"Baufinanzierungszinsen vollziehen deutlichen Rückgang"

Während sich die Notenbanken in der Sommerpause befinden, hat sich das Niveau der Bauzinsen zusehends beruhigt. Die Bestzinsen für Baufinanzierungen sanken bis Mitte August unter 2,4 Prozent für zehnjährige Zinsbindungen. Das geht aus dem aktuellen „Zinszoom“ des Maklerpools Qualitypool hervor.

Die Europäische Zentralbank (EZB) hat nach der Zinserhöhung im Juli eine Sommerpause bis Anfang September eingelegt. Die herausfordernde Ausgangslage der Notenbank bleibt währenddessen bestehen: Wenn sie die Zinsen im Herbst weiter erhöht, geht sie noch entschiedener gegen die hohe Inflation in der Eurozone vor. Voraussichtlich soll es einen weiteren Zinsschritt nach oben um bis zu 0,5 Prozent geben. „Das ist nach Ansicht vieler Experten notwendig, um die Kaufkraft der Verbraucher nicht weiter einzuschränken“, formuliert Jörg Haffner, Geschäftsführer von Qualitypool. „Die Inflation in Deutschland bleibt weiter hoch und der Wegfall der bisherigen Maßnahmen der Regierung, darunter der Tankrabatt und das Neun-Euro-Ticket, verschärfen die Inflationssorgen. Zugleich vergrößert die EZB aber mit einer Zinserhöhung das Risiko, dass sich die Situation hochverschuldeter südeuropäischer Staaten, insbesondere Italiens, verschlechtert und der Zusammenhalt der Eurozone auf dem Spiel steht.“

In den USA ist die Inflationsrate zuletzt deutlich gesunken – von 9,1 Prozent im Juni auf 8,5 Prozent im Juli und damit stärker als vom Markt erwartet. „Dies könnte ein erstes Zeichen sein, dass sich die deutlichen Zinserhöhungen der Fed in den letzten Monaten positiv auf die Inflationsentwicklung auswirken“, erläutert Haffner. „Natürlich befinden sich die Verbraucherpreise immer noch auf einem extrem hohen Niveau. Die Fed wird für sich bewerten müssen, ob der leichte Rückgang für sie bereits Grund genug ist, um das Tempo der Zinserhöhungen deutlich zurückzufahren.“

Die durchschnittlichen Bestzinsen für Baufinanzierungen gingen von 3,01 Prozent Anfang Juli auf 2,34 Prozent (zehnjährige Zinsbindungen) beziehungsweise von 3,26 Prozent auf 2,63 Prozent (15-jährige Zinsbindungen) Mitte August zurück. Haffner ergänzt: „Man kann definitiv von einer deutlichen Korrektur des Zinsniveaus sprechen, es muss aber keine Trendwende sein. Spannend zu sehen war, dass mit der Zinserhöhung der EZB die Bundesanleihe, also der risikolose Zins, abgefallen ist. Mit Blick auf die Entwicklung der Anleihezinsen bleibt Luft nach unten für weitere Korrekturbewegungen der Bauzinsen.“

Die Immobilienpreise zeigen währenddessen erste, regional begrenzte Seitwärts- oder leichte Rückwärtsbewegungen: „Unterschiede in der Preisentwicklung zeigen sich auch bei den Immobilienformen, also beispielsweise Eigentumswohnungen versus Einfamilienhäuser. Ein eindeutiger Trend zeichnet sich ebenfalls noch nicht ab. Deutlicher erkennbar ist, dass die Nachfrage nach Immobilien etwas zurückgeht. Die Holzpreise sind stark rückläufig, die Stahlpreise zeigten im Juni erstmals einen minimalen Preisrückgang – die Auswirkungen auf die gesamte Baubranche muss man absehen. Grundsätzlich hat sich die Lage für potenzielle Finanzierungskunden im Vergleich zum Vormonat leicht entspannt. Für eine klare Tendenz ist es aber vor dem Ende der Sommerpause im September zu früh“, so Haffner abschließend. (DFPA/JF1)

Die Qualitypool GmbH ist mit mehr als 13.000 aktiven Maklern einer der führenden Maklerpools Deutschlands. Qualitypool bietet Finanzdienstleistern und Finanzvertrieben Unterstützung bei der Vermittlung von Baufinanzierungen, Konsumentenkrediten, Bausparlösungen und Versicherungen. Qualitypool ist eine hundertprozentige Tochter der Hypoport AG.

www.qualitypool.de

Zurück

Wirtschaft, Märkte, Studien

Zum fünften Mal in Folge hat die Europäische Zentralbank (EZB) die Leitzinsen ...

Die Jahresperformance des "Victor Prime Office" für 2022, eine Analyse des ...

Datenschutzeinstellungen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.
In dieser Übersicht können Sie, einzelne Cookies einer Kategorie oder ganze Kategorien an- und abwählen. Außerdem erhalten Sie weitere Informationen zu den verfügbaren Cookies.
Gruppe Essenziell
Name Contao CSRF Token
Technischer Name csrf_contao_csrf_token
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Dient zum Schutz der Website vor Fälschungen von standortübergreifenden Anfragen . Nach dem Schließen des Browsers wird das Cookie wieder gelöscht
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name PHP SESSION ID
Technischer Name PHPSESSID
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Cookie von PHP (Programmiersprache), PHP Daten-Identifikator. Enthält nur einen Verweis auf die aktuelle Sitzung. Im Browser des Nutzers werden keine Informationen gespeichert und dieses Cookie kann nur von der aktuellen Website genutzt werden. Dieses Cookie wird vor allem in Formularen benutzt, um die Benutzerfreundlichkeit zu erhöhen. In Formulare eingegebene Daten werden z. B. kurzzeitig gespeichert, wenn ein Eingabefehler durch den Nutzer vorliegt und dieser eine Fehlermeldung erhält. Ansonsten müssten alle Daten erneut eingegeben werden.
Erlaubt
Gruppe Analyse
Name Google Analytics
Technischer Name _gat,_ga_gid
Anbieter Google
Ablauf in Tagen 1
Datenschutz https://policies.google.com/privacy
Zweck Tracking
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name Contao HTTPS CSRF Token
Technischer Name csrf_https-contao_csrf_token
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Dient zum Schutz der verschlüsselten Website (HTTPS) vor Fälschungen von standortübergreifenden Anfragen. Nach dem Schließen des Browsers wird das Cookie wieder gelöscht
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name FE USER AUTH
Technischer Name FE_USER_AUTH
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Speichert Informationen eines Besuchers, sobald er sich im Frontend einloggt.
Erlaubt