OVB meldet deutlichen Ergebnisanstieg

Der europäische Finanzdienstleister OVB verzeichnet im erstem Halbjahr 2014 einen Gesamtumsatz von 103,7 Millionen Euro. Dies ist ein Anstieg von 2,3 Prozent. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum legte der Umsatz des Konzerns im zweiten Quartal 2014 um 16 Prozent zu. Die Kundenbasis in Europa konnte seit Jahresmitte 2013 auf aktuell 3,14 Millionen Kunden ausgebaut werden. Die Zahl der abgeschlossenen Neuverträge nahm im Vorjahresvergleich um 5,7 Prozent auf 247.349 Verträge zu. Mit einem Anstieg von 3,5 Prozent in den vergangenen zwölf Monaten liegt die Zahl der hauptberuflich für OVB tätigen Finanzberater bei 5.134.

Der OVB Konzern verzeichnete im ersten Halbjahr 2014 eine „sehr positive“ Umsatzentwicklung in Spanien, Ungarn, Polen, Italien und der Schweiz. Das Geschäft in Deutschland verlief stabil. Absatzeinbußen in Tschechien zu Jahresbeginn standen gute Geschäftsverläufe in fast allen anderen Ländermärkten des Segments Mittel- und Osteuropa gegenüber; das Umsatzwachstum der OVB Slowakei betrug beispielsweise fast fünf Prozent. In Süd- und Westeuropa hat sich die bereits im ersten Quartal dynamische Geschäftsentwicklung im zweiten Dreimonatszeitraum weiter fortgesetzt. Insgesamt stiegen die Gesamtvertriebsprovisionen dieses Segments in den ersten sechs Monaten des Jahres um 30,5 Prozent: von 16,2 Millionen Euro im Vorjahr auf 21,1 Millionen Euro im Berichtszeitraum.

OVB bekräftigt die Erwartung, im Gesamtjahr 2014 gegenüber 2013 den Umsatz leicht ausweiten und auf dieser Grundlage ein stabiles operatives Ergebnis erzielen zu können. „In den kommenden Quartalen werden wir uns darauf konzentrieren, weiter von unseren Stärken, wie unserer weitreichenden europäischen Präsenz und unserer themenübergreifenden OVB ABS-Systematik (Analyse – Beratung – Service), zu profitieren. Zudem wünschen wir uns, dass in den Strudel zunehmender Markthindernisse und Regulierungswut langsam ein wenig mehr Ruhe einkehrt und der Fokus des Handelns sich endlich auf die demografischen Herausforderungen konzentriert“, kommentiert Michael Rentmeister, CEO der OVB Holding AG.

Quelle: Pressemitteilung OVB

Der OVB Konzern mit Sitz der Holding in Köln ist ein Finanzvertrieb. Derzeit berät OVB europaweit 3,1 Millionen Kunden. OVB ist aktuell in insgesamt 14 Ländern aktiv, wobei rund 5.100 hauptberufliche Finanzberater für den Konzern tätig sind. 2013 erwirtschaftete die OVB Holding AG mit ihren Tochtergesellschaften Gesamtvertriebsprovisionen in Höhe von 204,8 Millionen Euro sowie ein EBIT von 10,2 Millionen Euro. Die OVB Holding AG ist seit Juli 2006 an der Frankfurter Wertpapierbörse notiert. (JZ1)

www.ovb.de

Zurück

Beratung und Vertrieb

Mit Wirkung zum 1. Oktober 2022 ist Lars-K. Schlomberg zum Managing Director und ...

Mit ihrem gemeinsam gegründeten Startup "beeboard" mit Sitz in Köln schaffen ...

Datenschutzeinstellungen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.
In dieser Übersicht können Sie, einzelne Cookies einer Kategorie oder ganze Kategorien an- und abwählen. Außerdem erhalten Sie weitere Informationen zu den verfügbaren Cookies.
Gruppe Essenziell
Name Contao CSRF Token
Technischer Name csrf_contao_csrf_token
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Dient zum Schutz der Website vor Fälschungen von standortübergreifenden Anfragen . Nach dem Schließen des Browsers wird das Cookie wieder gelöscht
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name PHP SESSION ID
Technischer Name PHPSESSID
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Cookie von PHP (Programmiersprache), PHP Daten-Identifikator. Enthält nur einen Verweis auf die aktuelle Sitzung. Im Browser des Nutzers werden keine Informationen gespeichert und dieses Cookie kann nur von der aktuellen Website genutzt werden. Dieses Cookie wird vor allem in Formularen benutzt, um die Benutzerfreundlichkeit zu erhöhen. In Formulare eingegebene Daten werden z. B. kurzzeitig gespeichert, wenn ein Eingabefehler durch den Nutzer vorliegt und dieser eine Fehlermeldung erhält. Ansonsten müssten alle Daten erneut eingegeben werden.
Erlaubt
Gruppe Analyse
Name Google Analytics
Technischer Name _gat,_ga_gid
Anbieter Google
Ablauf in Tagen 1
Datenschutz https://policies.google.com/privacy
Zweck Tracking
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name Contao HTTPS CSRF Token
Technischer Name csrf_https-contao_csrf_token
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Dient zum Schutz der verschlüsselten Website (HTTPS) vor Fälschungen von standortübergreifenden Anfragen. Nach dem Schließen des Browsers wird das Cookie wieder gelöscht
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name FE USER AUTH
Technischer Name FE_USER_AUTH
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Speichert Informationen eines Besuchers, sobald er sich im Frontend einloggt.
Erlaubt