Laiqon verlängert Vorstandsmandat von CEO Plate und bestätigt vorläufige Finanzkennzahlen

Der Vermögensverwalter Laiqon wird das Mandat des Vorstandsvorsitzenden (CEO) Achim Plate vorzeitig um weitere drei Jahre vom 1. Januar 2024 bis zum 31. Dezember 2026 verlängern. Plate ist seit dem 1. Januar 2020 Mitglied des Vorstands und CEO von Laiqon. Unter seiner Führung hat Laiqon im Geschäftsjahr 2022 die Strategie „2023/25 2.0“ mit dem Wachstumsplan „Growth 25“ eingeleitet. Die Strategie zielt darauf ab, Laiqon als Qualitätsführer im Vermögensmanagement in Deutschland und als Asset Management-Factory zu positionieren.

Der Aufsichtsrat von Laiqon hat neben der Verlängerung des Vorstandsmandats von Plate auch die geprüften Ergebnisse der Gesellschaft für das Geschäftsjahr 2022 festgestellt. Die am 1. Februar 2023 veröffentlichten Finanzkennzahlen 2022 wurden bestätigt und in Teilen leicht übertroffen.

Unter Berücksichtigung des aufgrund der im Berichtsjahr durchgeführten Akquisitionen deutlich veränderten Konsolidierungskreises erzielte der Laiqon-Konzern in der as-if-Betrachtung seit dem 1. Januar 2022 Umsatzerlöse in Höhe von 26,8 Millionen Euro (Vorjahr: 26,1 Millionen Euro). Damit übertrafen die finalen Umsatzerlöse die erwarteten vorläufigen Umsatzerlöse (26,3 Millionen Euro (as-if)) um 0,5 Millionen Euro. Der Anteil der fixen Umsatzerlöse erhöhte sich dabei um 55 Prozent auf 26,0 Millionen Euro (erwartet 2022: 25,5 Millionen Euro, Vorjahr: 16,8 Millionen Euro). Nachdem im ersten Halbjahr 2022 aufgrund der Kapitalmarktentwicklung keine nennenswerten Performance-Fees aus dem Asset Management vereinnahmt werden konnten, wurden im zweiten Halbjahr 2022 Performance-Fees in Höhe von rund 0,8 Millionen Euro abgerechnet (Vorjahr: 9,3 Millionen Euro).

Die Integration der akquirierten Gesellschaften auf die Plattform und die damit verbundenen weiteren Skalierungseffekte sowie die eingeleiteten Wachstumsinitiativen mit „Growth 25“ führten unterjährig zu einer Verbesserung des operativen Konzernergebnisses. Im zweiten Halbjahr 2022 verbesserte sich das EBITDA in der as-if-Betrachtung auf minus 1,6 Millionen Euro nach minus 4,4 Millionen Euro im ersten Halbjahr 2022. Insgesamt erzielte der Laiqon-Konzern damit im Geschäftsjahr 2022 ein as-if-EBITDA von minus 6,0 Millionen Euro. Das EBITDA verbesserte sich damit um 0,6 Millionen Euro gegenüber dem erwarteten as-if-EBITDA. Die Eigenkapitalquote des Laiqon-Konzerns verbesserte sich im Geschäftsjahr 2022 um 10,2 Prozentpunkte auf 51,5 Prozent (Vorjahr: 41,3 Prozent).

Nachdem Laiqon die Assets under Management (AuM) im Geschäftsjahr 2022 um über 160 Prozent auf rund 5,7 Milliarden Euro (Vorjahr: 2,2 Milliarden Euro) erhöhen konnte, wurde das Wachstum bei Kunden und Assets auch Anfang des Jahres 2023 fortgesetzt. Bis 28. Februar 2023 stiegen die AuM des Laiqon-Konzerns in den drei Geschäftssegmenten Asset Management, Wealth Management und Digital Wealth organisch um 300 Millionen Euro auf knapp 6,0 Milliarden Euro. Dies entspricht einem weiteren Wachstum der AuM von rund 5,3 Prozent in den ersten beiden Monaten des Jahres 2023.

Mit „Growth 25“ soll die Plattformstrategie weiter skalieren, wodurch ein organischer AuM-Anstieg bis 2025 auf acht bis zehn Milliarden Euro prognostiziert wird. (DFPA/JF1)

Die Laiqon AG (vormals Lloyd Fonds AG) ist ein börsennotierter, bankenunabhängiger Vermögensverwalter und aktiver Asset Manager. Das Unternehmen ist seit 2005 an der Börse notiert und seit März 2017 im Segment Scale der Deutschen Börse in Frankfurt gelistet.

www.laiqon.ag

Zurück

Investmentfonds

Pictet Alternative Advisors (PAA), der auf alternative Investments ...

Legal & General Investment Management erweitert sein ETF-Sortiment mit dem ...

Datenschutzeinstellungen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.
In dieser Übersicht können Sie, einzelne Cookies einer Kategorie oder ganze Kategorien an- und abwählen. Außerdem erhalten Sie weitere Informationen zu den verfügbaren Cookies.
Gruppe Essenziell
Name Contao CSRF Token
Technischer Name csrf_contao_csrf_token
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Dient zum Schutz der Website vor Fälschungen von standortübergreifenden Anfragen . Nach dem Schließen des Browsers wird das Cookie wieder gelöscht
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name PHP SESSION ID
Technischer Name PHPSESSID
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Cookie von PHP (Programmiersprache), PHP Daten-Identifikator. Enthält nur einen Verweis auf die aktuelle Sitzung. Im Browser des Nutzers werden keine Informationen gespeichert und dieses Cookie kann nur von der aktuellen Website genutzt werden. Dieses Cookie wird vor allem in Formularen benutzt, um die Benutzerfreundlichkeit zu erhöhen. In Formulare eingegebene Daten werden z. B. kurzzeitig gespeichert, wenn ein Eingabefehler durch den Nutzer vorliegt und dieser eine Fehlermeldung erhält. Ansonsten müssten alle Daten erneut eingegeben werden.
Erlaubt
Gruppe Analyse
Name Google Analytics
Technischer Name _gat,_ga_gid
Anbieter Google
Ablauf in Tagen 1
Datenschutz https://policies.google.com/privacy
Zweck Tracking
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name Contao HTTPS CSRF Token
Technischer Name csrf_https-contao_csrf_token
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Dient zum Schutz der verschlüsselten Website (HTTPS) vor Fälschungen von standortübergreifenden Anfragen. Nach dem Schließen des Browsers wird das Cookie wieder gelöscht
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name FE USER AUTH
Technischer Name FE_USER_AUTH
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Speichert Informationen eines Besuchers, sobald er sich im Frontend einloggt.
Erlaubt