Exporo-Gründer geht mit eigener Crowdinvesting-Plattform an den Start

Tim Bütecke, Initiator, Gründer und langjähriger Vorstand der Immobilien-Crowdinvesting-Plattform Exporo, startet nach zweijähriger Vorbereitungszeit und seinem Ausscheiden bei Exporo eine neue Plattform unter dem Namen „winvesta“.

Seit etwa zehn Jahren können auch Kleinanleger mittels Crowdinvesting am Aufschwung an den Immobilienmärkten partizipieren. Bis Ende 2020 investierten sie knapp eine Milliarde Euro. Nach einem stetigen Zuwachs (46 Prozent im Jahr 2019) schrumpfte der Markt in 2020 erstmals und büßte knapp 19 Prozent ein.

Bütecke erklärt: „Sicher hat die Covid-19-Pandemie zu dem Einbruch beigetragen, aber ich sehe weitere Gründe für diese Entwicklung. Zum Beispiel gab es zuletzt plattformübergreifend häufiger Probleme bei einzelnen Projekten, die zu verzögerten Auszahlungen oder sogar Totalausfällen führten. Augenscheinlich wurde aufgrund des rasanten Wachstums und Umsatzdrucks einiger Plattformen bei der Auswahl von Projekten nicht immer ausreichend auf die Qualität sowie die Erfahrung und die Kapitalausstattung der Projektentwickler geachtet. Treten vermehrt Ausfälle auf, verunsichert dies natürlich die Anleger.“

Bütecke, der im Herbst 2019 bei Exporo mit einem persönlich realisierten Track Record von rund 2,5 Milliarden Euro und nach eigenen Angaben ohne Projektausfälle ausgestiegen ist, hat ein Qualitätsproblem in der Branche erkannt und möchte mit seiner neuen Plattform gegensteuern: „Mein wichtigstes Asset ist Vertrauen. Ich werde mit winvesta erneut den Beweis antreten, dass Crowdinvesting funktioniert und verlässliche Renditen beschert - wenn das richtige Projekt am richtigen Ort von den richtigen Personen umgesetzt wird. Deshalb werde ich sehr konsequent bei der Auswahl auf Qualität und weniger auf Quantität setzen. Mein Ehrgeiz ist es, dass Anleger wie auch Projektentwickler von meiner Erfahrung und Arbeit profitieren.“

Winvesta vermittelt über die Plattform ausschließlich Wertpapiere – tokenisierte Schuldverschreibungen - und ermöglicht dadurch mittelbare Investments in Sachwerte, wie zum Beispiel Immobilienprojekte.

Ein erstes Projekt ist bereits vorhanden: Über die neue winvesta-Plattform können Anleger ab einem Betrag von 500 Euro mittelbar in das Projekt BC 277 investieren. Dabei handelt es sich um ein Bestands- und Neubauprojekt in Hamburg-Bramfeld. Insgesamt werden Schuldverschreibungen in Höhe von 2.486.600 Euro aufgeteilt in zwei Tranchen und dargestellt in zwei Produkten ausgegeben. Die Festverzinsung beträgt in Abhängigkeit von der Zeichnungssumme zwischen 4,50 und 4,75 Prozent per annum. Darüber hinaus partizipieren Investoren von einer Erfolgsbeteiligung von prognostizierten 0,5 Prozent per annum. Diese wurde in Abhängigkeit von der Höhe des Verkaufserlöses mit dem Projektentwickler vertraglich vereinbart. Das Investment läuft bis zum 30. April 2024. (DFPA/TH1)

Die winvesta GmbH ist eine Crowdinvesting-Plattform mit Sitz in Hamburg.

www.winvesta.de

Zurück

Sachwertinvestments

Stefan Huber und Klaus Weber treten der Geschäftsführung der ...

Die weltweiten Investitionen in Start-ups aus dem Finanzbereich sind im ...

Datenschutzeinstellungen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.
In dieser Übersicht können Sie, einzelne Cookies einer Kategorie oder ganze Kategorien an- und abwählen. Außerdem erhalten Sie weitere Informationen zu den verfügbaren Cookies.
Gruppe Essenziell
Name Contao CSRF Token
Technischer Name csrf_contao_csrf_token
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Dient zum Schutz der Website vor Fälschungen von standortübergreifenden Anfragen . Nach dem Schließen des Browsers wird das Cookie wieder gelöscht
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name PHP SESSION ID
Technischer Name PHPSESSID
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Cookie von PHP (Programmiersprache), PHP Daten-Identifikator. Enthält nur einen Verweis auf die aktuelle Sitzung. Im Browser des Nutzers werden keine Informationen gespeichert und dieses Cookie kann nur von der aktuellen Website genutzt werden. Dieses Cookie wird vor allem in Formularen benutzt, um die Benutzerfreundlichkeit zu erhöhen. In Formulare eingegebene Daten werden z. B. kurzzeitig gespeichert, wenn ein Eingabefehler durch den Nutzer vorliegt und dieser eine Fehlermeldung erhält. Ansonsten müssten alle Daten erneut eingegeben werden.
Erlaubt
Gruppe Analyse
Name Google Analytics
Technischer Name _gat,_ga_gid
Anbieter Google
Ablauf in Tagen 1
Datenschutz https://policies.google.com/privacy
Zweck Tracking
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name Contao HTTPS CSRF Token
Technischer Name csrf_https-contao_csrf_token
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Dient zum Schutz der verschlüsselten Website (HTTPS) vor Fälschungen von standortübergreifenden Anfragen. Nach dem Schließen des Browsers wird das Cookie wieder gelöscht
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name FE USER AUTH
Technischer Name FE_USER_AUTH
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Speichert Informationen eines Besuchers, sobald er sich im Frontend einloggt.
Erlaubt