ULI stellt Lösungen zur Vermeidung von "Stranded Assets" vor

Quartierskonzepte, bei denen viele verschiedene Stakeholder vor Ort vernetzt werden, sind für das Urban Land Institute (ULI) eine Lösung für Ressourceneffizienz und Beschleunigung der Dekarbonisierung auf der Stadtebene.

Das  Advisory Services Panel (ASP) zu „Lösungen auf Stadtebene“ zeigt am Beispiel Berlin auf, dass dies nur lokal im „Kiez“ gelingen wird, weil nach Meinung der Experten durch diese Verzahnung Synergien erzeugt werden, die wiederum zur Verbesserung der Wirtschaftlichkeit beitragen und so die Grundlagen für eine Realisierung der Ziele gelegt werden.

Zudem sollte die Dekarbonisierung mit einem holistischen Ansatz verfolgt werden. Holistisch meint in diesem Fall, die Dekarbonisierung als Teil einer ganzheitlichen Transformationsstrategie zu definieren. Gleichzeitig wird so dem Risiko von „Stranded Assets“ entgegengewirkt. Denn wenn Objekte aus energetischer Sicht „stranden“ würden, hätte dies nicht nur negative Auswirkungen auf deren Eigentümer, sondern auch negative sozio-ökonomische Folgen für die Umgebung.

Sabine Georgi, Geschäftsführerin des ULI Deutschland/Österreich/Schweiz sagt dazu bei der Pressekonferenz zur Vorstellung der Lösungsentwürfe: „Die Ergebnisse unseres Beratungsprojekts, das Ende Februar stattfand, sind ein erster Schritt für eine Konzeption zur Transformation von Gebäuden unter Einbeziehung von Investitionen in den Freiraum und andere Infrastrukturelemente. Sie sollen als Blaupause dienen, wie es stadtweit gelingen kann, in Quartieren die Dekarbonisierung zu beschleunigen.“

Das Ziel des ULI-Programms Advisory Services ist generell, Fachwissen aus der Stadtentwicklung und der Projektentwicklung für komplexe Raumplanungs- und Entwicklungsprojekte zu nutzen und dabei eine Plattform zur Diskussion zu bieten. Seit 1947 hat dieses Programm mehr als 600 Teams, bestehend aus u.a. ULI-Mitgliedern, zusammengestellt, die kreative und praktische Lösungen für Themen erarbeiten.

„An beiden Berliner Beispielen sehen wir, dass uns die Dekarbonisierung und auch das Vermeiden von ´Stranded Assets´ nur durch Quartierslösungen gelingen wird. Gemeinsam ein Ziel zu verfolgen, bedeutet demnach sowohl Erhalt als auch Steigerung von Immobilienwerten für jeden einzelnen“, so Georgi abschließend. (DFPA/abg)

Die Aufzeichnung der Online-PK zu dem Thema finden Sie hier. (Kenncode: Q#25vd$T

Das Urban Land Institute (ULI) ist eine weltweite, mitgliedergeführte Forschungs- und Bildungsorganisation mit über 45.000 Mitgliedern, die sich dem Austausch von Fragen zur nachhaltigen Entwicklung und Nutzung von Städten und allen Themen der Immobilienwirtschaft widmet.

https://germany.uli.org

Zurück

Wirtschaft, Märkte, Studien

Alexander Dominicus, Portfoliomanager bei MainFirst Asset Management, sieht ...

Die Anzeichen für eine Erholung des Baufinanzierungsmarktes im Jahr 2024 ...

Datenschutzeinstellungen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.
In dieser Übersicht können Sie, einzelne Cookies einer Kategorie oder ganze Kategorien an- und abwählen. Außerdem erhalten Sie weitere Informationen zu den verfügbaren Cookies.
Gruppe Essenziell
Name Contao CSRF Token
Technischer Name csrf_contao_csrf_token
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Dient zum Schutz der Website vor Fälschungen von standortübergreifenden Anfragen . Nach dem Schließen des Browsers wird das Cookie wieder gelöscht
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name PHP SESSION ID
Technischer Name PHPSESSID
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Cookie von PHP (Programmiersprache), PHP Daten-Identifikator. Enthält nur einen Verweis auf die aktuelle Sitzung. Im Browser des Nutzers werden keine Informationen gespeichert und dieses Cookie kann nur von der aktuellen Website genutzt werden. Dieses Cookie wird vor allem in Formularen benutzt, um die Benutzerfreundlichkeit zu erhöhen. In Formulare eingegebene Daten werden z. B. kurzzeitig gespeichert, wenn ein Eingabefehler durch den Nutzer vorliegt und dieser eine Fehlermeldung erhält. Ansonsten müssten alle Daten erneut eingegeben werden.
Erlaubt
Gruppe Analyse
Name Google Analytics
Technischer Name _gat,_ga_gid
Anbieter Google
Ablauf in Tagen 1
Datenschutz https://policies.google.com/privacy
Zweck Tracking
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name Contao HTTPS CSRF Token
Technischer Name csrf_https-contao_csrf_token
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Dient zum Schutz der verschlüsselten Website (HTTPS) vor Fälschungen von standortübergreifenden Anfragen. Nach dem Schließen des Browsers wird das Cookie wieder gelöscht
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name FE USER AUTH
Technischer Name FE_USER_AUTH
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Speichert Informationen eines Besuchers, sobald er sich im Frontend einloggt.
Erlaubt