Salm-Salm wirbt rund 130 Millionen US-Dollar für neuen Waldfonds ein

Der deutsche Fondsmanager Salm-Salm hat im Rahmen des initialen Closings des neuen „Salm Global Timber Fund“ die ersten 130 Millionen US-Dollar von deutschen institutionellen Anlegern eingeworben. Der Fonds strebt den Aufbau eines diversifizierten Portfolios von Wirtschaftswäldern in Nordamerika, Europa und Ozeanien an.

Die Salm-Salm-Gruppe ist seit den 1980er Jahren als Asset Manager im land- und forstwirtschaftlichen Sektor aktiv. Mit Hauptsitz in Deutschland (Wallhausen) und weiteren Büros in den USA (Atlanta) und Neuseeland (Waverly) werden weltweit circa 46.500 Hektar verwaltet.

Der „Salm Global Timber Fund“, der auf starke Nachfrage von Investoren stößt, strebt den Aufbau und die nachhaltige Bewirtschaftung eines diversifizierten Portfolios von Wirtschaftswäldern in den weltweit attraktivsten und rechtssichersten Wald-Investmentmärkten an. Zwei Ankäufe in Neuseeland in Höhe von circa 25 Millionen Neuseeland-Dollar wurden bereits getätigt.

Maßgeblicher Bestandteil der Strategie ist die Erfüllung höchster ESG-Standards. So sind alle Wälder zertifiziert, die ESG-Offenlegung gemäß EU-Taxonomie erfolgt - eine Klassifizierung des „Salm Global Timber Fund“ als Impact-Fonds nach Artikel 9 der Offenlegungsverordnung wird angestrebt.

Der „Salm Global Timber Fund“ kann bis zum finalen Closing im vierten Quartal 2023 gezeichnet werden. Selinus Capital Advisors agiert als exklusiver Placement Agent. (DFPA/JF1)

Salm-Salm & Partner wurde im Jahr 1990 von Michael Prinz zu Salm-Salm als unabhängige Vermögensverwaltung gegründet. Im Sommer 2002 wurde der erste Publikumsfonds aufgelegt, im Jahre 2006 folgten zwei weitere. Seither wird neben der Verwaltung von Kundendepots auch die Vermögensverwaltung in Investmentfonds angeboten. Zusätzlich zu der Umsetzung des Wandelanleihenkonzepts betreut Salm-Salm & Partner Investitionen in Land- und Forstwirtschaft.

www.salm-salm.de

Zurück

Investmentfonds

Die Investoren des Hamburger Vermögensverwalters Laiqon AG haben rund 80 ...

Das indische Unternehmen Sedemac stellt Steuerungen für Motoren her, die ohne ...

Datenschutzeinstellungen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.
In dieser Übersicht können Sie, einzelne Cookies einer Kategorie oder ganze Kategorien an- und abwählen. Außerdem erhalten Sie weitere Informationen zu den verfügbaren Cookies.
Gruppe Essenziell
Name Contao CSRF Token
Technischer Name csrf_contao_csrf_token
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Dient zum Schutz der Website vor Fälschungen von standortübergreifenden Anfragen . Nach dem Schließen des Browsers wird das Cookie wieder gelöscht
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name PHP SESSION ID
Technischer Name PHPSESSID
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Cookie von PHP (Programmiersprache), PHP Daten-Identifikator. Enthält nur einen Verweis auf die aktuelle Sitzung. Im Browser des Nutzers werden keine Informationen gespeichert und dieses Cookie kann nur von der aktuellen Website genutzt werden. Dieses Cookie wird vor allem in Formularen benutzt, um die Benutzerfreundlichkeit zu erhöhen. In Formulare eingegebene Daten werden z. B. kurzzeitig gespeichert, wenn ein Eingabefehler durch den Nutzer vorliegt und dieser eine Fehlermeldung erhält. Ansonsten müssten alle Daten erneut eingegeben werden.
Erlaubt
Gruppe Analyse
Name Google Analytics
Technischer Name _gat,_ga_gid
Anbieter Google
Ablauf in Tagen 1
Datenschutz https://policies.google.com/privacy
Zweck Tracking
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name Contao HTTPS CSRF Token
Technischer Name csrf_https-contao_csrf_token
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Dient zum Schutz der verschlüsselten Website (HTTPS) vor Fälschungen von standortübergreifenden Anfragen. Nach dem Schließen des Browsers wird das Cookie wieder gelöscht
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name FE USER AUTH
Technischer Name FE_USER_AUTH
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Speichert Informationen eines Besuchers, sobald er sich im Frontend einloggt.
Erlaubt