Kommen weitere Zinserhöhungen durch die US-Notenbank?

Nachdem die Europäische Zentralbank (EZB) letzte Woche den Leitzins nochmals angehoben hatte, steht jetzt die Entscheidung der US-Notenbank Federal Reserve an. Die internationalen Finanzmärkte sind unterschiedlicher Erwartung.

„Wir erwarten, dass die US-Notenbank Fed die Leitzinsen unverändert lassen wird. Während der Markt eine letzte Zinserhöhung von 25 Basispunkten bis Ende 2023 mit einer Wahrscheinlichkeit von 44 Prozent einkalkuliert, gehen wir davon aus, dass die Fed ihren Zinserhöhungszyklus beendet hat“, meint Franck Dixmier, Global CIO Fixed Income des Vermögensverwalters Allianz Global Investors: „Zugegebenermaßen bleiben die US-Wirtschaftsdaten überraschend robust, sie bestätigen Monat für Monat die Widerstandsfähigkeit der US-Wirtschaft. Die jüngsten Wirtschaftsdaten deuten jedoch auch auf eine anhaltende Disinflation insbesondere im Dienstleistungssektor hin und zeigen eine Entspannung auf dem Arbeitsmarkt an – letzteres ist ein wichtiger Indikator für die Fed. Der Abwärtstrend bei der Inflation spiegelt sich auch in den Erwartungen der Verbraucher wider: So sind die Inflationserwartungen zuletzt gesunken: Die Ein-Jahres-Inflationserwartungen liegen mit +3,1 Prozent auf dem niedrigsten Stand seit März 2021 (zuvor +3,5 Prozent) und die Erwartungen auf Sicht von fünf bis zehn Jahren bei +2,7 Prozent (zuvor +3 Prozent).“

Axel Botte, Leiter Marktstrategie beim französischen Investmenthaus Ostrum Asset Management, gibt aber zu bedenken, dass der in den letzten Tagen stark gestiegene Ölpreis die zuletzt gesunkenen Inflationsprognosen noch verändern wird: „Sinkende Inflationsprognosen verleiten den Markt dazu, das Ende der Leitzinserhöhungen in den USA auszurufen. Wir weisen jedoch darauf hin, dass in den meisten Projektionen der schnelle Anstieg des Ölpreises noch nicht berücksichtigt ist. Die Fed-Projektionen für das Jahreswachstum im vierten Quartal 2023 werden wohl dank der Verbraucherausgaben nach oben korrigiert werden. Die Einzelhandelsumsätze stiegen im August tatsächlich um 0,6 Prozent und bestätigten damit die im Juli gemeldete Belebung der Verbraucher­ausgaben. Insgesamt erwarten wir für das dritte Quartal ein BIP-Wachstum in den USA von rund drei Prozent. Andererseits sollte der Aufschwung im Immobiliensektor, einem Sektor, der sehr empfindlich auf geldpolitische Entscheidungen reagiert, vom FOMC genau beobachtet werden. Wir rechnen mit einem letzten Zinsschritt von 25 Basispunkten. Sollte sich das Muster vom Sommer – eine Pause im Juni und eine Erhöhung im Juli – wiederholen, würde die nächste Zinserhöhung eben im November erfolgen.“ (DFPA/ljh1)

Allianz Global Investors (Allianz GI) ist eine Vermögensverwaltung des Versicherungskonzerns Allianz. Das 1998 gegründete Unternehmen mit Sitz in München verwaltet ein Vermögen von 520 Milliarden Euro für Privatanleger und institutionelle Investoren. (Stand: 30. Juni 2023)

www.allianzgi.de

Ostrum Asset Management ist ein Vermögensverwalter mit Hauptsitz in Paris. Das Unternehmen ist eine Tochtergesellschaft von Natixis Investment Managers.

www.ostrum.com

 

Zurück

Wirtschaft, Märkte, Studien

Der europäische Aktienmarkt gilt bei vielen Anlegern im Vergleich zu den USA ...

Künstliche Intelligenz (KI) wirft viele ethische Fragen auf, die sich in ...

Datenschutzeinstellungen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.
In dieser Übersicht können Sie, einzelne Cookies einer Kategorie oder ganze Kategorien an- und abwählen. Außerdem erhalten Sie weitere Informationen zu den verfügbaren Cookies.
Gruppe Essenziell
Name Contao CSRF Token
Technischer Name csrf_contao_csrf_token
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Dient zum Schutz der Website vor Fälschungen von standortübergreifenden Anfragen . Nach dem Schließen des Browsers wird das Cookie wieder gelöscht
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name PHP SESSION ID
Technischer Name PHPSESSID
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Cookie von PHP (Programmiersprache), PHP Daten-Identifikator. Enthält nur einen Verweis auf die aktuelle Sitzung. Im Browser des Nutzers werden keine Informationen gespeichert und dieses Cookie kann nur von der aktuellen Website genutzt werden. Dieses Cookie wird vor allem in Formularen benutzt, um die Benutzerfreundlichkeit zu erhöhen. In Formulare eingegebene Daten werden z. B. kurzzeitig gespeichert, wenn ein Eingabefehler durch den Nutzer vorliegt und dieser eine Fehlermeldung erhält. Ansonsten müssten alle Daten erneut eingegeben werden.
Erlaubt
Gruppe Analyse
Name Google Analytics
Technischer Name _gat,_ga_gid
Anbieter Google
Ablauf in Tagen 1
Datenschutz https://policies.google.com/privacy
Zweck Tracking
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name Contao HTTPS CSRF Token
Technischer Name csrf_https-contao_csrf_token
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Dient zum Schutz der verschlüsselten Website (HTTPS) vor Fälschungen von standortübergreifenden Anfragen. Nach dem Schließen des Browsers wird das Cookie wieder gelöscht
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name FE USER AUTH
Technischer Name FE_USER_AUTH
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Speichert Informationen eines Besuchers, sobald er sich im Frontend einloggt.
Erlaubt