Vermögensverwalter Eurizon steigert Assets under Management auf 309,6 Milliarden Euro

Eurizon, die Vermögensverwaltungsgesellschaft der italienischen Intesa Sanpaolo Gruppe, die auf die Verwaltung von Produkten und Dienstleistungen für Privatkunden und institutionelle Kunden spezialisiert ist, hat ihre Ergebnisse zum 31. März 2019 veröffentlicht. Die verwalteten Vermögen erreichten zum 31. März 2019 309,6 Milliarden Euro, ein Plus von zwei Prozent gegenüber Ende 2018.

Der Konzernüberschuss (einschließlich des Ergebnisses der Minderheitsanteile) für die ersten drei Monate des Jahres betrug 116,6 Millionen Euro und der Provisionsüberschuss 166,7 Millionen Euro. Eurizon bestätigte seinen Status als effizienter Betrieb, auch in ungünstigeren Zeiten, mit einer Cost/Income Ratio von 20 Prozent, die dem Niveau des gleichen Zeitraums im Jahr 2018 entspricht und von 21 Prozent zum 31. Dezember 2018 gesunken ist.

Die Nettomittelzuflüsse im Berichtszeitraum wurden weiterhin von der allgemeinen Entwicklung der Branche beeinflusst, so dass der Rückgang für Eurizon über drei Milliarden Euro betrug. Nach einem schwierigen Jahr 2018 und trotz der Erholung der Finanzmärkte zu Beginn des Jahres 2019 bevorzugen italienische Investoren weiterhin einen vorsichtigen Umgang mit Anlagen in Vermögensverwaltungsprodukten. Diversifikation und Offenheit für ausländische Märkte haben sich erneut als erfolgreiche Strategie erwiesen. China leistete einen sehr positiven Beitrag, wobei Penghua Fund Management (49 Prozent im Besitz von Penghua Fund Management) in den ersten drei Monaten Zuflüsse von 6,86 Milliarden Euro verzeichnete.

Das von dem in Shenzen ansässigen Unternehmen verwaltete Vermögen erreichte 88 Milliarden Euro, ein Plus von 17 Prozent seit Jahresbeginn, womit sich das von Eurizon verwaltete Gesamtvermögen auf 3972/4 Milliarden Euro belief. Die Ergebnisse wurden durch die Kombination aus der positiven Entwicklung der Finanzmärkte und der Geschäftsdynamik im Land begünstigt.

Der Erfolg in China wurde durch die Studie „The Top 25 foreign firms in China“ bestätigt, der zufolge Eurizon das einzige italienische Unternehmen unter den Top 25 der ausländischen Vermögensverwalter auf dem Markt ist.

„Im Laufe des Quartals hat uns der Fokus auf die Performance und die Erholung der Märkte ermöglicht, positive teilweise zweistellige Ergebnisse für die verwalteten Portfolios zu erzielen“, betonte Tommaso Corcos, CEO von Eurizon. „Wir sind zuversichtlich, dass wir mit der Fortsetzung dieses Trends die für 2019 gesetzten Ziele erreichen werden.“Corcos weiter: „Wir halten uns weiterhin an die ESG-Kriterien, weil sie mit den Werten von Eurizon übereinstimmen, und wir werden unser Engagement in dieser Richtung im In- und Ausland fortsetzen. Wir bekräftigen unsere Bereitschaft, unser Fachwissen auf europäischer Ebene bei der Festlegung gemeinsamer Regeln für Nachhaltigkeitskriterien einzusetzen. Und es ist kein Zufall, dass wir die Europäische Bankaufsichtsbehörde (EBA) und den Europäischen Bankenverband (EBF) in Fragen der nachhaltigen Finanzierung beraten und den Vorsitz in der Arbeitsgruppe Offenlegung des EBF führen.“

Quelle: Pressemitteilung Eurizon Capital

Eurizon Capital SGR ist das Unternehmen der Asset Management Division der Intesa Sanpaolo Gruppe. (AZ)

www.eurizoncapital.it

Zurück

Investmentfonds

Der Vermögensverwalter La Française Asset Management hat für vier Fonds ...

Das Vermögen der in der Statistik von Swiss Fund Data und Morningstar ...