Goldkommentar von VanEck veröffentlicht

„Der Goldpreis reagiert eindeutig auf den Inflationsdruck“, erklärt Joe Foster, Portfoliomanager und Goldstratege bei dem Vermögensverwalter VanEck, in seinem aktuellen Goldkommentar. Die Lage auf dem Goldmarkt im Oktober schien unübersichtlich, da man sich nicht entscheiden konnte, ob einerseits eine straffere Fed-Politik ein Risiko für die Wirtschaft darstellt und ob andererseits die Inflation vorübergehend oder langfristig ist.

Die Unsicherheit beim Goldpreis wurde jedoch durch die Überzeugung des Marktes ausgeglichen, dass eine straffere Geldpolitik der Fed die Inflation eindämmen wird und die Wirtschaft robust genug ist, um höhere Zinsen zu verkraften. „Im Gegensatz zum Markt besteht unserer Meinung nach ein erhebliches Risiko, dass die durch die Liquidität angeheizte Wirtschaft und der Aktienmarkt nicht mehr funktionieren, sobald die Fed die Liquidität abzieht“, schätzt Foster die Situation ein. „Wie in unserem September-Kommentar erläutert, glauben wir außerdem, dass strukturelle Veränderungen in der Wirtschaft zu einem mehrjährigen Inflationszyklus führen dürften.“

Zwar habe der Goldmarkt im vergangenen Jahr einige Schwächen gezeigt, ein längerfristiger Blick bietet Foster zufolge aber eine positivere Perspektive. „Von 2013 bis 2019 bewegte sich der Goldpreis in einer Spanne zwischen 1.150 und 1.360 US-Dollar pro Unze“, so der Goldexperte. „Mitte 2019, als die Fed begann, die Zinssätze zu senken, brach der Goldpreis aus diesem Bereich aus. Der Goldmarkt hat nie zurückgeblickt. Zwar ist Gold von seinen Höchstständen von über 2.000 US-Dollar pro Unze weit entfernt, doch stellen die aktuellen Niveaus von etwa 1.800 US-Dollar einen hohen Preis dar, bei dem Bergbaugesellschaften gut zurechtkommen.“

Der Goldpreis habe sich behauptet, trotz der erwarteten geldpolitischen Straffung der Fed, höherer Renditen, der Stärke des US-Dollars, der Konkurrenz durch andere Anlageklassen und der anhaltenden Nettoverkäufe durch börsengehandelte Goldfonds. „Dies deutet darauf hin, dass Gold von einem Kern von Anlegern gestützt wird, welche die Notwendigkeit von Anlagen sehen, die ihr Vermögen vor unerwünschten Risiken schützen können“, folgert Foster.

Die Rolle von Gold als Risikoschutz könnte wieder wichtiger werden: Die letzten drei US-Regierungen hätten keinen Widerstand gegen mutwillige Defizitausgaben geleistet. „Während es ein grundlegendes Gesetz des wirtschaftlichen Überlebens ist, im Rahmen seiner Möglichkeiten zu leben, scheint ein übermäßiger Verlass auf das Schuldenmachen das bevorzugte Instrument der Steuer- und Geldpolitik zu sein“, so Foster. Bei Zinssätzen nahe Null sei das Geld fast umsonst, und der Schuldendienst ist minimal. „Sobald jedoch entweder die Fed oder die Märkte beschließen, dass es an der Zeit ist, die Zinssätze zu erhöhen, könnte die US-Wirtschaft in eine Schuldenfalle geraten.“ (DFPA/mb1)

VanEck ist ein Asset Manager mit Hauptsitz in New York (USA). Per 22. Oktober 2021 verwaltete VanEck ein Vermögen von rund 83 Milliarden US-Dollar, darunter ETF, ETN, Anlagefonds und institutionelle Mandate.

www.vaneck.com

Zurück

Wirtschaft, Märkte, Studien

"Die Finanzmärkte werden trotz der virusbedingten Blaupause des letzten Winters ...

Die Immobiliengesellschaft Demire und das Analysehaus Bulwiengesa haben in einer ...

Datenschutzeinstellungen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.
In dieser Übersicht können Sie, einzelne Cookies einer Kategorie oder ganze Kategorien an- und abwählen. Außerdem erhalten Sie weitere Informationen zu den verfügbaren Cookies.
Gruppe Essenziell
Name Contao CSRF Token
Technischer Name csrf_contao_csrf_token
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Dient zum Schutz der Website vor Fälschungen von standortübergreifenden Anfragen . Nach dem Schließen des Browsers wird das Cookie wieder gelöscht
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name PHP SESSION ID
Technischer Name PHPSESSID
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Cookie von PHP (Programmiersprache), PHP Daten-Identifikator. Enthält nur einen Verweis auf die aktuelle Sitzung. Im Browser des Nutzers werden keine Informationen gespeichert und dieses Cookie kann nur von der aktuellen Website genutzt werden. Dieses Cookie wird vor allem in Formularen benutzt, um die Benutzerfreundlichkeit zu erhöhen. In Formulare eingegebene Daten werden z. B. kurzzeitig gespeichert, wenn ein Eingabefehler durch den Nutzer vorliegt und dieser eine Fehlermeldung erhält. Ansonsten müssten alle Daten erneut eingegeben werden.
Erlaubt
Gruppe Analyse
Name Google Analytics
Technischer Name _gat,_ga_gid
Anbieter Google
Ablauf in Tagen 1
Datenschutz https://policies.google.com/privacy
Zweck Tracking
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name Contao HTTPS CSRF Token
Technischer Name csrf_https-contao_csrf_token
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Dient zum Schutz der verschlüsselten Website (HTTPS) vor Fälschungen von standortübergreifenden Anfragen. Nach dem Schließen des Browsers wird das Cookie wieder gelöscht
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name FE USER AUTH
Technischer Name FE_USER_AUTH
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Speichert Informationen eines Besuchers, sobald er sich im Frontend einloggt.
Erlaubt