Natixis IM: Starke Nachfrage nach illiquiden Vermögenswerten

Im veränderten Investmentumfeld des Jahres 2024 sehen institutionelle Investoren in Private Assets eine Möglichkeit, von vielerorts restriktiverer Kreditvergabe der Banken zu profitieren, in Spitzentechnologie zu investieren und ihre Nachhaltigkeitsziele zu erreichen. Die Asset-Management-Gesellschaft Natixis Investment Managers (Natixis IM) hat die wesentlichen Trends, die die Märkte für Private Assets in diesem Jahr treiben, in einem Papier zusammengefasst. Darin enthalten sind auch Ergebnisse aus Umfragen des Natixis Center for Investor Insight, die zeigen, dass Private Equity (60 Prozent) und Private Credit (64 Prozent) neben Anleihen (69 Prozent) die einzigen Märkte sind, für die institutionelle Anleger mehrheitlich optimistisch sind (Global Survey of Institutional Investors, 2024).

Fast zwei Drittel (66 Prozent) sehen, dass es immer noch ein erhebliches Renditedelta zwischen privaten und öffentlichen Märkten gibt. In institutionellen Portfolios beträgt laut Umfrage der Anteil von Private Equity an Alternativen Anlagen 29 Prozent, von Private Credit 17 Prozent, von Infrastruktur 14 Prozent und von Immobilien 23 Prozent. Allerdings gibt es angesichts von mehr als elf Billionen US-Dollar, die in private Anlagen investiert sind, auch Bedenken, ob es noch genügend interessante Deals gibt (59 Prozent der institutionellen Investoren). Secondaries (32 Prozent) sehen Investoren demnach gleich hinter nachhaltigen Investitionen (35 Prozent) als beste Quelle für private Investitionsmöglichkeiten im Jahr 2024.

Nach dem „Senior Loan Officer Opinion Survey on Bank Lending Practices”-Report aus dem Januar 2024 schränken Banken, zumindest in den USA, ihre Kreditvergabe weiter ein. Private Darlehensgeber füllen die Lücke: zwei Drittel der institutionellen Investoren (66 Prozent) gehen davon aus, dass im Jahr 2024 mehr Private Debt ausgereicht werden muss, um die wachsende Nachfrage der Kreditnehmer zu befriedigen. Dies werde wahrscheinlich ein langfristiger Trend sein, da die Summe der privaten Anleihen bis 2028 auf 2,8 Billionen US-Dollar ansteigen soll, was fast einer Verdoppelung gegenüber 2022 entspricht. Vor allem aus dem Immobiliensektor werde eine große Nachfrage erwartet.

Private Equity-Investitionen in KI-Unternehmen werden zu hohen Multiples gehandelt. Eine andere Möglichkeit, um am KI-Boom zu partizipieren, biete sich durch Direktinvestitionen in benachbarten Sektoren. So ist beispielsweise die Nachfrage nach Rechenzentren in den vergangenen zehn Jahren enorm gestiegen, da Technologieunternehmen in immer stärkerem Maße Cloud Computing und Speicher nutzen. Da immer mehr KI-Unternehmen und -Lösungen ans Netz gehen, wird diese Nachfrage noch exponentiell steigen. Institutionelle Investoren sehen das Potenzial und bezeichnen Rechenzentren (52 Prozent) als die beste Gelegenheit im Immobilienbereich. (DFPA/mb1)

Natixis Investment Managers (Natixis IM) ist die Asset-Management-Gesellschaft der Investmentbank der französischen Sparkassen und Genossenschaftsbanken Natixis.

www.im.natixis.com

Zurück

Sachwertinvestments

Die BVT Unternehmensgruppe, Spezialist für Investitionen in ...

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) veröffentlichte ...

Datenschutzeinstellungen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.
In dieser Übersicht können Sie, einzelne Cookies einer Kategorie oder ganze Kategorien an- und abwählen. Außerdem erhalten Sie weitere Informationen zu den verfügbaren Cookies.
Gruppe Essenziell
Name Contao CSRF Token
Technischer Name csrf_contao_csrf_token
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Dient zum Schutz der Website vor Fälschungen von standortübergreifenden Anfragen . Nach dem Schließen des Browsers wird das Cookie wieder gelöscht
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name PHP SESSION ID
Technischer Name PHPSESSID
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Cookie von PHP (Programmiersprache), PHP Daten-Identifikator. Enthält nur einen Verweis auf die aktuelle Sitzung. Im Browser des Nutzers werden keine Informationen gespeichert und dieses Cookie kann nur von der aktuellen Website genutzt werden. Dieses Cookie wird vor allem in Formularen benutzt, um die Benutzerfreundlichkeit zu erhöhen. In Formulare eingegebene Daten werden z. B. kurzzeitig gespeichert, wenn ein Eingabefehler durch den Nutzer vorliegt und dieser eine Fehlermeldung erhält. Ansonsten müssten alle Daten erneut eingegeben werden.
Erlaubt
Gruppe Analyse
Name Google Analytics
Technischer Name _gat,_ga_gid
Anbieter Google
Ablauf in Tagen 1
Datenschutz https://policies.google.com/privacy
Zweck Tracking
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name Contao HTTPS CSRF Token
Technischer Name csrf_https-contao_csrf_token
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Dient zum Schutz der verschlüsselten Website (HTTPS) vor Fälschungen von standortübergreifenden Anfragen. Nach dem Schließen des Browsers wird das Cookie wieder gelöscht
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name FE USER AUTH
Technischer Name FE_USER_AUTH
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Speichert Informationen eines Besuchers, sobald er sich im Frontend einloggt.
Erlaubt