Bund will 38.600 Immobilien verkaufen

Am 27. November 2014 meldete der Spiegel in seiner Online-Ausgabe, dass der Bund über eines der größten Immobilien-Portfolios Deutschlands verfüge. Darin: rund 38.600 Wohnungen. Da aber ein Großteil des Bestands alt und modernisierungsbedürftig ist, will der Bund die Wohnungen komplett abgeben.  Der Bund bringe jährlich  zwischen 1000 und 3000 Wohnungseinheiten auf den Markt, die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA) solle sich künftig in erster Linie auf die Verwaltung der wichtigen Immobilien wie Ministerien und Bundeswehrliegenschaften konzentrieren.

Der gesamte Verkauf werde sich über einen längeren Zeitraum hinziehen, kündigte der Sprecher an. 91,7 Prozent der BImA-Wohnungen sind nach Behördenangaben vor 1970 errichtet worden und entsprechen nicht mehr heutigen - insbesondere energetischen - Anforderungen. Aktuell will der Bund 4660 seiner 5022 Wohnungen in der Hauptstadt an das Land Berlin verkaufen. Anfang der Woche hatte es dazu ein Treffen mit Vertretern des Senats und der BImA gegeben. Welcher Erlös mit dem Verkauf des riesigen Immobilienbestandes angepeilt wird, ist bislang noch offen.

www.spiegel.de

Zurück

Pressedigest

Die Finanzaufsicht Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) hat ...

EXXECNEWS 13 präsentiert die Sachwert-Sonderausgabe 2024: Branchenexperten ...

Datenschutzeinstellungen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.
In dieser Übersicht können Sie, einzelne Cookies einer Kategorie oder ganze Kategorien an- und abwählen. Außerdem erhalten Sie weitere Informationen zu den verfügbaren Cookies.
Gruppe Essenziell
Name Contao CSRF Token
Technischer Name csrf_contao_csrf_token
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Dient zum Schutz der Website vor Fälschungen von standortübergreifenden Anfragen . Nach dem Schließen des Browsers wird das Cookie wieder gelöscht
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name PHP SESSION ID
Technischer Name PHPSESSID
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Cookie von PHP (Programmiersprache), PHP Daten-Identifikator. Enthält nur einen Verweis auf die aktuelle Sitzung. Im Browser des Nutzers werden keine Informationen gespeichert und dieses Cookie kann nur von der aktuellen Website genutzt werden. Dieses Cookie wird vor allem in Formularen benutzt, um die Benutzerfreundlichkeit zu erhöhen. In Formulare eingegebene Daten werden z. B. kurzzeitig gespeichert, wenn ein Eingabefehler durch den Nutzer vorliegt und dieser eine Fehlermeldung erhält. Ansonsten müssten alle Daten erneut eingegeben werden.
Erlaubt
Gruppe Analyse
Name Google Analytics
Technischer Name _gat,_ga_gid
Anbieter Google
Ablauf in Tagen 1
Datenschutz https://policies.google.com/privacy
Zweck Tracking
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name Contao HTTPS CSRF Token
Technischer Name csrf_https-contao_csrf_token
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Dient zum Schutz der verschlüsselten Website (HTTPS) vor Fälschungen von standortübergreifenden Anfragen. Nach dem Schließen des Browsers wird das Cookie wieder gelöscht
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name FE USER AUTH
Technischer Name FE_USER_AUTH
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Speichert Informationen eines Besuchers, sobald er sich im Frontend einloggt.
Erlaubt