Caerus wirbt weitere 47 Millionen Euro für Archimedes-Fonds ein

Der Investmentberater Caerus Debt Investments (Caerus) hat für seinen Senior/Whole-Loan-Immobilienkreditfonds „Archimedes“ in einem zweiten Closing weitere 47 Millionen Euro eingeworben. Die Kapitalzusagen für den Fonds betragen insgesamt 129 Millionen Euro. Die neuen Kapitalzusagen kommen von einer deutschen Versicherung sowie aus einer Aufstockung eines Investors aus dem ersten Closing. Beim ersten Closing hatten eine deutsche Versicherung sowie eine Pensionskasse Anteile in Höhe von insgesamt 82 Millionen Euro gezeichnet.

Investoren können sich über den neuen Teilfonds des Caerus Real Estate Debt LUX S.C.A. – SICAV-SIF bereits ab einer Zeichnungssumme von zehn Millionen Euro beteiligen. Als Zielrendite werden drei bis vier Prozent p.a. (IRR) angestrebt. Das Fondsvolumen soll 300 Millionen Euro betragen. Der Fonds ist als Poolfonds konzipiert und investiert in erstrangig besicherte Immobilienkredite bis zu einer Beleihungsgrenze von 80 Prozent. Der regionale Fokus liegt auf den Kernländern des Euroraums, begrenzt auf Deutschland, Österreich, Schweiz und die BeNeLux-Staaten.

„Es gibt derzeit keine andere Assetklasse, die ein attraktiveres Risk-/Return-Verhältnis und insbesondere für Versicherungen einen höheren Return im Hinblick auf die von Solvency II geforderte Eigenkapital-Unterlegung aufweist“, erläutert Michael Morgenroth, CEO von Caerus, die Attraktivität der Assetklasse Real Estate Debt.

Quelle: Pressemitteilung Caerus

Die Caerus Debt Investments AG ist eine auf den Bereich Real Estate Debt spezialisierte Investmentberatungsgesellschaft mit Sitz in Düsseldorf. (JF1)

www.caerus.ag

Zurück

Investmentfonds

Guy Henriques wird neuer Head of Europe and Asia Distribution beim ...

Das Münchner Start-up Quant IP hat seinen ersten Investmentfonds mit einem ...