Ökorenta bringt Publikums-AIF zum Thema Infrastruktur für Elektromobilität

Mit seinem neuen Publikums-AIF „Ökorenta Infrastruktur 13E“ bietet der Auricher Fondsinitiator Ökorenta Anlegern erstmals die Möglichkeit, die dynamische Entwicklung der Elektromobilität zu nutzen. Der Portfoliofonds investiert in Ultra-Schnellladeparks an verschiedenen, hochfrequentierten Standorten in Deutschland. Anleger profitieren von der Wertschöpfung aus dem Stromabsatz für Elektrofahrzeuge, heißt es in einer Mitteilung des Unternehmens.

Im Startportfolio des „Ökorenta Infrastruktur 13E“ befinden sich bereits zwei Ultra-Schnellladesäulen, die sogenannten High Power Charger, ohne die Elektromobilität nicht langstreckentauglich werden kann. Sie befinden sich an den hochfrequentierten Standorten am Kamener Kreuz mit 100.000 Autos täglich und in Koblenz an der B 9 mit 84.000 Autos täglich. Die beiden Ladeparks werden über Ultra-Schnellladesäulen der neuesten Generation mit einer maximalen Abgabeleistung von 300 kW verfügen, mit denen Elektroautos sehr schnell Reichweite nachladen können. Die beiden Schnellladeparks mit jeweils fünf Ladesäulen und zehn Ladepunkten befinden sich bereits im Bau. Ihre Inbetriebnahme ist für Herbst 2021 geplant. Für den Aufbau eines breit angelegten risikogemischten Fondsportfolios hat Ökorenta darüber hinaus bereits weitere interessante Standorte im Blick.

„Alle unsere Schnellladeparks werden sich in sogenannten Hochfrequenzlagen, in Gewerbegebieten oder Einzelhandelszentren befinden. Die Kunden können dort nicht nur ihr Auto aufladen, sondern zugleich shoppen oder die Gastronomie in der unmittelbaren Nachbarschaft nutzen“, so Jörg Busboom, geschäftsführender Gesellschafter von Ökorenta. „Außerdem ist für uns selbstverständlich: alle Ladesäulen werden mit Ökostrom betrieben.“

Eine Beteiligung am „Ökorenta Infrastruktur 13E“ ist ab einer Mindestzeichnung von 10.000 Euro zuzüglich fünf Prozent Agio möglich. Bei einer geplanten Laufzeit von rund neun Jahren nach Vollinvestition wird eine Auszahlung von 163 Prozent vor Steuern inklusive Ausgabeaufschlag und Rückzahlung des eingesetzten Kapitals prognostiziert. Bis zum 30. März 2022 ist eine Vorabverzinsung in Höhe von vier Prozent per annum vorgesehen. Das Fondsvolumen beträgt 13 Millionen Euro, welches auf bis zu 30 Millionen Euro erhöht werden kann. Die Investitionsquote liegt bei rund 91 Prozent. Das Agio ist in voller Höhe gewinn- und ausschüttungsberechtigt. (DFPA/JF1)

Die Ökorenta-Gruppe ist ein Asset Manager und Fondsinitiator mit Sitz in Aurich. Das 1999 gegründete Unternehmen ist auf aktiv gemanagte Erneuerbare-Energien-Portfolios spezialisiert. Es beschäftigt 44 Mitarbeiter und verwaltet ein Anlegerkapital in Höhe von rund 250 Millionen Euro.

www.oekorenta.de

Zurück

Sachwertinvestments

Seit 1. Oktober 2021 fungiert Nadine Gelke als Director Acquisition & Sourcing ...

Die Immobilien-Investmentgesellschaften PGIM Real Estate und Aventos haben eine ...

Datenschutzeinstellungen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.
In dieser Übersicht können Sie, einzelne Cookies einer Kategorie oder ganze Kategorien an- und abwählen. Außerdem erhalten Sie weitere Informationen zu den verfügbaren Cookies.
Gruppe Essenziell
Name Contao CSRF Token
Technischer Name csrf_contao_csrf_token
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Dient zum Schutz der Website vor Fälschungen von standortübergreifenden Anfragen . Nach dem Schließen des Browsers wird das Cookie wieder gelöscht
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name PHP SESSION ID
Technischer Name PHPSESSID
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Cookie von PHP (Programmiersprache), PHP Daten-Identifikator. Enthält nur einen Verweis auf die aktuelle Sitzung. Im Browser des Nutzers werden keine Informationen gespeichert und dieses Cookie kann nur von der aktuellen Website genutzt werden. Dieses Cookie wird vor allem in Formularen benutzt, um die Benutzerfreundlichkeit zu erhöhen. In Formulare eingegebene Daten werden z. B. kurzzeitig gespeichert, wenn ein Eingabefehler durch den Nutzer vorliegt und dieser eine Fehlermeldung erhält. Ansonsten müssten alle Daten erneut eingegeben werden.
Erlaubt
Gruppe Analyse
Name Google Analytics
Technischer Name _gat,_ga_gid
Anbieter Google
Ablauf in Tagen 1
Datenschutz https://policies.google.com/privacy
Zweck Tracking
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name Contao HTTPS CSRF Token
Technischer Name csrf_https-contao_csrf_token
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Dient zum Schutz der verschlüsselten Website (HTTPS) vor Fälschungen von standortübergreifenden Anfragen. Nach dem Schließen des Browsers wird das Cookie wieder gelöscht
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name FE USER AUTH
Technischer Name FE_USER_AUTH
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Speichert Informationen eines Besuchers, sobald er sich im Frontend einloggt.
Erlaubt