebaut werden. Die ersten 10.000 Euro werden im Regularpaket kostenfrei verwaltet. Das Geld werde breit gestreut und in Assetklassenfonds und ETF investiert. Anleger haben entsprechend ihrem persönlichen Risikoprofil die Wahl zwischen zehn Vermögensverwaltungsstrategien mit einem variierenden Aktien- und Anleihenanteil.

Auch eine Investition in eine nachhaltige Strategie sei möglich, ebenso zusätzliche Ein- und Auszahlungen. „Ein ETF-Kindersparplan wie der von Quirion vereint alle Vorteile, die für einen zielgerichteten Vermögensaufbau wichtig sind: Er ist kostengünstig, flexibel, und schon mit kleinsten Beträgen können die weltweiten Rendite-Chancen der Märkte systematisch eingesammelt werden – einfach und bequem von der heimischen Couch aus“, so Daut.

Derzeit betreut Quirion etwa 8.000 Sparpläne mit einem Volumen von rund 2,4 Millionen Euro. Insgesamt verwaltet Quirion per Ende Januar knapp 16.000 Kunden mit einem Volumen von rund 400 Millionen Euro. (DFPA/mb1)

Quelle: Pressemitteilung Quirion

Die Quirion AG bietet eine digitale Geldanlage und ist eine hundertprozentige Tochter der Quirin Privatbank AG.

www.quirion.de

Zurück

Beratung und Vertrieb

Die Multi Family Office Attentium mit Sitz in Osnabrück wächst: Jörg ...

Der Aufsichtsrat von Dr. Klein Wowi Digital hat Karsten Vaelske in den ...