Sanktionen für Russland – Folgen für Deutsche Sparer überschaubar

Am 7. August 2014 veröffentlichte Spiegel Online einen Artikel über die Auswirkungen der Sanktionen gegen Russland auf deutsche Sparer. Die russischen Banken wie die VTB (Vneschtorgbank – zu 60 Prozent in russischem Staatsbesitz) zahlen in Deutschland die höchsten Zinsen, sind aber Ziele, gegen die sich die neuen Finanzsanktionen der EU richten. Wolf Brandes, Finanzexperte der Verbraucherzentrale Hessen, meint, dass es keine Veranlassung für deutsche Sparer gebe, ihre Konten zu plündern. Er sieht keine Gefahr darin, dass die russischen Mutterunternehmen versucht sein könnten, mit dem Geld von Kleinanlegern zu Teilen die Kapitallöcher zu stopfen, die die Sanktionen reißen. Die fraglichen Geldhäuser VTB Direktbank und die beiden Sberbank-Töchter seien rechtlich keine russischen Banken, da sie in Österreich angemeldet sind  und damit der dortigen Einlagensicherung unterlägen. In allen EU-Staaten sind pro Anleger Geldanlagen bis zu 100.000 Euro inklusive garantierter Zinsen voll versichert.

Zurück

Pressedigest

EXXECNEWS 11 beschäftigt sich mit der Tokenisierung der Finanzmärkte. Die ...

EXXECNEWS beschäftigt sich in Ausgabe 10 (wieder einmal) mit dem Thema ...

Datenschutzeinstellungen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.
In dieser Übersicht können Sie, einzelne Cookies einer Kategorie oder ganze Kategorien an- und abwählen. Außerdem erhalten Sie weitere Informationen zu den verfügbaren Cookies.
Gruppe Essenziell
Name Contao CSRF Token
Technischer Name csrf_contao_csrf_token
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Dient zum Schutz der Website vor Fälschungen von standortübergreifenden Anfragen . Nach dem Schließen des Browsers wird das Cookie wieder gelöscht
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name PHP SESSION ID
Technischer Name PHPSESSID
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Cookie von PHP (Programmiersprache), PHP Daten-Identifikator. Enthält nur einen Verweis auf die aktuelle Sitzung. Im Browser des Nutzers werden keine Informationen gespeichert und dieses Cookie kann nur von der aktuellen Website genutzt werden. Dieses Cookie wird vor allem in Formularen benutzt, um die Benutzerfreundlichkeit zu erhöhen. In Formulare eingegebene Daten werden z. B. kurzzeitig gespeichert, wenn ein Eingabefehler durch den Nutzer vorliegt und dieser eine Fehlermeldung erhält. Ansonsten müssten alle Daten erneut eingegeben werden.
Erlaubt
Gruppe Analyse
Name Google Analytics
Technischer Name _gat,_ga_gid
Anbieter Google
Ablauf in Tagen 1
Datenschutz https://policies.google.com/privacy
Zweck Tracking
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name Contao HTTPS CSRF Token
Technischer Name csrf_https-contao_csrf_token
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Dient zum Schutz der verschlüsselten Website (HTTPS) vor Fälschungen von standortübergreifenden Anfragen. Nach dem Schließen des Browsers wird das Cookie wieder gelöscht
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name FE USER AUTH
Technischer Name FE_USER_AUTH
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Speichert Informationen eines Besuchers, sobald er sich im Frontend einloggt.
Erlaubt