Auswertung zeigt: Risikokapitalinvestitionen brechen ein

Die weltweiten Risikokapitalinvestitionen sind im vergangenen Jahr deutlich eingebrochen. Insgesamt wurden 2022 493,6 Milliarden US-Dollar in Start-ups gesteckt – nach 730,5 Milliarden US-Dollar im Jahr 2021. Das entspricht einem Rückgang um 32 Prozent. Das zeigt der neue Venture Pulse der Unternehmensberatung KPMG, für den regelmäßig die globalen Venture-Capital-Investitionen ausgewertet werden.

Die Monate September bis Dezember 2022 stellten bereits das vierte rückläufige Quartal in Folge dar. Ashkan Kalantary, Leiter des Bereichs Venture Services bei KPMG: „Die Kombination aus wirtschaftlichem und geopolitischem Druck, turbulenten Kapitalmärkten und geringer IPO-Aktivität hat eindeutig ihren Tribut bei den Risikokapitalinvestitionen gefordert.“ In Europa betrug der Rückgang auf Jahresfrist gesehen 21 Prozent, Deutschland 26,6 Prozent und in Berlin 43,3 Prozent. Vom weltweiten Abwärtstrend abkoppeln konnten sich lediglich Südafrika (plus 13,7 Prozent), Australien (plus zwei Prozent) und Frankreich (plus 6,9 Prozent). Die Summe und der Wert der Exits sind im Vergleich zum Vorjahr ebenfalls drastisch gesunken - von 1,427 Billionen US-Dollar bei 4.174 Exits im Jahr 2021 auf nur 308,8 Milliarden US-Dollar bei 2.997 Deals im Jahr 2022. Am deutlichsten war der Rückgang in den USA, wo der Gesamtwert der Exits von 753,2 Milliarden US-Dollar auf nur noch 71,4 Milliarden US-Dollar zurückging. Auch die Zahl der „Einhörner“ – Start-ups mit einer Bewertung von mindestens einer Milliarde US-Dollar – ist deutlich gesunken. Zählten 2021 noch 1.010 Unternehmen zu dieser „Gattung“, so lag ihre Zahl Ende des vergangenen Jahres lediglich noch bei 637 (minus 34 Prozent). Ashkan Kalantary: „Das Fenster für Börsengänge, insbesondere in den USA, dürfte wahrscheinlich bis weit in das Jahr 2023 hinein geschlossen bleiben. Da vielen Unternehmen die Barmittel ausgehen, wird es wahrscheinlich eine steigende Anzahl von Finanzierungsrunden und eine Zunahme der M&A-Aktivitäten geben.“ (DFPA/mb1)

KPMG ist ein Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsunternehmen und in Deutschland mit rund 12.200 Mitarbeitern an 26 Standorten präsent. Die Leistungen des Unternehmens sind in die Geschäftsbereiche Audit, Tax, Consulting und Deal Advisory gegliedert.

www.kpmg.com

Zurück

Wirtschaft, Märkte, Studien

Laut dem aktuellen "Janus Henderson Global Dividend Index" stiegen die ...

Trotz der aktuell schwierigen Konjunkturlage bietet die nachhaltige ...

Datenschutzeinstellungen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.
In dieser Übersicht können Sie, einzelne Cookies einer Kategorie oder ganze Kategorien an- und abwählen. Außerdem erhalten Sie weitere Informationen zu den verfügbaren Cookies.
Gruppe Essenziell
Name Contao CSRF Token
Technischer Name csrf_contao_csrf_token
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Dient zum Schutz der Website vor Fälschungen von standortübergreifenden Anfragen . Nach dem Schließen des Browsers wird das Cookie wieder gelöscht
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name PHP SESSION ID
Technischer Name PHPSESSID
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Cookie von PHP (Programmiersprache), PHP Daten-Identifikator. Enthält nur einen Verweis auf die aktuelle Sitzung. Im Browser des Nutzers werden keine Informationen gespeichert und dieses Cookie kann nur von der aktuellen Website genutzt werden. Dieses Cookie wird vor allem in Formularen benutzt, um die Benutzerfreundlichkeit zu erhöhen. In Formulare eingegebene Daten werden z. B. kurzzeitig gespeichert, wenn ein Eingabefehler durch den Nutzer vorliegt und dieser eine Fehlermeldung erhält. Ansonsten müssten alle Daten erneut eingegeben werden.
Erlaubt
Gruppe Analyse
Name Google Analytics
Technischer Name _gat,_ga_gid
Anbieter Google
Ablauf in Tagen 1
Datenschutz https://policies.google.com/privacy
Zweck Tracking
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name Contao HTTPS CSRF Token
Technischer Name csrf_https-contao_csrf_token
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Dient zum Schutz der verschlüsselten Website (HTTPS) vor Fälschungen von standortübergreifenden Anfragen. Nach dem Schließen des Browsers wird das Cookie wieder gelöscht
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name FE USER AUTH
Technischer Name FE_USER_AUTH
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Speichert Informationen eines Besuchers, sobald er sich im Frontend einloggt.
Erlaubt